Abwehr-Talent vom S04 ist ausgeliehen

Schalke 04 hat bei Barca-Leihgabe Jean-Clair Todibo ein Ass im Ärmel

Bislang überzeugte Jean-Clair Todibo beim FC Schalke 04 mit resolutem Zweikampfverhalten sowie starker Technik.
+
Bislang überzeugte Jean-Clair Todibo (r.) beim FC Schalke 04 mit resolutem Zweikampfverhalten sowie starker Technik.

Jean-Clair Todibo könnte diesen Sommer vom FC Schalke 04 zum FC Barcelona zurückkehren. Die Konstellation ist schwierig, aber der S04 hat ein Ass im Ärmel.

  • Der FC Schalke 04 ist zu klamm, als dass er Jean-Clair Todibo vom FC Barcelona fest verpflichten kann. 
  • Auf ein erneutes Leihgeschäft mit dem S04 will sich Barca aber eigentlich nicht einlassen.
  • Doch dank Jean-Clair Todibo selbst ergibt sich nun offenbar noch ein gutes Argument, die Leihe zu wiederholen.

Gelsenkirchen/Barcelona - Zuletzt soll der FC Schalke 04 beim FC Barcelona mit einem Angebot für Jean-Clair Todibo (20) gescheitert sein. Demnach hatte der S04 gehofft, den Innenverteidiger für eine weitere Saison ausleihen zu können.

FC Schalke 04: Transfer von Jean-Clair Todibo vom FC Barcelona zu teuer

Denn fest verpflichten kann der FC Schalke 04 Jean-Clair Todibo, bei dem man laut Sportvorstand Jochen Schneider (49) einen riesigen Vorteil hat, trotz einer vereinbarten Kaufoption mit dem FC Barcelona nicht. 20 Millionen Euro Ablöse plus 5 Millionen Euro mögliche Boni müssten die "Knappen" für den 20-Jährigen hinblättern.

Ein Transfer in dieser Größenordnung wäre für den S04 (alle Artikel unter RUHR24.de) im anstehenden Sommer nur umsetzbar, wenn wertvolle Spieler wie Ozan Kabak (20), Suat Serdar (23) oder Amine Harit (22) verkauft werden würden. Das allerdings planen die Königsblauen nicht.

FC Schalke 04 will Jean-Clair Todibo vom FC Barcelona noch einmal ausleihen

Also bleibt dem FC Schalke 04 nur, Jean-Clair Todibo ein weiteres Mal vom FC Barcelona auszuleihen. Dass der S04 den französischen U20-Nationalspieler grundsätzlich behalten will, liegt auf der Hand.

Obwohl der Innenverteidiger erst sechsmal in der Startelf stand, überzeugte er mit resolutem Zweikampfverhalten und starker Technik. Mit jedem Spiel wurde die Barca-Leihgabe besser und fand sich offensichtlich auch immer besser zurecht.

Jean-Clair Todibo (FC Schalke 04): Mehr Spielzeit beim FC Barcelona oder S04-Verbleib

Dadurch hat sich mittlerweile offenbar ein riesiges Faustpfand für den FC Schalke 04, der trotz Coronavirus seine Mitgliederversammlung abhalten will, entwickelt. Denn laut der spanischen Tageszeitung Mundo Deportivo kann sich Jean-Clair Todibo, bei dem es Konkurrenz aus der Bundesliga gibt, einen längeren Verbleib in Gelsenkirchen sehr gut vorstellen

Bislang überzeugte Jean-Clair Todibo (r.) beim FC Schalke 04 mit resolutem Zweikampfverhalten sowie starker Technik.

Zwar gilt das nur für den Fall, dass der FC Barcelona ihm keine Chance auf regelmäßigere Einsätze gibt. Doch zum einen konnte sich der Innenverteidiger bei Barca in eineinhalb Jahren nicht durchsetzen, weswegen überhaupt erst das Leihgeschäft mit den Königsblauen zustande kam. Zum anderen verfügt der spanische Spitzenklub nach wie vor über eine sehr gute Besetzung in der Abwehr (dennoch malt S04-Trainer David Wagner ein düsteres Transferszenario).

Jean-Clair Todibo (FC Schalke 04): Vertrag beim FC Barcelona noch bis Sommer 2023 gültig

Fühlt sich Jean-Clair Todibo, der beim S04 bleiben will, beim FC Schalke 04, dem ein Mega-Umbruch mit elf Abgängen droht, weiterhin wohl, hätten die klammen "Knappen" ein gutes Argument mehr auf ihrer Seite, um den FC Barcelona von einem erneuten Leihgeschäft zu überzeugen. Laut spanischen Medienberichten hofft Barca zwar eigentlich, das Abwehr-Juwel für 20 Millionen Euro oder mehr verkaufen zu können.

Doch derzeit sieht es eher so aus, als ob der Spieler selbst lieber in Gelsenkirchen bleiben wollen würde. Der Vertrag bei dem Klub aus Katalonien ist noch bis Sommer 2023 gültig.