Schalke-Neuzugang Kenny gesteht: "Musste googeln, wer meine neuen Mitspieler sind"

+
Schalke-Neuzugang Jonjoe Kenny mit S04-Shirt. Foto FC Schalke 04

Jonjoe Kenny wechselt auf Leihbasis zu Schalke 04. Seine Mitspieler musste er aber erst einmal googlen. Das gestand er im Interview. Hier die Infos.

Jonjoe Kenny (22) wechselt auf Leihbasis vom FC Everton zum FC Schalke 04. Über seine Mitspieler beim S04 wusste der Engländer zum Zeitpunkt seines Wechsels allerdings nicht besonders viel.

  • Jonjoe Kenny verstärkt den S04 als Leihgabe von Everton.
  • Seine neuen Mitspieler musste der 22-Jährige erstmal googeln.
  • Am Freitagabend (21. Juni) ist er mit Englands U21 bei der EM im Einsatz.

"Ich kannte ein paar Namen, doch um ehrlich zu sein, musste ich googeln, um zu sehen, wer meine neuen Mitspieler genau sind. Ich freue mich, das Team bald auch persönlich kennenzulernen", gestand Jonjoe Kenny, den Schalke fest verpflichten will, gegenüber Goal.

Kenny verweilt noch bei der U21-EM

Derzeit ist Kenny, dessen Zusammenspiel mit Benjamin Stambouli (29) auf Schalke gut funktioniert, noch mit Englands U21 bei der Europameisterschaft im Einsatz. Am Freitagabend (21. Juni, 21.00 Uhr) trifft der S04-Neuzugang in Gruppe C auf Rumänien.

Erreichen die Engländer nach der Auftaktniederlage gegen Frankreich (1:2) noch das Halbfinale, könnte der 22-Jährige zwei seiner künftigen S04-Kollegen schon mal als Gegner kennenlernen. Alexander Nübel (22) und Suat Serdar (22) haben mit den DFB-Junioren das Halbfinale schon so gut wie erreicht. Übrigens jener Suat Serdar, der zum anderen anderen Schalke-Superstar werden sollte.

"Ich will mit Schalke Titel gewinnen"

Kommt es bei der Europameisterschaft nicht zum Duell mit Deutschland, wird Kenny spätestens im Rahmen der Sommervorbereitung mit dem S04 auf seine neuen Kollegen treffen. Beim Testspiel in Oberhausen ist er noch nicht dabei. Gegen die SG Wattenscheid gab Kenny dann sein Debüt und sprach danach über Schalke.

Dort soll der Grundstein für die kommende Saison gelegt werden, in der der Neuzugang einiges vorhat. "Ich will fester Bestandteil der Mannschaft sein und dabei helfen, den Klub wieder nach oben zu führen - da gehört er hin. Und ich will mit Schalke Titel gewinnen", so der 22-Jährige im Interview mit Goal.

Kenny vergleicht Schalke mit Liverpool

Immerhin: Über den Verein Schalke 04 wusste Kenny, der sich in einem Bereich verbessern will, schon vor seiner Ankunft besser Bescheid, als über den aktuellen Profikader. Im Gespräch mit Schalke-TV verglich er Gelsenkirchen sogar mit seiner Heimatstadt Liverpool.

Von dort könnte ein weiterer Neuzugang den Weg ans Berger Feld finden. Wie der kicker berichtet, ist Schalke wohl sehr an Rafael Camacho (19) interessiert.