S04-Leihgeschäft endet im Sommer

Ungewöhnliches Vorgehen: Schalke heckt neuen Plan für Leihspieler aus 

Jonjoe Kenny (l.) und Michael Gregoritsch sind derzeit beide nur an den FC Schalke 04 ausgeliehen.
+
Jonjoe Kenny (l.) und Michael Gregoritsch sind derzeit beide nur an den FC Schalke 04 ausgeliehen.

Der FC Schalke 04 will Jonjoe Kenny länger an sich binden. Dafür heckt der S04 einen neuen Transfer-Plan für den Leihspieler aus.

  • Jonjoe Kenny ist aus der Startelf des FC Schalke 04 nicht mehr wegzudenken.
  • Allerdings ist der Rechtsverteidiger vom FC Everton nur für eine Saison bis Ende Juni ausgeliehen.
  • Der S04 bastelt deswegen offenbar an einem neuen Transfer-Plan.

Update, Mittwoch (22. Januar), 08.45 Uhr: 20 Pflichtspiele hat der S04 bislang in dieser Saison absolviert. 18 davon in der Bundesliga und zwei im DFB-Pokal.

FC Schalke 04: Jonjoe Kenny ist beim S04 hinter Bastian Oczipka der Dauerbrenner

Der Einzige, der keine einzige Sekunde von allen Partien verpasst hat, ist Bastian Oczipka (31). Hinter dem Linksverteidiger ist Jonjoe Kenny (22) der nächste Dauerbrenner. Auch gegen den FC Bayern wird er voraussichtlich wieder für den FC Schalke 04 auflaufen (wir berichten im Live-Ticker).

Der Rechtsverteidiger der Königsblauen stand bis auf drei Minuten ebenfalls immer auf dem Platz. In dem Zeitraum gelangen ihm ein Tor und zwei Vorlagen. Unabhängig davon beeindruckt der 22-Jährige die S04-Fans, die die Partie bei Bayern München live im TV und im Live-Stream sehen können, mit seinem unbändigen Willen.

Jonjoe Kenny: vom FC Everton an Schalke nur ausgeliehen

Mindestens genauso von Jonjoe Kenny, dessen Verbleib auf Schalke wahrscheinlicher wird, überzeugt, sind die Verantwortlichen des FC Schalke 04. Das Problem: Der Engländer ist vom FC Everton nur für eine Saison ausgeliehen. Das heißt: Ab dem 1. Juli ist der 22-Jährige, Stand jetzt, wieder bei den "Toffees" angestellt, wo sein Vertrag zudem noch bis Sommer 2022 gültig ist.

Diesen Stand will der S04 offenbar ändern. Zuletzt hatten englische Medien berichtet, dass die "Knappen" den Rechtsverteidiger noch im Januar versuchen wollen, fest zu verpflichten. Doch das erscheint unrealistisch.

Jonjoe Kenny: FC Schalke 04 müsste für einen Transfer mindestens 12 Millionen Euro zahlen

Das Portal Transfermarkt.de beziffert den Marktwert von Jonjoe Kenny auf 12 Millionen Euro. Geld, das der FC Schalke 04, der sich schon jetzt über eine überragende Saison freuen darf, derzeit nicht aus dem Ärmel schütteln könnte. Offenbar wird aber noch eine andere Option geprüft.

Die Sport Bild berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe (22. Januar) von einem neuen Plan der Königsblauen. Allerdings nicht für den Januar, sondern für die kommende Saison.

Jonjoe Kenny ist aus der Startelf des FC Schalke 04 gar nicht mehr wegzudenken.

Jonjoe Kenny: FC Schalke 04 prüft angeblich weiteres Leihgeschäft als Transfer

Demnach prüft der FC Schalke 04, ob er Jonjoe Kenny, bei dem sich wegen des FC Everton ein neues Problem auftut, noch einmal ausleihen kann. Die Verantwortlichen um Sportvorstand Jochen Schneider (49) und Trainer David Wagner (48) sind vollends von ihm überzeugt. Bestätigt der Rechtsverteidiger bis Saisonende allerdings seine guten Leistungen, dürfte nicht nur der FC Everton hellhörig werden.

Update, Mittwoch (15. Januar), 13.32 Uhr: Jonjoe Kenny (22) hat auf Schalke voll eingeschlagen. Der kleine Rechtsverteidiger überzeugt mit seiner galligen und nahezu fehlerfreien Art.

Jonjoe Kenny: Gute Leistungen werden für den FC Schalke 04 zum Problem

Doch damit entwickelt sich für die Königsblauen ein Problem. Denn je besser Jonjoe Kenny für den FC Schalke 04 - zum Beispiel gegen Borussia Mönchengladbach - spielt, desto unwahrscheinlicher ist ein Verbleib über das Saisonende hinaus.

Der 22-Jährige ist vom FC Everton bekanntlich nur ausgeliehen. Seine guten Leistungen dürften alles andere als unbeobachtet bleiben.

Transfer-Gerücht: FC Schalke 04 will Jonjoe Kenny sofort fest verpflichten

Die britische Boulevardzeitung Daily Mail berichtet nun von einem Transfer-Plan des FC Schalke 04. Demnach will der S04 noch im Januar versuchen, Jonjoe Kenny fest zu verpflichten.

Das Portal Transfermarkt.de beziffert den aktuellen Marktwert auf 12 Millionen Euro. Sein Vertrag beim FC Everton ist noch bis Sommer 2022 gültig.

Erstmeldung, Dienstag (14. Januar), 19.14 Uhr: Im vergangenen Sommer hat der FC Schalke 04 Jonjoe Kenny (22) für eine Saison vom FC Everton aus der Premier League ausgeliehen. Schon jetzt hat sich die Leihe für beide Seiten als voller Erfolg herausgestellt.

FC Schalke 04: Jonjoe Kenny schwärmt von David Wagner

"Es hat mir über alle Maßen gutgetan, hierherzukommen", schwärmt der 22-Jährige im Gespräch mit dem kicker. Dass sich Jonjoe Kenny beim S04 so hervorragend einfügen konnte, hat er vor allem seinem Trainer David Wagner zu verdanken.

"Er hat an mich geglaubt, obwohl ich zuvor nicht so viele Spiele gemacht hatte. Das hat mir total geholfen", so der Rechtsverteidiger. Das hat bestens funktioniert. Denn in der laufenden Saison ist der junge Engländer aus der ersten Elf der "Königsblauen" gar nicht mehr wegzudenken.

S04: Jonjoe Kenny ist bei Schalke ein echter Dauerbrenner

Jonjoe Kenny, der auch bei anderen Vereinen aus der Premier League auf dem Zettel steht, bestritt in der abgelaufenen Hinrunde alle 17 Bundesliga-Spiele über die volle Distanz. Dabei erzielte der 22-Jährige einen Treffer und bereitete zwei weitere Tore vor. 

Es ist daher wenig verwunderlich, dass der FC Schalke 04 die Leihgabe von FC Everton nach der Saison am liebsten gar nicht mehr hergeben möchte. Doch wie sieht das der Engländer selbst?

Schalke: Jonjoe Kenny vermeidet Aussage zu seiner Zukunft beim S04

"Ich konzentriere mich nicht auf das, was in der Zukunft liegt, sondern möchte nur meinen Job hier gut machen", stellt Jonjoe Kenny im Gespräch mit dem kicker klar. Jonjoe Kenny vermeidet somit, wie bereits im November, eine klare Aussage bezüglich seiner Zukunft beim S04.

Stellt allerdings auch klar, dass er kein Spieler für die Ersatzbank sei. Das wäre er beim S04 beim besten Willen nicht, so viel steht fest. Beim FC Everton sah dies in der Vorsaison noch komplett anders aus. 

Jonjoe Kenny: Das könnte den Ausschlag für den FC Schalke 04 geben

In der Premier League absolvierte Jonjoe Kenny lediglich zehn Spiele für die "Toffees". Bevor der 22-Jährige entscheidet, für welchen Verein er in der kommenden Spielzeit aufläuft, möchte sich der Engländer auf die kommenden Aufgaben mit den "Knappen" konzentrieren. 

Bereits am Freitag (17. Februar) startet der FC Schalke mit einem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (die Partie könnt ihr live im Free-TV und im Live-Stream sehen) in die Rückrunde. Für die zweite Saisonhälfte hat sich der 22-Jährige ohnehin einiges vorgenommen. 

Video: Schalkes Jonjoe Kenny: "Lahm war mein Vorbild"

Wie der kicker berichtet, möchte Jonjoe Kenny, um den sich Schalke nach überstandenem Infekt erneut Sorgen machen muss, beispielsweise seine Torquote in der Rückrunde verbessern. Zudem würde er seinen Mannschaftskollegen gerne mehr Treffer auflegen und am besten gleichzeitig weniger Gegentreffer zulassen.

Sollte dies gelingen, hat der S04 womöglich beste Chancen, sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Anders als der FC Everton, der derzeit lediglich auf dem elften Tabellenplatz der Premier League wiederzufinden ist. Vielleicht kann der FC Schalke Jonjoe Kenny mit der besseren sportlichen Perspektive von einem längerfristigen Engagement in Gelsenkirchen überzeugen.