Nach Verletzung von Leroy Sané: Holt Bayern München Bruder Sidi Sané von Schalke?

+

Leroy Sané hat sich verletzt. Nun zeigt Bayern München auch Interesse an seinem Bruder Sidi Sané von Schalke. Hier mehr lesen.

Nach seiner Verletzung am Wochenende ist der Wechsel von Leroy Sané (23) von Manchester City zum FC Bayern München noch mehr ins Stocken geraten. Letztere sollen nun auch an seinem Bruder Sidi Sané (16) interessiert sein. Das berichtet der Kicker.

Die Liebesgeschichte Leroy Sané und Bayern München kommt nur schleppend voran. Sollte der Flügelflitzer tatsächlich wechseln, kann man von einem Kaugummitransfer sprechen. Auf Schalke kennt man sich damit aus, ging es den Königsblauen bei Benito Raman (24) ähnlich.

Sané-Verletzung könnte alles ändern

Zwar konnte Manchester City am Sonntag (4. August) das Finale des englischen Community Shield-Pokals gegen Liverpool im Elfmeterschießen für sich entscheiden, doch einen Wermutstropfen hatte das Ganze.

Denn Leroy Sané, über dessen Wechsel zu den Bayern viel spekuliert wurde, musste nach dreizehn Minuten aufgrund einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Bitter für die Citizens - und die Bayern?

Kommen mit Leroy und Sidi gleich zwei aus der Sané-Familie?

Laut einigen Medienberichten zufolge soll sich der deutsche Rekordmeister nämlich bereits mit dem englischen Meister aus Manchester auf einen Wechsel des 23-Jährigen geeinigt haben. Eine Verletzung könnte für Gesprächsstoff sorgen. Doch die Bayern sollen nun auch an seinem Bruder Sidi Sané interessiert sein, wie der Kicker berichtet.

Zwar wäre Sidi Sané nicht direkt bei den Profis eingeplant, doch seine Verpflichtung wäre eine Investition in die Zukunft. Der Bruder des Nationalspielers, der durch seinen Meistertitel mit Manchester City auch Schalke einen Geldsegen beschert, ist nämlich erst 16 Jahre jung.

Sidi Sané aktuell noch in Schalke-Jugend

Aktuell ist Sidi Sané noch bei der U17 von Schalke aktiv. Doch nicht nur bei der Vereinshistorie weist er Parallelen zu Bruder Leroy Sané auf, über dessen möglichen Wechsel zu den Bayern auch Joachim Löw (59) erfreut wäre.

Der 16-Jährige gilt wie sein Bruder auch als schneller und offensiver Spieler, der viel Potential aufweist. Somit hat er sich nun in den Fokus von Bayern München gespielt. Gibt es also bald den doppelten Sané beim Serienmeister?