Zwei zentrale Elemente

Das schaut sich Sportvorstand Jochen Schneider für Schalke 04 von RB Leipzig ab

Jochen Schneider nimmt sich beim FC Schalke 04 seinen Ex-Klub RB Leipzig als Vorbild.
+
Jochen Schneider nimmt sich beim FC Schalke 04 seinen Ex-Klub RB Leipzig als Vorbild.

Jochen Schneider kam von RB Leipzig zu Schalke 04. Zwei Dinge schaute sich der S04-Sportvorstand von seinem Ex-Klub ab.

  • Jochen Schneider arbeitete bis Februar 2019 als Teamkoordinator bei RB Leipzig.
  • Nun will der S04-Boss die erfolgreichen Elemente des "Leipziger Wegs" auch auf Schalke umsetzen.
  • Neben dem Spielstil geht es dabei auch um die Altersstruktur der Mannschaft.

Gelsenkirchen – Mehrere Jahre arbeitete S04-Boss Jochen Schneider (49) erfolgreich als Teamkoordinator für RB Leipzig. Nun will der 49-Jährige diese Philosophie auch beim FC Schalke 04 implementieren.

FC Schalke 04: RB Leipzig in doppelter Hinsicht ein Vorbild

Auch wenn es für viele Fußball-Fans nur schwer zu ertragen ist: Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig leistet gleich in mehrfacher Hinsicht gute Arbeit. 

Neben einem attraktiven und erfolgreichen Spielstil gelingt es den Sachsen zudem immer wieder talentierte Nachwuchsspieler in das eigene System einzubauen. Damit ist der Verein auch ein Vorbild für den FC Schalke 04, dessen Vorstand aktuell auch über eine Ausgliederung diskutieren soll.

Jochen Schneider (FC Schalke 04) und der Plan vom "Leipziger Weg"

Als Teamkoordinator von RB Leipzig war Jochen Schneider jahrelang an der Entwicklung und strategischen Ausrichtung der Mannschaft beteiligt. Laut einem Bericht des kicker (Ausgabe vom 9. April) will der Sportvorstand die zentralen Elemente des "Leipziger Wegs" nun beim S04 kopieren. 

Um ein Grundgerüst von älteren Schalke-Profis, wie Daniel Caligiuri (32) oder Benjamin Stambouli (29), dessen Verträge am Saisonende auslaufen, soll eine "junge Mannschaft" entwickelt werden.

Jochen Schneider (FC Schalke 04) über Vorteile von jüngeren Spielern

"Wir finden, dass es Sinn ergibt, um die Achse der Älteren herum primär jüngere Spieler zu holen beziehungsweise langfristig zu binden, die in das Segment der, sagen wir 18- bis 22-Jährigen, passen", sagte Jochen Schneider, der kürzlich hart gegen seine S04-Kollegen schoss, gegenüber dem kicker

Neben dem Entwicklungspotential sei hier auch die mögliche Steigerung des Marktwertes ein bedeutender Faktor. Mit einem Durchschnittsalter von 24,77 Jahren gehört der FC Schalke 04, der schon bald das neue Trikot für die kommende Saison vorstellen wird, aktuell bereits zu den jüngsten Mannschaften der Bundesliga.

Jochen Schneider baut den FC Schalke 04 nach seinen Vorstellungen um.

Jochen Schneider (FC Schalke 04) gefällt Spielstil von RB Leipzig

Zudem gefällt dem Schalke-Boss auch der Spielstil seines Ex-Klubs. Bei der Vorstellung erklärte Jochen Schneider bereits, dass RB Leipzig "eine Art von Fußball spielen würde", mit dem sich unsere Fans identifizieren könnten."

In David Wagner (48) habe der 49-Jährige darüber hinaus einen Trainer verpflichtet, der beide Elemente des "Leipziger Wegs" verkörpere und voll mittrage, so das Sportmagazin weiter.

Mehr zum Thema