Burgstaller nach Doppelpack: „Wollten so viele Tore wie möglich machen“

Guido Burgstaller traf im DFB-Pokal doppelt. Insgesamt konnte Schalke fünf Tore erzielen. Der Österreicher erklärt den Hunger. Foto: dpa

Beim 5:0-Kantersieg von Schalke im DFB-Pokal konnte Guido Burgstaller (30) gleich doppelt treffen. Nach dem Spiel erklärt er den Tore-Hunger bei Schalke TV.

  • Schalke gewinnt souverän im DFB-Pokal gegen den SV Drochtersen/Assel.
  • Guido Burgstaller kann gleich zwei Tore beisteuern.
  • Nach dem Spiel spricht er ein Lob an die Mannschaft aus.

Das Pflichtspiel-Debüt von David Wagner (47) ist geglückt und Schalke in der nächsten Runde im DFB-Pokal. Pokal-Spiele haben besonders den Ruf, den vermeintlich Großen ins Stolpern zu bringen.

Burgstaller netzt gleich zweimal

Umso größer war die Erleichterung bei Schalke als man am Samstag (10. August) den SV Drochtersen/Assel mit 5:0 in die Schranken wies. Das merkte man auch bei Burgstaller.

Der Doppeltorschütze machte nach dem Spiel, bei dem die S04-Fans mit einer Choreographie gegen Rassismus für Aufsehen sorgten, klar: „Wir wollten unbedingt Tore machen, so viele wie es geht.“ Und das scheint auch geglückt zu sein.

Torhunger und Zielstrebigkeit bei Schalke

Dieser Torhunger kam aber nicht von ungefähr. „Wir waren sehr konzentriert und haben zielstrebig nach vorne gespielt“, attestierte Burgstaller seinen Schalke-Kollegen.

Auch die Defensive sah der Österreicher immer mehr gefestigt. „Wir haben auch zielstrebig verteidigt und immer gegen den Ball gespielt.“ Auch Trainer Wagner war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

Am Ende gut runtergespielt

Zu Beginn der Partie hielt der SV Drochtersen/Assel, der Schalke vor dem Spiel schon als ein interessantes Los bezeichnete, noch gut dagegen. Viel Einsatz und der ein oder andere Konter überraschte die S04-Profis hin und wieder.

Steven Skrzybski (re.) traf zum 1:0 im DFB-Pokal. Dieser Treffer war die Grundlage für den ersten Sieg im ersten Pflichtspiel von David Wagner. Foto: dpa

Am Ende des Tages konnte Schalke dann aber seine Klasse ausspielen und mehr als souverän in die nächste Runde im DFB-Pokal einziehen. Doppelpacker Burgstaller sprach dabei bei Schalke TV auch ein Lob an seine Kollegen aus: „Kompliment an die Mannschaft, das haben wir toll runtergespielt.“