Krisenstürmer gegen die S04-Krise

Schalke muss sich aus der Misere arbeiten - schlägt deshalb die Stunde von Guido Burgstaller?

+
Guido Burgstaller war beim FC Schalke 04 zuletzt meist nur im Trainingsoutfit zu sehen.

Der FC Schalke 04 hängt in der Bundesliga in den Seilen. Um gegen die Krise anzukämpfen, könnte Guido Burgstaller beim S04 eine neue Chance bekommen.

  • Guido Burgstaller wartet seit fünf Ligaspielen auf einen Einsatz beim FC Schalke 04.
  • Der Österreicher darf sich Hoffnungen machen, gegen den 1. FC Köln zum Zug zu kommen.
  • Für den Weg aus der Krise ist der Stürmer möglicherweise genau der richtige Spieler für den S04.

Gelsenkirchen - Die Defensive von Schalke 04 muss sich angesichts zweier 0:5-Klatschen gegen Bayern München und RB Leipzig berechtigter Kritik stellen. Dass die Offensivabteilung das Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" erfolgreich verdrängt zu haben scheint, macht es der königsblauen Hintermannschaft allerdings nicht unbedingt einfacher.

FC Schalke 04: Die Krise ist nicht nur ein Problem der Defensive

Abgesehen von einer Torvorlage fand Benito Raman (25) im S04-Offensivspiel in der Rückrunde der Bundesliga so gut wie gar nicht statt. Laut Sport Bild (Printausgabe vom 26. Februar) waren nur 21,4 Prozent der Dribblings des Belgiers erfolgreich. Seine unzähligen Sprints wirken gegen spielstarke Teams wie gegen den FC Bayern (das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den FC Schalke 04 wird live im Free-TV und im Live-Stream übertragen) und RB Leipzig wie verschenkte Liebesmüh.

Weil auch Michael Gregoritsch (25) bisweilen nicht wie erhofft einschlägt und Ahmed Kutucu (19) nur als Joker zu überzeugen weiß, könnte gegen den 1. FC Köln möglicherweise ein anderer Stürmer sein Comeback in der Startelf von FC Schalke 04 feiern: Guido Burgstaller (30).

Guido Burgstaller: Stemmt sich der Stürmer gegen die Krise beim S04?

Guido Burgstaller, der jüngst einen Verdacht hinsichtlich seiner Torkrise in der Hinrunde des FC Schalke 04 äußerte, kam letztmals beim 2:0-Erfolg über Borussia Mönchengladbach zu einem Kurzeinsatz. Die nachfolgende Schalke-Krise hat der Österreicher nur von der Bank erlebt.

Einen Groll gegen S04-Coach David Wagner (48) hegt der 30-Jährige deswegen nicht. "Es hilft nicht, in Selbstmitleid zu verfallen. Ohne Tore hat ein Stürmer irgendwann wenig Argumente", erklärte Guido Burgstaller einst gegenüber dem kicker.

Allerdings gehen diese Argumente auch den anderen Stürmern im Kader des FC Schalke 04, dessen Fans im DFB-Pokal gegen den DFB, Dietmar Hopp und Clemens Tönnies schossen, mehr und mehr aus. Rabbi Matondo (19) hat wohl nicht zuletzt deswegen gegen RB Leipzig eine erneute Chance bekommen - diese aber völlig ungenutzt gelassen.

Zwar verfügt Guido Burgstaller nicht über die Sprinterqualitäten von Benito Raman oder Rabbi Matondo und der FC Schalke 04, der im DFB-Pokal-Viertelfinale auf den FC Bayern München trifft (zum Live-Ticker), müsste so im Pressing auf Tempo verzichten. Dafür ist der frühere Nürnberger um einiges zweikampfstärker als seine schmächtigen Offensivkollegen.

FC Schalke 04: Guido Burgstaller würde die Defensive beim S04 entlasten

Davon könnte auch die zuletzt arg ins Wanken geratene Defensive beim S04 (die Schalke-Partie gegen den 1. FC Köln wird live im TV und im Live-Stream übertragen) profitieren. Denn mit Benito Raman, Rabbi Matondo und Amine Harit (22) in der Startelf, hat Schalke frühestens im Mittelfeld das nötige Personal zur Verfügung um einen Zweikampf mit ernsthaften Erfolgsaussichten zu führen.

Video: FC Schalke 04 nicht gut genug für Champions League

Ohnehin hat die Vergangenheit (nicht nur auf Schalke) gelehrt, dass nicht offensiver Zauberfußball, sondern einzig harte Arbeit aus der sportlichen Krise führt. Der FC Schalke 04, für den Hans Sarpei (43) für den Aufsichtsrat kandidiert, braucht jetzt mehr denn je die viel beschworene "Malochermentalität".

Kaum einer verkörpert die beim S04 besser als Guido Burgstaller. Der Stürmer ist sich für keinen Laufweg, keinen Zweikampf und keine Diskussion mit dem Schiedsrichter zu schade - und möglicherweise gerade deshalb genau der richtige Spieler, um den FC Schalke 04 aus der Krise zu führen