Bild: dpa

Manchester City hat in England erfolgreich den Meistertitel verteidigt. Obwohl Trainer Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool eine überragende Saison gelang. So aber profitiert auch der FC Schalke 04 von dem Ausgang – wegen Leroy Sané.

750.000 Euro bekommen die „Knappen“ wohl jetzt von Manchester City. Die Sport Bild hatte Anfang des Jahres aufgedeckt, wie viel Geld Schalke noch dank Leroy Sané kassieren kann, obwohl der deutsche Nationalspieler schon seit 2016 nicht mehr für die Königsblauen spielt.

Nächster Titel für Leroy Sané beschert Schalke schon wieder Geld

Diesen hohen Betrag kassiert der Bundesligist jetzt dafür, dass Manchester City englischer Meister geworden ist. Wie übrigens schon 2018, als dieselbe Summe fällig wurde.

Alle beim damaligen Wechsel ausgehandelten Klauseln gelten bis zum Ende des Vertrags, der bis zum 30. Juni 2021 Gültigkeit besitzt. Bitter aus Schalke-Sicht: Sané hätte für die abgelaufene Saison beinahe noch mehr Geld eingespielt.

Ein Tor fehlten für weitere 500.000 Euro

Der 23-Jährige hätte nur einen Treffer mehr erzielen müssen, dann wären noch einmal 500.000 Euro fällig geworden. So steht der gebürtige Essener bei insgesamt 14 Toren in der Liga und in der Champions League.

Gegen Schalke traf Sané, der bei einem Transfer zum FC Bayern dem S04 ordentlich Geld bringen würde, im Achtelfinale noch in 102 Minuten insgesamt zweimal. Im Viertelfinale gegen Tottenham (0:1, 4:3) aber wechselte Trainer Pep Guardiola den Linksaußen nur für insgesamt sieben Minuten ein – von möglichen 180! Treffer gegen Schalke könnten sich bei einem Wechsel, für den sich auch Knappenschmied Norbert Elgert ausspricht, wiederholen.

In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.
In der kostenlosen Buzz04-App gibt es alle Infos über den FC Schalke 04 auf dein Smartphone.

Kein Einzelfall in diesem Jahr. Von 15 Ligaspielen saß der Ex-Schalker fünfmal über die volle Distanz auf der Ersatzbank, ohne eingewechselt zu werden.

So zum Beispiel auch beim so wichtigen Ligafinale der Premier League. Sané sah von der Bank aus zu, wie die Mannschaftskollegen am letzten Spieltag der Saison 4:1 (2:1) bei Brighton & Hove Albion gewannen.

Klopp und der FC Liverpool verloren nur einmal – wegen Sané

So wurde Manchester City mit sage und schreibe 98 Zählern Meister. Trotzdem betrug der Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Liverpool nur ein mickriger Punkt.

Dabei verlor das Team von Jürgen Klopp nur ein einziges Mal in 38 Spielen – am 3. Januar, beim 1:2 bei Manchester City (vier Liganiederlagen). Siegtorschütze damals? Sané!

Es war das vorletzte Spiel des 23-Jährigen über 90 Minuten. Einzig am 3. April kam noch einmal ein Spiel über die volle Distanz hinzu.

Kein Wunder also, dass so „nur“ vier weitere Treffer in 2019 hinzukamen. In der Hinrunde spielte Sané noch neunmal 90 Minuten.

Aktuelle S04-Themen:

Ob der Ex-Schalker nicht ausreichend fokussiert ist? Die Gespräche über eine Vertragsverlängerung ziehen sich schon seit vielen Monaten.

Unabhängig davon kann Sané dem S04 noch einige Millionen bescheren. Das zeigen die weiteren Klauseln. Ein Wechsel zu Bayern München könnte mehr Geld einspülen.