Ausfall wiegt beim S04 schwer

Diagnose liegt vor: Jetzt muss Schalke auch noch auf Jonjoe Kenny verzichten

Jonjoe Kenny fällt beim FC Schalke erst einmal verletzt aus.
+
Jonjoe Kenny fällt beim FC Schalke erst einmal verletzt aus.

Der Infekt war gerade überstanden und die Aussicht auf einen Einsatz im DFB-Pokal groß. Doch im Abschlusstraining des FC Schalke 04 verletzte sich Jonjoe Kenny - sogar schwerer, als es zunächst den Anschein machte.

  • Jonjoe Kenny hat sich im Training des FC Schalke 04 verletzt.
  • Der Rechtsverteidiger des S04 zog sich eine Sprunggelenksverletzung zu.
  • Trainer David Wagner gab nun die genaue Diagnose preis und blickte sorgenvoll nach vorne. 

Update, Mittwoch (5. Februar), 11.50 Uhr: Gelsenkirchen - Vor dem DFB-Pokalspiel stellte S04-Trainer David Wagner (48) noch in Aussicht, dass Jonjoe Kenny (22) wieder einsatzbereit ist. Der Rechtsverteidiger hatte seinen Infekt auskuriert und konnte am Abschlusstraining teilnehmen.

Jonjoe Kenny: Verletzung beim Abschlusstraining des FC Schalke 04 zugezogen

Das verlief allerdings alles andere als gut. Jonjoe Kenny verletzte sich beim Abschlusstraining des FC Schalke 04, der übrigens auch schon wegen des Rassismus-Eklats gegen Jordan Torunarigha von Hertha BSC reagierte. Vor dem Anpfiff kommunizierte der S04 bei Jonjoe Kenny erst einmal nur eine Sprunggelenksverletzung

Nach der Partie sah es auch zunächst nicht so aus, als ob der 22-Jährige schlimmer verletzt wäre. Sein Gang durch die Katakomben wirkte auf den ersten Blick normal. Doch der vom FC Everton ausgeliehene Engländer ist alles andere als fit. Für die Bundesliga-Partie gegen den SC Paderborn (wir berichten im Live-Ticker vom Spiel des FC Schalke 04) steht er nicht zur Verfügung.

Jonjoe Kenny: Bänderriss und Kapsel-Verletzung beim Rechtsverteidiger vom S04

"Jonjoe Kenny hat einen Bänderriss und ist an den Kapseln verletzt. Mal gucken, wie lange das dauert", sagte David Wagner kurz nach Mitternacht. Damit vergrößert sich das königsblaue Lazarett vor dem Spiel gegen den SC Paderborn (so könnt ihr die Schalke-Partie live im TV und im Live-Stream sehen) weiter. 

Neben Benjamin Stambouli (29) und Salif Sané (29) fallen derzeit auch Markus Schubert (21) und Daniel Caligiuri (31), der sich beim Schalke-Heimsieg im DFB-Pokal über Hertha BSC verletzte, aus. Zudem sind Weston McKennie (21) und Suat Serdar (22) angeschlagen.

FC Schalke 04: David Wagner muss gegen den SC Paderborn mehrfach umstellen

"Am Samstag werden wir wohl etwas basteln müssen", kündigte David Wagner, der gleich zwei kuriose Erklärungen von Schiedsrichter Harm Osmers zur Roten Karte erhielt, schon an.

Erstmeldung, Dienstag (4. Februar), 21.10 Uhr: Er ist noch nicht einmal ein halbes Jahr in Gelsenkirchen, doch Jonjoe Kenny (22) ist beim FC Schalke 04 bereits unverzichtbar. Am vergangenen Wochenenden fehlte der junge Verteidiger den Knappen jedoch aufgrund eines Infekts. Für das Viertelfinale im DFB-Pokal gegen den gleichen Gegner, Hertha BSC, hatten viele auf eine Rückkehr gehofft.

FC Schalke 04 muss erneut auf Jonjoe Kenny verzichten

Denn S04-Verteidiger Jonjoe Kenny, der die Einwurf-Regel revolutionieren will, hatte seinen Infekt überwunden und konnte laut S04-TrainerDavid Wagner (48) auch am Training vor der DFB-Pokal-Partie von Schalke gegen Hertha BSC (hier im Live-Ticker) teilnehmen. Doch noch vor Anpfiff des Wiedersehens wurde klar: Der 22-Jährige fehlt erneut.

Für ihn rückte - wie auch schon in der S04-Bundesligapartie gegen Hertha BSC - Daniel Caligiuri (32) auf die Position in der Außenverteidigung. Die große Frage: Warum fehlte der Engländer erneut? Ist der Infekt zurückgekommen? Die Antwort könnte Schalke einige Sorgen bereiten.

Video: Schalkes Jonjoe Kenny: "Lahm war mein Vorbild"

Jonjoe Kenny fehlt erneut: Muss sich Schalke Sorgen machen?

Denn Jonjoe Kenny fiel für das Pokalspiel aufgrund einer Sprunggelenksverletzung aus. Diese hatte er sich laut Angaben vom FC Schalke 04, der bei der Einzelkritik vom DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Hertha BSC zweimal die Note 5 kriegen sollte, beim Abschlusstraining zugezogen. Details zur Schwere oder Dauer der Verletzung gab der Verein nicht an.

Der Ausfall könnte Schalke bitter treffen. Denn der Youngster, der vor der laufenden Saison auf Leihbasis vom FC Everton aus England nach Gelsenkirchen gekommen war, konnte bisher überzeugen. Vor allem seine Laufbereitschaft und seine gute Balance zwischen Defensiv- und Offensivarbeit machten ihn zu einem Leistungsträger der erfolgreichen Hinrunde.