Glück im Unglück: Muskelfaserriss bei Amine Harit

+
Amine Harit verletzte sich im Schalke-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am rechten hinteren Oberschenkel. Foto: Ina Fassbender/dpa

Seit Wochen muss Schalke auf vier Stürmer verzichten. Gegen Leverkusen fehlten sogar fünf. Nun fällt auch noch Amine Harit aus. Jetzt mehr erfahren.

Als wenn die derzeitigen Probleme nicht sowieso schon ausreichen. Amine Harit hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt damit für das Spiel in Stuttgart (Samstag, 22. Dezember) verletzt aus.

++ Update, 18.21 Uhr ++

Amine Harit hatte befürchtet, dass er mehr als nur einen Muskelfaserriss hat. Dann hätte er sogar den Start der Rückrunde verpasst.

Der Offensivspieler hat aber Glück im Unglück. Er hat sich "nur" einen Muskelfaserriss zugezogen.

Öffnen auf twitter.com

Harit fällt damit für das Auswärtsspiel in Stuttgart am Samstag (22. Dezember) verletzt aus. Die Schalke-Sorgen in der Offensive vergrößern sich dadurch.

Gegen Leverkusen fehlten bereits fünf Stürmer: Mark Uth, Breel Embolo, Franco Di Santo, Guido Burgstaller und Cedric Teuchert.

Immerhin: Zum Start in die Rückrunde wird der technisch starke Spieler wieder einsatzbereit sein. Am 20. Januar empfängt der S04 den VfL Wolfsburg.

Ursprüngliche Meldung (Donnerstag, 20. Dezember, 0.43 Uhr):

Amine Harit ist am rechten hinteren Oberschenkel verletzt. Nach der 1:2-Niederlage gegen Bayer Leverkusen humpelte der Offensivspieler durch die Katakomben.

Bereits während des Spiels war zu sehen, dass der 21-Jährige Probleme hatte. Zehn Minuten vor dem Abpfiff fasste sich Harit an den rechten hinteren Oberschenkel.

Harit droht Schalke wochenlang verletzt zu fehlen

Danach machte er in der restlichen Spielzeit nur noch einen Sprint und lief sehr unrund. Zu dem Zeitpunkt konnte Schalke nicht mehr wechseln, weil schon dreimal gewechselt worden war.

Nach der Partie hakte "Buzz04" bei Harit nach, wie es ihm gehe. Das Gesicht beim marokkanischen Nationalspieler verzog sich sofort und er deutete mit seinen Händen einen Riss an.

Weitere S04-News von ruhr24

Auf Englisch erklärte der gebürtige Franzose, dass es ähnliche Probleme wie beim letzten Mal seien. Bereits Mitte Oktober war Amine Harit, den der Marokko-Trainer heftig kritisiert, wegen einer Oberschenkelverletzung verletzt ausgefallen.

Der Spieler selbst befürchtet nur dieses Mal selbst sogar Schlimmeres. Das Spiel am Samstag (22. Dezember) wird er wohl sowieso schon verpassen.

Öffnen auf twitter.com

Für Schalke kann es aber noch schlimmer kommen, wenn es mehr ist als "nur" ein Muskelfaserriss. Ist sogar der Muskelbündel gerissen, wird der Offensivspieler auch den Start in die Rückrunde verpassen.

Ob es so schlimm ist, stand in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (20. Dezember) noch nicht fest. "Ich bin kein Arzt und habe nach dem Spiel weder mit Amine noch mit unserem Mannschaftsarzt gesprochen", sagte Manager Christian Heidel auf Nachfrage von Buzz04.

Diagnose bei Harit steht noch aus

Schalkes Sportvorstand machte aber keinen Hehl daraus, dass ein Ausfall Schalke treffen würde. Kein Wunder. Schließlich fallen aktuell bereits fünf Stürmer aus.