Schalke: Robin Gosens will weiter zu seinem Herzensklub wechseln

Robin Gosens im Trikot von Atalanta Bergamo. Foto: Miguel Medina/AFP
+
Robin Gosens im Trikot von Atalanta Bergamo. Foto: Miguel Medina/AFP

Im Sommer scheiterten die Verhandlungen zwischen Schalke und Atalanta Bergamo. Robin Gosens will trotzdem immer noch zum S04. Hier die Infos.

Sehr konkrete Gespräche führten Atalanta Bergamo und Schalke 04 im Sommer bezüglich eines Transfers von Robin Gosens (25). Zustande kam der Wechsel nicht - zumindest vorerst.

  • Der Wechsel von Robin Gosens zu Schalke scheiterte im Sommer.
  • Trotzdem ist der Linksverteidiger bereit, Atalanta Bergamo für seinen Herzensklub zu verlassen.
  • Heute steht für den 25-Jährigen das erste Champions-League-Spiel seiner Karriere an.

Schalke 04: Gosens war im Sommer zu teuer

Lange suchte der S04 im Sommer nach einem neuen Linksverteidiger. Kurz vor Transferschluss präsentierten die "Knappen" dann Juan Miranda (19) als zweijährige Leihgabe vom FC Barcelona. Auch, weil Wunschspieler Robin Gosens, der die Panik wegen des Coronavirus für übertrieben hält, zu teuer war.

Denn Atalanta plante mit dem gebürtigen Emmericher für die neue Saison und insbesondere für die Champions League. Entsprechend riefen die Italiener einen Preis auf, den Schalke nicht zu zahlen bereit war.

Verlässt Gosens Atalanta Bergamo 2020?

Viele S04-Fans hofften deshalb, dass der 25-Jährige im Sommer 2020 ablösefrei den Weg ans Berger Feld findet. Nach der Vertragsverlängerung von Gosens bei Atalanta Bergamo ist diese Möglichkeit nun hinfällig.

Der Spieler selbst hat mit einem Wechsel zu Königsblau aber trotzdem noch nicht abgeschlossen. Das zeigen seine Aussagen im Interview mit t-online.de.

"Glaube, dass Schalke mich weiter beobachtet"

"Auf Schalke wissen sie aktuell ja auch noch nicht genau, wo sie stehen. Wenn es dort bergauf geht, dann ist vielleicht in den nächsten Jahren wieder etwas möglich. Ich glaube schon, dass sie mich weiter beobachten werden."

Robin Gosens, der aber nicht nur einen Transfer zu Schalke anpeilt, selbst wird wohl auch bei erneuten Verhandlungen froh sein, wenn die Entscheidung bei den Verantwortlichen liegt. Schon im Sommer schlugen mit der Aussicht auf die Champions League mit Atalanta und einem Wechsel in die Bundesliga zu Schalke zwei Herzen in seiner Brust, wie der Linksverteidiger erklärt.

Gosens startet heute in die Champions League

Bis dahin richtet sich der Fokus aber auf die Königsklasse. Dort ist Gosens im ersten Gruppenspiel mit Atalanta Bergamo bei Dinamo Zagreb heute zu Gast. Anstoß im Stadion Maksimir ist um 21 Uhr.

Für die Königsblauen geht es in der Bundesliga am Freitag gegen Mainz - im Stream und TV bei DAZN - weiter. Alle Infos zu Schalke gegen Mainz gibt es im Liveticker.