34. Zweitliga-Spieltag

Schalke 04: Aufstellung gegen Nürnberg heute mit Ralf Fährmann beim S04

Der FC Schalke 04 kann gegen den 1. FC Nürnberg die Zweitliga-Meisterschaft perfekt machen. Die S04-Aufstellung ist da.

Update, Sonntag (15. Mai), 14.24 Uhr: Die Aufstellung des S04 in Nürnberg:
Fährmann - Aydin, Thiaw, Kaminski, Ouwejan - Flick, Itakura - Zalazar, Churlinov - Bülter, Terodde

Auf der S04-Bank sitzen: Fraisl - Lode, Vindheim, Matriciani, Palsson, Ranftl, Idrizi, Calhanoglu und Pieringer.

Danny Latza fehlt wie berichtet gesperrt. Dominick Drexler ist angeschlagen und steht daher nicht im Kader. Ralf Fährmann bekommt zum Saisonabschluss einen Einsatz von Beginn an.

VereinFC Schalke 04
Wettbewerb2. Bundesliga
Gegner1. FC Nürnberg
SpielterminSonntag (15. Mai), 15.30 Uhr

Erstmeldung, Freitag (13. Mai), 13.54 Uhr: Folgt beim FC Schalke 04 die nächste Party? Nach dem feststehenden Bundesliga-Aufstieg könnten die Königsblauen am Sonntag (15. Mai) die Zweitliga-Meisterschaft perfekt machen und zum ersten Mal die als „Radkappe“ bezeichnete Trophäe in die Luft recken. Es wäre das perfekte Mitbringsel für die S04-Aufstiegsparty am Montag (16. Mai).

Schalke 04: Aufstellung gegen Nürnberg mit Umstellung im S04-Mittelfeld

Beim Auswärtsspiel bei den „Freunden“ vom 1. FC Nürnberg reicht dem S04 vermutlich ein Unentschieden für die Meisterschaft. Zwei Punkte und sieben Tore Vorsprung hat der FC Schalke 04 auf den Verfolger Werder Bremen. Die Hanseaten laufen am Sonntag zeitgleich gegen Jahn Regensburg auf und wollen den Aufstieg ebenfalls perfekt machen.

Abschenken wolle der S04 das Spiel in Nürnberg auf keinen Fall. „Wir wollen Meister werden“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder auf der Pressekonferenz am Freitag (13. Mai) unmissverständlich. Im Vergleich zum 3:2-Sieg gegen St. Pauli muss Trainer Mike Büskens die Aufstellung im Mittelfeld jedoch umstellen.

Schalke 04: Aufstellung gegen Nürnberg ohne gesperrten Danny Latza

Kapitän Danny Latza fehlt dem S04 aufgrund seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Er wird in Nürnberg zumindest nicht auf dem Platz mitwirken können, aber könnte möglicherweise bei einem positiven Ausgang nach dem Spiel die Meisterschale als Erster in die Höhe recken.

Denkbar wären gleich mehrere Optionen für die Schalke-Aufstellung in Nürnberg, um den Latza-Ausfall zu kompensieren. Zum einen könnte Victor Palsson mit Florian Flick das zentrale Mittelfeld beackern. Ko Itakura könnte aber auch wieder auf die Sechs rücken, um dann an der Seite von Palsson oder Flick zu agieren. Malick Thiaw würde dann in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen.

In der S04-Aufstellung gegen Nürnberg fehlt ein Mittelfeld-Routinier. Mike Büskens muss umstellen.

Schalke 04: Aufstellung gegen Nürnberg mit Rodrigo Zalazar?

Mike Büskens hielt sich bei der Pressekonferenz in Personalfragen zurück. Doch auf die Frage, ob etwa Ralf Fährmann, Mehmet Aydin oder Victor Palsson einen Einsatz bekämen, antwortete er vielsagend: „Du hast Malick vergessen“, und knüpfte aber an: „Die Möglichkeit besteht immer. Es sind ja noch zwei Tage.“ Denkbar, dass der Youngster, um den sich Abschiedsgerüchte im Sommer ranken, noch einmal einen Einsatz erhält.

Ansonsten dürfte Mike Büskens nicht viele Veränderungen mit Blick auf das Spiel gegen St. Pauli in der Aufstellung vornehmen. Siegtorschütze Rodrigo Zalazar könnte für Dominick Drexler in die Startelf rutschen. Andreas Vindheim überzeugte gegen die Hamburger nicht, womöglich bekommt Mehmet Aydin den Vorzug.

Schalke 04: Aufstellung gegen Nürnberg – auf diese Startelf tippt RUHR24

RUHR24 tippt auf folgende Aufstellung des FC Schalke 04 beim 1. FC Nürnberg:
Fraisl – Aydin, Thiaw, Kaminski, Ouwejan – Flick, Itakura – Churlinov, Zalazar – Bülter, Terodde

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto – Montage: RUHR24

Mehr zum Thema