Bild: dpa / Montage: RUHR24

Ob Amine Harit (21) sich damit einen Gefallen getan hat? Der Schalke-Profi war beim extravaganten Star-Metzger Nusret Gökce (36) zu Gast.

  • Amine Harit war zum Start seines Urlaubs bei der Neueröffnung eines Nusr-Et-Steak-Restaurants in Griechenland.
  • Das Steakhaus ist wegen seines Besitzers Nusret Gökce alias „SaltBae“ und dessen Videos auf Instagram berühmt geworden.
  • Schalke-Profi Harit frönt damit sein extravagantes Leben weiter und weckt Erinnerungen an Franck Ribéry.

Amine Harit (21) vom FC Schalke 04 war bei der Neueröffnung eines neuen Nusr-Et-Restaurants auf Mykonos (Griechenland) dabei. Die Restaurantkette ist durch den Besitzer und Metzger Nusret Gökce (36) bekannt geworden.

Amine Harit und Nusret Gökce alias „SaltBae“ posieren für ein gemeinsames Foto

Gökce, der in den sozialen Netzwerken den Künstlernamen „SaltBae“ trägt, bietet unter anderem Gold-Steaks im Wert von 1.200 Euro an. Der Ex-Bayern-Spieler Franck Ribéry (36) hatte für ein Video dazu einen Shitstorm und unterschiedlichste Reaktionen im Netz erhalten.

Nusr-Et hat auf Instagram über 22 Millionen Abonnenten

Gökce besitzt mittlerweile mehr als 14 Restaurants in der Türkei, in Katar, in den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie den USA und neuerdings auch in Griechenland. Harit, der für den finalen Marokko-Kader des Afrika-Cups 2019 nicht berücksichtigt wurde, nutzte den Beginn seines Urlaubs für einen Besuch der Neueröffnung auf Mykonos.

Schalke-Profi Harit bekommt Steak auf Mykonos exklusiv zubereitet

Der 21-Jährige ließ seine Fans auf Instagram teilhaben, wie der türkische Restaurant-Besitzer und Metzger Steaks direkt am Platz des Schalke-Spielers zubereitete. Anschließend gab es sogar noch ein gemeinsames Erinnerungsfoto.

Ob Harit sich damit einen Gefallen getan hat? Der junge Marokkaner war in der Vergangenheit häufiger negativ in der Öffentlichkeit aufgefallen. Nun ist klar: Er wird nicht mit Marokko beim Afrika-Cup antreten.

Casino-Besuche, Auto-Unfall mit Todesfolge und weitere Disziplinlosigkeiten

Ob wegen nächtlicher Casino-Besuche, einem Auto-Unfall mit Todesfolge, Feierlicherlichkeiten nach der Champions-League-Niederlage in Porto, unpünktlichem Erscheinen beim Training oder Fernbleiben vom Deutsch-Unterricht: der extravagante Lebensstil passt alles andere als gut zum „Malocher-Klub“ Schalke. Seine Professionalität wurde unter anderem von Ex-Trainer Domenico Tedesco (33) kritisiert.

View this post on Instagram

Thank’s my friend 🔥🤟🏼 @nusr_et

A post shared by Amine Harit (@a.harit14) on

Trotzdem hatte sich die Mannschaft zu Beginn des Jahres intern wohl für Harit ausgesprochen. Der Offensivspieler konnte das Vertrauen allerdings nicht mit sportlich überzeugenden Leistungen zurückzahlen. Harit selbst führt das auf die Folgen des Autounfalls zurück, über den er jüngst im Interview sprach.

Kein Wunder also, dass im Frühjahr erste Gerüchte um einen Wechsel nach Spanien auftauchten. Nach Informationen von RUHR24 und der Buzz04-App gilt der marokkanische Nationalspieler als Verkaufskandidat in diesem Sommer.

Schalke bei passendem Angebot wohl gesprächsbereit

Ob der S04 aber bei einem möglichen Transfer viel Ablöse wird einstreichen können? In Sachen Marktwert-Entwicklung legte Harit zuletzt einen traurigen Rekord hin.

Allen Negativ-Meldungen zum Trotz genießt der 22-Jährige einen extravaganten Start in den Urlaub. Das gute Recht eines jeden, wie auch das luxuriöse Leben anderer Fußballer zeigt. Ob er sich damit einen Gefallen tut, steht noch einmal auf einer anderen (Speise)Karte.

Harit muss damit rechnen, spöttische Bemerkungen zu bekommen. Ribéry wurde damals sogar von der Großkreutz-Kneipe öffentlich veräppelt.