Zwischen Heidel und Tönnies kommt nichts

+
Der S04-Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies (l.) kritisierte Christian Heidel stark. Der wehrte sich nun. Foto: Marius Becker/dpa

Zwischen Christian Heidel und Clemens Tönnies schien die Lage sehr angespannt. Nun räumt Heidel bei Sky mit diesem Gerücht auf.

Zwischen S04-Manager Christian Heidelund Klubvorstand Clemens Tönnies gab es im Vorfeld des Bundesligaspiels der Schalker beim FC Augsburg gegenseitige Kritik. Damit räumte Heidel nun auf.

Vor ein paar Tagen kam ungewohnte Kritik an Christian Heidel und seiner Transferpolitik auf. Klubchef Tönnies wollte ihm demnach sogar einen Berater zur Seite stellen. Bröckelte das Vertrauen?

Dies wies Heidel nun im Vorfeld der Partie seines S04 in Augsburg entschieden zurück: "Ich werte das überhaupt nicht als Vertrauensbruch", so der 55-Jährige beim TV-Sender Sky.

Weitere S04-News bei ruhr24

Nicht nur dementierte Heidel ein schlechtes Verhältnis, sondern ging sogar in die Offensive und nannte die Beziehung zu Tönnies eine freundschaftliche.