Bei der morgendlichen Schalker Trainingseinheit am Sonntag (28. Juli) in Mittersill kam es zu einer Schrecksekunde. Schalke-Stürmer Ahmed Kutucu (19) musste verletzt das Training beenden.

  • Ahmed Kutucu musste das Schalker Training aufgrund starker Rückenschmerzen abbrechen.
  • Auf Schalke setzt man große Hoffnungen in den jungen Stürmer.
  • Auch Burgstaller und Raman verpassten die Trainingseinheit.

Hat sich im Trainingslager in Mittersill ein Schalker Top-Talent verletzt? Ahmed Kutucu brach das Training nach knapp einer Stunde ab. Grund waren starke Rückenschmerzen.

Kutucu von Beginn an mit Rücken-Problemen

Wie schlimm seine Rückenprobleme wirklich sind, ist allerdings noch unklar. Schon während des Aufwärmens hatte sich der junge Stürmer immer wieder an den Rücken gefasst.

Ein langfristiger Verlust von Kutucu käme für das Team von Trainer David Wagner äußerst ungelegen. Auf Schalke hält man sehr viel von dem jungen Stürmer. Ob er im Spiel gegen den FC Bologna, das ihr im TV und Stream sehen könnt, fit sein wird, ist offen.

Aufbau zur neuen Identifikationsfigur

Kutucu soll gemeinsam mit seinem guten Freund und Neuzugang Ozan Kabak (19) zu einem neuen Traumduo werden. Sportvorstand Jochen Schneider zeigte sich zuletzt auch sehr beeindruckt vom 19-Jährigen. Jedoch auch die Konkurrenz. So soll Manchester City großes Interesse an ihm haben.

Schneider gab am Sonntag auch bekannt, dass in den nächsten sieben Tagen wohl mit keinem weiteren Neuzugang zu rechnen sei. Das sagt er den Ruhr Nachrichten.

Burgstaller und Raman verpassen Training

Kutucu war allerdings nicht der Einzige, der das Training am Sonntagmorgen verpasste. Auch Benito Raman (Belastungssteuerung) und Guido Burgstaller (Bluterguss im Fuß) verpassten die Einheit.

Gute Nachrichten gab es dagegen von Kutucu-Kumpel Kabak. Wie Schneider sagte, sei die Verletzung von Kabak nicht ganz so schlimm.