Schmerzvolle Erinnerungen: Warum Kuranyi an einen Schalke-Sieg beim BVB glaubt

+
Die meisten Profisspiele absolvierte Kevin Kuranyi für den FC Schalke 04. Foto: Marijan Murat/dpa

Für Schalke läuft es katastrophal. Ex-Stürmer Kevin Kuranyi glaubt trotzdem an einen Sieg im Derby beim BVB. Hier die Infos.

Das Revierderby zwischen dem BVB und Schalke 04 wirft seine Schatten voraus. Dabei spricht alles für Borussia Dortmund und gegen die "Knappen". Kevin Kuranyi aber erklärt, warum er an einen Sieg der Königsblauen glaubt.

Wir schreiben den 12. Mai 2007. Der FC Schalke 04 reist am 33. Spieltag als Tabellenführer zum Revierderby nach Dortmund.

Kuranyi erinnert sich an das Derby im Mai 2007

Der BVB hat eine durchwachsene bis schwache Saison hinter sich, an dessen Ende Platz neun steht. Nur fünf Siege in 16 Heimspielen standen bis dahin zu Buche. Kevin Kuranyi erinnert sich noch genau zurück.

"Dieses Spiel zählt zu den schmerzhaftesten Momenten meiner Karriere", so der ehemalige Schalke-Stürmer gegenüber dem kicker. Kein Wunder, schließlich verlor der S04 das Derby mit 0:2, die Tabellenführung an den Verfolger VfB Stuttgart und damit auch eine Woche später die sicher geglaubte Meisterschaft.

BVB raubt Schalke die Chance auf die Meisterschaft

"Wir waren so nah dran, die Schale endlich nach Gelsenkirchen zu bringen - und sind so kurz vor dem Ziel gescheitert", so Kuranyi gegenüber dem Fußballmagazin weiter.

Nun sind die Vorzeichen vor dem Derby am Samstag (27. April) ähnlich wie vor zwölf Jahren - nur genau umgekehrt. Der BVB ist Tabellenzweiter und einen Punkt hinter dem Tabellenführer Bayern München. Vier Spieltage vor Saisonende kämpft Schalke zeitgleich gegen den Abstieg.

"Wahrscheinlich gibt es nicht viele, die Schalke einen Sieg zutrauen. Ich schon. Ich weiß, welche Emotionen so ein Derby auslöst", zitiert der kicker in seiner aktuellen Print-Ausgabe (23. April) Kuranyi weiter.

Nun kann Schalke dem BVB die Meisterschaft versauen

Mit einem Auswärtssieg würden die Königsblauen wahrscheinlich einen sehr großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Ganz nebenbei würde dem großen Rivalen aus dem Ruhrgebiet ein dicker Strich durch die Meisterschaftsrechnung gemacht werden.

Aktuelle S04-Themen:

Kuranyi glaubt tatsächlich daran, dass trotz der klaren Vorzeichen der BVB nicht Favorit ist. "Es ist egal, wer wo in der Tabelle steht", so der mittlerweile 37-Jährige. Im Gegenteil sogar.

"Und unabhängig von der Tabellensituation ist das für die Schalker eine riesige Chance. Hier können sie die Fans mit einem einzigen Spiel für die vielen Rückschläge in dieser Saison zumindest etwas versöhnen."