Götze beim BVB: Uth von Schalke nimmt ihn in Schutz und kritisiert Medien

Mark Uth von Schalke springt Mario Götze vom BVB zur Seite. Foto: dpa / Montage: RUHR24

Mario Götze (27) erlebt beim BVB erneut eine schwierige Zeit. Trainer Lucien Favre (61) setzt bei Borussia Dortmund nicht auf ihn. Der Druck der Öffentlichkeit wirkt auch aufgrund der laufenden Vertragsgespräche groß. Überraschende Unterstützung bekommt er von Mark Uth (28) vom FC Schalke 04.

  • Mark Uth von Schalke 04 findet, dass jeder auf Mario Götze vom BVB eingedroschen hätte.
  • Der Offensivspieler von Borussia Dortmund würde damit schon lange leben müssen.
  • S04-Stürmer Uth hat aus seiner Sicht bisher nur für eine kurze Zeit den öffentlichen Druck erlebt.

Schalke 04: Uth unterstützt Götze vom BVB

Mario Götze ist schon wieder beim BVB auf dem Abstellgleis. In dieser Saison kam der 27-Jährige bisher nur zu Kurzeinsätzen über knapp 12 Minuten in Bundesliga und Pokal. Erneut muss der Offensivspieler mit medialen und öffentlichen Druck leben und bekommt nun ausgerechnet Unterstützung aus dem vermeintlichen Feindesland Gelsenkirchen.

Mark Uth, auf den Schalke gegen Mainz baut, kritisiert den Umgang der Öffentlichkeit und der Medien mit Fußballspielern. Im Interview mit spox.com nannte er das Beispiel Götze.

Uth hatte das Gefühl, ein Charakterschwein zu sein

„Ich fand beispielsweise den Umgang mit Mario Götze schwierig, weil jeder auf ihn eingedroschen hat. Ich persönlich habe ja nur vier Tage etwas abbekommen und das hat schon an mir gekratzt, als – überspitzt gesagt – geschrieben wurde – Uth, das Charakterschwein kommt nicht zum Training“, sagt Uth gegenüber spox.com.

Götze wechselte im Jahr 2016 vom FC Bayern München zurück zu Borussia Dortmund und kam in den ersten beiden Saisons unter Thomas Tuchel (46), Peter Bosz (55) und Peter Stöger (53) aufgrund von Formschwäche und gesundheitlicher Probleme nicht zum Zug.

BVB und Götze: Krise aufgrund von Vertragsgesprächen?

Unter Favre war der Start in der Saison 2018/19 schwierig. Den Durchbruch zu einer erfolgreichen Saison als „Falsche Neun“ schaffte Götze beim 4:0 vom BVB gegen Atlético Madrid am 24. Oktober 2018.

Aktuell scheinen Götze und der BVB erneut in einer gegenseitigen Krise zu stecken. Der 27-Jährige kam bisher nur zu Kurzeinsätzen. Zudem wirken die bisher nicht zum Abschluss geführten Gespräche um die Vertragsverlängerung wie eine Belastung für Spieler und Borussia Dortmund.

Uth von Schalke 04 will sich wiederum bei den Königsblauen in dieser Saison wieder herankämpfen. In der vergangenen Saison hatte der 28-Jährige mit öffentlichen Druck zu kämpfen. „Man darf nicht vergessen, dass wir auch nur Menschen sind und Gefühle haben“, so Uth gegenüber spox.com.

Uth spricht über die schwierigste Zeit bei Schalke

Besonders mit einer Episode im vergangenen März hatte Uth beim S04 zu kämpfen. Ex-Trainer Domenico Tedesco (33) suspendierte den 28-Jährigen und stellte die „Charakterfrage“. Der Spieler schwänzte daraufhin das Training und bekam Druck von Medien und der Öffentlichkeit.

„Ich wurde von der Presse hart angegangen. Ich hatte übrigens nicht mal eine komplette Trainingseinheit verpasst, sondern nur einen Teil davon“, so Uth gegenüber spox.com.

Uth bezeichnet sich bei Schalke nicht als Transferflop

Uth sei sich bewusst, dass er keine gute vergangene Saison gespielt hat. Er sei sich zudem sicher, dass man in seinem Fall nicht von einem „Transferflop“ sprechen könne.

Die Fans von Schalke 04 können sich Hoffnung machen, dass vom Stürmer noch mehr kommt. Der 28-Jährige verspricht zumindest, sich in der aktuell laufenden Saison reinzuhängen. „Ich bin noch lange nicht fertig auf Schalke„, so Uth.