Bild: dpa

Der FC Schalke 04 hat in Ahmed Kutucu (19) und Ozan Kabak (19) zwei neue Hoffnungsträger für die Zukunft. Das dynamische Duo versteht sich aber nicht nur auf dem Platz, sondern ist auch privat sehr gut befreundet.

  • Kutucu und Kabak kennen sich bereits seit einigen Jahren.
  • Gemeinsam spielten sie im Nachwuchs der Türkischen Nationalmannschaft.
  • Nun spielen sie zusammen für Schalke.

Kutucu und Kabak kennen sich bereits seit einigen Jahren. Gemeinsam spielten sie bei der U17-WM 2017 in Indien für die Türkische Nationalmannschaft. Nun sind die beiden beim S04 wieder vereint.

Kutucu erleichtert Kabak die Eingewöhnung in Gelsenkirchen

Das Schalker Eigengewächs ist derzeit auch Ansprechpartner Nummer 1 für den Neuzugang vom VfB Stuttgart:

„Wir gehen zusammen raus. Ich zeige ihm gerade alles in Gelsenkirchen. Er ist Türke, ich bin Türke. Wenn er mal etwas braucht, bin ich – wie für jeden anderen Spieler aber auch – für ihn da“, sagte der 19-Jährige nach dem 3:1 Testspielerfolg über Rot-Weiß Oberhausen, bei dem er selbst einen Doppelpack schnürte.

Ozan Kabak freut sich darauf, gemeinsam mit Ahmed Kutucu für Schalke zu spielen. Foto: FC Schalke 04

Kabak hat sich vor Schalke-Transfer erkundigt

Logisch, dass sich der Wunschspieler von S04-Trainer David Wagner, der in seinem neuen System auf eine Viererkette setzen will, vor seinem Wechsel ins Ruhrgebiet auch bei Kumpel Kutucu, von dem Jochen Schneider (48) schwärmt, über seinen neuen Arbeitgeber erkundigt hat:

„Er hat mich vor dem Transfer angerufen. Ich habe ihm Positives berichtet. Dann kam er natürlich auch“, sagte Kutucu schmunzelnd und schwärmt zugleich vom Schalker Königstransfer:

„Ich habe seine Spiele bei Galatasaray und Stuttgart verfolgt. Er ist ein super Spieler!“ Wann der 15-fache Bundesliga-Spieler sein Talent im Trikot der Königsblauen unter Beweis stellen kann, ist jedoch noch fraglich. Er verletzte sich bei der zweiten Trainingseinheit seines neuen Arbeitgebers.

Kutucu und Kabak erobern die Türkischen Fan-Herzen im Ruhrpott

Der Kabak-Wechsel vom VfB zum S04 hat aber nicht nur bei Kutucu für Freude gesorgt. Zahlreiche Türken und Galatasaray-Fans sind seit der Verpflichtung außer Rand und Band.

Trainer David Wagner (rechts) kommt mit Neuzugang Ozan Kabak zum Training seiner Mannschaft. Foto: Bernd Thissen/dpa
Ozan Kabak konnte bislang nur an zwei Trainingseinheiten auf Schalke teilnehmen. Foto: Bernd Thissen/dpa

Bei der ersten öffentlichen Trainingseinheit der Knappen besang eine Gruppe von Gala-Fans den 15-Millionen Mann, der offenbar eine Ausstiegsklausel besitzt, lautstark. Kutucu und Kabak setzen bei Schalke 04 eine lange Tradition an türkischstämmigen Spielern fort.

Vor ihnen schnürten bereits Spieler wie zum Beispiel Hamit und Halill Altintop, Kaan Ayhan und Volkan Ünlü ihre Schuhe für den Malocherklub.