Harit, Kutucu und Raman: So schlugen sich die S04-Profis bei den Länderspielen

+
Ahmed Kutucu von Schalke gab sein Debüt für die U21 der Türkei. Für Amine Harit, Weston McKennie und Benito Raman lief es derweil nicht gut. Foto: Ina Fassbender/dpa.

In der Länderspielpause spielten Schalke-Profis. Für Weston McKennie, Ahmed Kutucu, Amine Harit und Benito Raman lief es nicht gut. Hier mehr lesen.

Am Wochenende vom 6. bis zum 8. September ruht der Spielbetrieb in der Bundesliga. Einige Akteure sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Für die Schalke-Spieler um Amine Harit (23), Ahmed Kutucu (19) und Benito Raman (24) lief es bei der U21 und Co. durchwachsen.

  • Insgesamt fünf Schalke-Profis waren bisher im Einsatz.
  • Ahmed Kutucu gab sein Debüt für die U21 der Türkei.
  • Weston McKennie musste mit den USA eine Niederlage hinnehmen.

Neben den Partien der Qualifikation zur Europameisterschaft sowohl der A-Mannschaften, als auch der U21, wurden auch einige Testspiele organisiert. So erlebte Weston McKennie (21) ein Dejà-Vu gegen Mexiko.

Schalke-Profi McKennie auf ungewohnter Position und mit Niederlage

Denn schon wie beim Finale im Gold Cup 2019, in dem Schalke-Profi McKennie und die USA Angstgegner Mexiko unterlag, mussten die US-Boys erneut eine Niederlage hinnehmen. Nach 90 Minuten stand ein deutliches 0:3 für die Mexikaner auf dem Papier.

Kurios: McKennie stand dabei im Sturm. Eine eher ungewohnte Position für den königsblauen Jungstar. Aufatmen wird man im Lager von S04 sicher auch, denn: McKennie wird beim Spiel der USA gegen Uruguay (11. September) nicht im Kader stehen. Bedeutet: kein Verletzungsrisiko für den 21-Jährigen.

Kutucu gibt Debüt in der U21-Nationalmannschaft der Türkei

Ein weiterer Schalke-Youngster, der mit einem Nationalteam unterwegs war, ist Ahmed Kutucu, den Schalke endlich von der Leine lassen sollte. Das Besondere beim S04-Juwel, das laut Trainer David Wagner (47) noch etwas Zeit braucht: Es war das Debüt für die U21 der Türkei, nachdem er bereits die U17 und U19 durchlief.

Zwar durfte Kutucu von Beginn an für die Türkei stürmen, jedoch konnte auch er die Niederlage der Türkei gegen England nicht abwenden. In der Qualifikation für die U21-Europameisterschaft unterlag der 19-Jährige mit seinem Team knapp mit 2:3.

Zwei Neuzugänge ohne Einsatz

In der EM-Qualifikation der U21 musste auch Spanien ran. Schalke-Neuzugang Juan Miranda (19), der per Last Minute-Leihgeschäft vom FC Barcelona geholt wurde, stand dabei jedoch nicht im Kader. Dennoch gewann Spanien mit 1:0 gegen Kasachstan.

Im Kader seiner Mannschaft war zumindest ein anderer S04-Neuzugang. Zum Einsatz kam Benito Raman (24), der sich mit seinem Spielstil sehr wohl bei Schalke fühlt, jedoch nicht. Beim klaren 0:4-Sieg von Belgien gegen San Marino im Rahmen der EM-Qualifikation saß der 24-Jährige 90 Minuten auf der Bank. Am Montag (9. September) spielt Belgien gegen Schottland. Vielleicht reicht es ja dann für einige Minuten für Raman, der den S04 deutlich weniger Ablöse kösten könnte als bisher angenommen.

Harit nicht nur bei Schalke auf dem aufsteigenden Ast

Ein weiterer S04-Profi durfte sich über einen internationalen Einsatz freuen. Amine Harit (23), der bei Schalke einen regelrechten Neustart hinlegt, wurde nach seiner Suspendierung aus der Nationalelf Marokkos wieder in den Kader berufen. Zum Sieg verhelfen konnte er jedoch auch nicht, Marokko und Burkina Faso trennten sich im Testspiel mit einem 1:1-Unentschieden.

Am Dienstag (10. September) wird Amine Harit, der vom Marokko-Trainer heftig kritisiert wird, aber eine erneute Chance bekommen. Da spielt Marokko nämlich ein weiteres Testspiel gegen die Republik Niger.