S04: Harit über tödlichen Autounfall - "War danach nicht mehr der Gleiche"

Amine Harit. Foto: Guido Kirchner/dpa
+
Amine Harit. Foto: Guido Kirchner/dpa

Vor knapp einem Jahr war Schalke-Profi Amine Harit in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt. Im Interview spricht er darüber. Hier die Infos.

Letztes Jahr war Schalke-Profi Amine Harit (22) in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt. Im Interview spricht er über das einschneidende Ereignis.

  • Vor knapp einem Jahr war Amine Harit in einen Verkehrsunfall verwickelt.
  • Eine Person kam dabei ums Leben.
  • Der 22-Jährige spricht vom "schlimmsten Moment" seines Lebens.

Ende Juni 2018 wurde ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in Marokko, in dem Harit verwickelt war, tödlich verletzt. Der Schalker wurde daraufhin zu vier Monaten auf Bewährung sowie einer Geldstrafe verurteilt.

Harit: "Es war der schlimmste Moment meines Lebens"

"Ich hielt 100 bis 150 Meter vom Unfallort entfernt an. Ich konnte es kaum realisieren. Ich habe auf die Polizei gewartet und stand unter Schock. Es war der schlimmste Moment meines Lebens", so der Marokkaner im Gespräch mit der französischen Sportzeitung L'Equipe.

Nach dem Unfall fiel Harit in ein sportliches Tief

Der Unfall nahm auch Einfluss auf die sportliche Leistung von Harit, der mit CFC Genua in Verbindung gebracht wird. "Ich habe versucht, der Gleiche wie in der letzten Saison zu sein. Aber auf dem Platz habe ich gemerkt, dass ich das nicht schaffe."

In 25 Einsätzen kam der 22-Jährige in der vergangenen Saison nur auf einen Treffer und drei Torvorlagen für den S04. Sein Marktwert brach infolgedessen völlig ein. Dennoch bekommt Harit bei Schalke eine neue Chance. Denn er wirkt verantwortungsbewusster. Das kommt vor allem durch die Geburt seiner Tochter, wie Harit selbst erklärt.

Neustart unter David Wagner?

Für Harit, der wohl über keine Ausstiegsklausel bei Schalke verfügt, heißt es deshalb, die vergangene Saison schnellstmöglich abzuhaken. Gestärkt mit einem Super-Steak von "SaltBae", will der Mittelfeld-Mann unter Schalke-Trainer David Wagner (47) neu angreifen. Anders als Bentaleb und Mendly, die nicht zu den Profis zurückkehren werden, soll Harit beim S04 eine neue Chance bekommen. So könnte er von Änderungen und einem neuen System profitieren.

"Ich habe gelernt, was gut für meinen Fußball ist. Der Kopf muss mit dem Körper zusammen funktionieren. Ich hoffe, dass ich einhundert Prozent herausholen kann und, dass es kein Problem mehr geben wird", so Amine Harit, der mittlerweile sogar eine Vertragsverlängerung beim FC Schalke 04 andeutete.

Afrika-Cup findet ohne Harit statt

Genug Zeit zur Vorbereitung auf die neue Saison hatte Harit, der nur noch für positive Schlagzeilen sorgen will, allemal. In den endgültigen Kader Marokkos für den Afrika-Cup 2019 schaffte es der Schalker nicht.

Dafür wird er seinem neuen Trainer pünktlich zum Trainingsauftakt am 1. Juli zur Verfügung stehen. Die aktuelle Saison läuft für Amine Harit gut. Gegen den FC Augsburg gelang ihm der Siegtreffer zum 3:2 aus Schalker Sicht. Dabei gab es einen besonderen Moment bei seiner Einwechslung.