Bild: FC Schalke 04

In einem Interview hat Schalke-Leihgabe Jonjoe Kenny (22) in den höchsten Tönen von seinem neuen Verein geschwärmt. Insbesondere die Fans des S04 haben es dem 22-Jährigen angetan.

  • Jonjoe Kenny vergleicht die Fans des FC Schalke 04 mit denen des FC Liverpool.
  • Besonders großen Einfluss auf den Wechsel des 22-Jährigen hatte Trainer David Wagner.
  • Zudem verrät de Rechtsverteidiger, was er sich für seine Zeit beim S04 vorgenommen hat.

Kenny konnte es offenbar gar nicht fassen, dass der S04 an ihm interessiert sei: „Als ich zuerst vom Schalke-Interesse an meiner Person gehört habe, konnte ich es zuerst gar nicht glauben. Ich kann es daher kaum erwarten, hier endlich anzufangen“, heißt es in seinem ersten Interview für seinen neuen Klub auf dem vereinseigenen TV-Kanal.

Kenny schwärmt in den höchsten Tönen vom S04

Und weiter: „Schalke ist ein riesiger Klub. Das Angebot konnte ich also nicht ausschlagen. Insbesondere, was die Fans für den Verein bedeuten.“ Die S04-Fans haben es Kenny, der bei der U21-EM wohl live im TV zu sehen sein wird, besonders angetan.

Hier ist Jonjoe Kenny noch im Trikot des FC Everton zu sehen. Foto: Peter Byrne/PA Wire/dpa
Hier ist Jonjoe Kenny (rechts) noch im Trikot des FC Everton zu sehen. Foto: Peter Byrne/PA Wire/dpa

Diese seien für den Engländer ähnlich zu den Fans des FC Liverpool, der übrigens anscheinend Rafael Camacho an den S04 abgibt. Denn: Sowohl Gelsenkirchen als auch Liverpool sind als Arbeiterstädte bekannt. „Sie lieben und atmen Fußball. Das ist sehr ähnlich zu meiner Heimatstadt. Deswegen bedeutet es mir sehr viel hier zu sein.“

S04-Trainer David Wagner hatte großen Einfluss auf Kennys Entscheidung für Schalke

Auch über seinen neuen Trainer David Wagner, den auch Jürgen Klopp (51) kürzlich sehr lobte, verlor der 22-Jährige nur positive Worte. „Er erklärte mir, welchen Fußball er in Zukunft spielen lassen möchte. Unsere Spielphilosophien stimmen überein.“

So beschreibt sich Kenny als Spieler

Einen kleinen Einblick in eben jene Spielphilosophie gibt Kenny, der seine Mitspieler beim S04 erstmal googeln musste, ebenfalls: „Ich bin ein aggressiver Spieler. Ich gehe gerne nach vorne. Ich flanke gerne. Zudem liebe ich es, anzugreifen und zu verteidigen. Auf dem Platz gebe ich immer alles.“

Im seinem Einführunsinterview beim S04 spricht Jonjoe Kenny über seine Ambitionen auf Schalke.

Mit diesem Punkt spricht der Engländer den Schalke-Fans aus der Seele

Kenny möchte sich insbesondere in seiner Persönlichkeit auf und neben dem Platz verbessern. Des Weiteren dürfte er den S04-Fans wohl aus der Seele sprechen, wenn er sagt:

„Ich bin hier, um viele Spiele zu gewinnen. Außerdem möchte ich Titel holen. Das ist genau das, was der Klub tun sollte.“

Der Leihspieler möchte folglich seine begrenzte Zeit in Schalke nicht nur absitzen. Kenny kommt mit großen Ambitionen zum S04.

Der Rechtsverteidiger kommt übrigens auch bei der U21-EM zum Einsatz. Die Spiele der Engländer gibt es live bei Sport1 zu sehen. Am Freitag (21. Juni) spielt England gegen Rumänien. Auch das gibt es beim Sender zu sehen.

Im letzten Gruppenspiel gegen Kroatien erzielte Kenny bei dem Turnier einen sehenswerten Treffer.