Fußballprofis bei TV-Quiz

Leon Goretzka: Ex-Schalker will heute Blamage bei „Wer wird Millionär“ verhindern

Ex-Schalker Leon Goretzka (l.) mit Joshua Kimmich als Kandidaten bei „Wer wird Millionär“ mit Günther Jauch auf RTL
+
Leon Goretzka (l.) stellt heute bei „Wer wird Millionär“ auf RTL sein Wissen unter Beweis

Leon Goretzka schwimmt mit dem FC Bayern auf der Erfolgswelle. Nun will der ehemalige Schalke-Profi bei „Wer wird Millionär“ zeigen, dass er auch geistig fit ist.

Dortmund/ NRW - Dass Leon Goretzka (25) aktuell zu den besten Fußballern von Deutschland gehört, zeigt er nicht nur beim FC Bayern und der Nationalmannschaft. Heute (12. Oktober) will er bei Günther Jauch (64) seine Intelligenz unter Beweis stellen und dadurch verhindern, schon früh den Platz räumen zu müssen.

FußballspielerLeon Goretzka
Geboren6. Februar 1995 (Alter 25 Jahre), Bochum
Gewicht76 kg
Größe1,89 m
Vollständiger NameLeon Christoph Goretzka
ElternKonrad Goretzka
Aktuelle TeamsFC Bayern München (#18 / Mittelfeld), Deutsche Fußballnationalmannschaft (#8 / Mittelfeld), Germany

Leon Goretzka bei „Wer wird Millionär“ (RTL): Fußballer aus Bochum stellt sich der Herausforderung

In einer Spezialausgabe von „Wer wird Millionär“ treten am Montagabend (12. Oktober) keine gewöhnlichen Kandidaten den Kampf um die eine Million Euro an, sondern echte Fußball-Stars. Gleich mehrere Kicker der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Männer wollen zeigen, dass sie mehr zu bieten haben als ihr sportliches Talent. Denn das wird ihnen bei der Beantwortung der Fragen vermutlich wenig helfen.

Neben Leon Goretzka sind auch Joshua Kimmich (25), Kevin Trapp (30), Lukas Klostermann (24), Niklas Süle (25) und DFB-Direktor Oliver Bierhoff (52) als Kandidaten dabei und stellen sich die knallharten Fragen von Moderator Günther Jauch. Dabei treten sie in Zweier-Teams an. Ob die Fußballer der Herausforderung gewachsen sind?

(K)eine Herausforderung für Leon Goretzka - Ehemaliger Schalke-Spieler schaffte bereits Abitur neben Fußballkarriere

„Ich glaube, der Druck ist schon relativ hoch. Auf der anderen Seite: Wenn jemand mit Druck umgehen kann, dann sind das ja normalerweise Leistungs- beziehungsweise Spitzensportler. Zweimal in der Woche haben Fußballer einen Wahnsinns-Druck und müssen sich auf dem Rasen beweisen“, erklärt Moderator Günther Jauch online gegenüber RTL vor der spektakulären Ausgabe von „Wer wird Millionär.“

Dabei steht für Leon Goretzka, der ursprünglich aus Bochum kommt und dort seine Karriere als Fußballprofi begann, einiges auf dem Spiel. Denn der mittlerweile 25-Jährige hat die Schule trotz seiner Leidenschaft für den Ballsport nicht vernachlässigt und hat dadurch 2014 am Alfred-Salomon Berufskolleg in Bochum sein Abitur abgeschlossen.

Leon Goretzka spielte von 2013 bis 2018 für Schalke 04.

Dabei musste der damals 19-Jährige Prüfungen in Sport, Biologie, Deutsch und Pädagogik ablegen, was ihn einige Energie gekostet hat. „Der schönste Zeitpunkt der Saison war, als ich meine Bioklausur abgegeben habe“, zitierte RevierSport den ehemaligen Spieler des FC Schalke 04.

„Wer wird Millionär“ (RTL): Leon Goretzka und Joshua Kimmich treten zusammen als Kandidaten an

In dem Special von „Wer wird Millionär“ geht es zwar nicht um einen Abschluss, dafür aber um einen guten Zweck. Da die prominenten Kandidaten ja selber vermutlich bereits Millionäre sind, sollen die erspielten Summen gespendet werden. Darin hat Leon Goretzka, der mit dem FC Bayern kürzlich für eine Blamage seines ehemaligen Vereins Schalke 04 sorgte, bereits Erfahrung.

Gemeinsam mit Joshua Kimmich wurde der 25-Jährige kürzlich für die AktionWe kick Corona“ ausgezeichnet. Die beiden Spieler des FC Bayern München sammelten durch das Projekt über 3,7 Millionen Euro. Kein Wunder also, dass die zwei Fußballer auch auf den Ratestühlen zusammen als Team kämpfen.

Im Video: Neue Regeln bei „Wer wird Millionär“ auf RTL

„Wer wird Millionär“ (RTL): Corona-Regeln und Schutzmaßnahmen für Leon Goretzka und die anderen Kandidaten

Vor dem Beginn der Show versichert Günther Jauch, dass es mehrere Vorkehrungen zum Schutz vor Covid-19 gibt, da die Sendung in Köln gedreht wird, was aktuell beim Coronavirus in NRW als eines der Risikogebiete zählt. „Das ist eine Corona-sichere Sendung. Wir werden auf die Abstände achten.

Es ist kein Publikum da, sondern im Grunde nur Vertraute des DFB - also praktisch ‚das Team hinter dem Team‘. Und wir haben hygienemäßig für alles vorgesorgt.“ So gibt es für die berühmten Kandidaten nicht die gewohnten Joker. Zudem verrät der Moderator noch ein pikantes Geheimnis. „Ich habe mir sogar sagen lassen, dass die Spieler sich selbst geschminkt haben. Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis. Ich könnte es nicht.“

Wer sich selbst ein Bild davon machen möchte, wie professionell die Fußballer um Leon Goretzka sich herausgeputzt haben und welcher der Kicker einer Blamage möglicherweise nicht entgehen kann, zeigt RTL am Montagabend (12. Oktober) beim Special von „Wer wird Millionär“ im TV.