Der Fluch der Heimspiele: Diese zwei Negativrekorde kann Schalke noch aufstellen

2:5 gegen die TSG Hoffenheim. Schalke hat den nächsten Negativrekord in einem seiner Heimspiele eingesammelt. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
+
2:5 gegen die TSG Hoffenheim. Schalke hat den nächsten Negativrekord in einem seiner Heimspiele eingesammelt. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Eine Niederlage nach der anderen. Schalke und Heimspiele, das passt diese Saison nicht. Zwei Negativrekorde drohen noch. Hier die Infos.

Eine Niederlage nach der anderen - die Schalke-Anhänger zittern um den Klassenverbleib ihres Teams. Mit dafür verantwortlich sind unter anderem die katastrophalen Heimspiele. Dem S04 drohen noch zwei Negativrekorde.

Zwölf Heimspiele verlor Tasmania Berlin in der Saison 1965/1966. Von insgesamt 17 Partien auf heimischen Boden.

Nur Tasmania Berlin verlor bislang mehr Heimspiele als Schalke

Damals sammelte der wohl erfolgloseste Bundesligist aller Zeiten immerhin zwei Siege und drei Remis im eigenen Stadion. Zugegeben: Das Torverhältnis von 8:46 aus 17 Spielen kann auch der FC Schalke nicht übertreffen, der in dieser Statistik nach dem 30.Spieltag bei 16:28 steht.

Doch verliert der S04 auch seine Heimspiele gegen den FC Augsburg (32. Spieltag) und VfB Stuttgart (34. Spieltag), stellt er den Rekord von Tasmania Berlin ein. Bislang mussten die "Knappen" bereits zehn Niederlagen in der Veltins-Arena hinnehmen.

Schalke gewann nur vier von 15 Partien daheim

Nur viermal konnten die Schalke-Fans im heimischen Stadion nach Abpfiff jubeln. Gegen Mainz, Hannover, Nürnberg und Wolfsburg. Einzig Hannover 96 sammelte daheim weniger Zähler (zehn) als die Königsblauen (13).

Doch damit nicht genug. Kassiert der S04 bereits beim nächsten der noch zwei offenen Heimspiele gegen den FC Augsburg (5. Mai) eine Niederlage, ist ein anderer Vereinsnegativrekord aufgestellt. Die vergangenen vier Spiele in der Veltins-Arena gingen allesamt verloren.

Damit ist der traurige Rekord aus der Saison 1982/1983 bereits eingestellt, wie der kicker schreibt. Werden die Niederlagen in der Champions League gegen Manchester City (2:3) sowie im DFB-Pokal gegen Werder Bremen (0:2) dazu gerechnet, sind es gar sechs Pleiten in Folge.

Aktuelle S04-Themen:

Kommt in der Bundesliga im nächsten Heimspiel gegen den sich derzeit im Aufwind befindenden FC Augsburg die nächste Niederlage hinzu, haben die Königsblauen einen Eintrag in den Geschichtsbüchern sicher. Da ist es fast von Vorteil, dass die nächste Partie auswärts stattfindet.

Ist das allerdings wirklich so positiv? Trainer Huub Stevens hat anscheinend keine so große Lust auf das Derby.