Keine Tore zwischen Gladbach und Schalke beim Wiedersehen mit Breel Embolo

+
Breel Embolo (l.) im Zweikampf mit Jonjoe Kenny. Foto: Marius Becker/dpa

Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 haben sich ohne Tore getrennt. Das Wiedersehen mit Breel Embolo war über weite Strecken von Zweikämpfen geprägt.

Das erste Topspiel der Saison 2019/20 zwischen Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 hat keinen Sieger gefunden. 0:0 hieß es am Ende beim Wiedersehen mit Breel Embolo (22).

  • Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 habe sich ohne Tore getrennt.
  • Das Spiel war lange Zeit von Zweikämpfen geprägt.
  • Mehrere Schalker haben ihr Bundesliga-Debüt gefeiert.

Gladbach - Schalke 0:0 (0:0)

20.23 Uhr: Abpfiff. Hier lest ihr das Fazit von Schalke-Trainer Wagner. In einer Woche geht es gegen den FC Bayern München weiter. Gerald Asamoah (40) glaubt aus einem bestimmten Grund, dass der S04 eine Chance hat.

90. + 3 Minute: Mercan, der einen Profi-Vertrag auf Schalke erhalten hat, darf ein paar Minuten Bundesligaluft schnuppern. Für ihn ist Harit vom Platz gegangen.

90. + 2 Minute: Es läuft die zweite von vier Minuten Nachspielzeit. Zakaria muss auf dem Platz behandelt werden.

89. Minute: Nächste Gelbe. Diesmal trifft es Lainer nach einem Foulspiel an Sané.

85. Minute: Auch Wagner wechselt nochmal. Für McKennie kommt Sané.

82. Minute: Marco Rose schöpft sein Wechselkontingent voll aus. Traoré betritt für Thuram den Rasen.

81. Minute: Nach Zuspiel von Zakaria kommt Plea aus guter Position zum Abschluss. Wieder ist Nübel zur Stelle und hält Schalke im Spiel.

78. Minute: Auf der anderen Seite täuscht Caligiuri einen Abschluss zunächst an, um den Ball anschließend knapp über den Kasten zu setzen.

77. Minute: Und Raffael setzt direkt ein Zeichen. Der Brasilianer versucht sein Glück aus der Distanz und fordert Nübel. Der ist mit einer starken Parade zur Stelle.

76. Minute: Auch Gladbach wechselt. Embolo macht Platz für Raffael.

74. Minute: Schichtwechsel bei Königsblau. Für Raman kommt Reese in die Partie.

71. Minute: ... aber Nübel ist zur Stelle. Den schwach geschossenen Freistoß fängt der neue Kapitän.

70. Minute: Vielleicht hilft ja eine Standardsituation. Aussichtsreiche Freistoßposition für Gladbach...

Chancen weiter Mangelware zwischen Schalke und Gladbach

68. Minute: Spielerisch sieht das weitestgehend aus wie im ersten Durchgang. Wirklich zwingend wird es in der Offensive auf beiden Seiten nur selten.

63. Minute: Erster Wechsel bei Gladbach. Für Neuhaus kommt Johnson in die Partie.

63. Minute: Caligiuri sieht für ein taktisches Foul ebenfalls die Gelbe Karte.

57. Minute: Nächste Verwarnung. Benes sieht Gelb nach einem überharten Einsteigen gegen Oczipka.

55. Minute: Plea mit der besten Chance für Gladbach. Weil Königsblau nicht richtig klären kann, kommt der Franzose im Schalker Strafraum zum Abschluss und scheitert am Außenpfosten.

49. Minute: Benito Raman hat offenbar einen Schlag abbekommen und muss auf dem Feld behandelt werden. Der Neuzugang kann aber weitermachen.

47. Minute: Beide Mannschaften sind ohne personelle Veränderungen aus der Kabine gekommen.

Schalke und Gladbach kommen unverändert aus der Kabine

19.33 Uhr: Die zweite Hälfte ist freigegeben.

19.16 Uhr: Halbzeit. Ein umkämpftes Spiel geht ohne Tore in die Pause. Unter dem Strich geht der Zwischenstand in Ordnung.

42. Minute: Gladbach schraubt gegen Ende der ersten Hälfte an der Eckball-Statistik. Von denen geht allerdings überhaupt keine Gefahr für das Tor von Nübel aus.

36. Minute: Embolo versucht sein Glück mit einem Schuss aus der Drehung - und holt immerhin einen Eckstoß heraus. Der endet jedoch in einem Stürmerfoul.

34. Minute: Obwohl Schalke in Person von Raman bisher die beste Chance der Partie hatte, geht das Unentschieden vollkommen in Ordnung. Keine Mannschaft ist hier wirklich besser.

27. Minute: Riesenchance für Raman. Der Belgier ist nach gutem Zuspiel von Burgstaller alleine Richtung Gladbacher Tor unterwegs. Der Abschluss misslingt völlig.

S04 und Gladbach neutralisieren sich in der Anfangsphase

25. Minute: Auch nach 25 Minuten ist das Spielgeschehen am Niederrhein von Zweikämpfen geprägt. Offensive Kreativität ist bislang auf beiden Seiten nicht zu sehen.

16. Minute: Auch Stambouli sieht Gelb für ein Foul an Plea.

15. Minute: Neuhaus bekommt die erste Verwarnung der Partie für ein absichtliches Handspiel im Mittelfeld.

13. Minute: Beide Mannschaften setzten den Gegner im Spielaufbau früh unter Druck. Der Spielfluss leidet darunter in der Anfangsphase.

6. Minute: Königsblau erntet gleich zu Beginn ein Pfeifkonzert. Embolo bleibt nach einem Zweikampf liegen - die Schalker spielen den Ball aber nicht ins Aus. Inzwischen ist der Schweizer wieder auf den Beinen und kann weiterspielen.

18.30 Uhr: Pünktlicher Anpfiff in Gladbach.

18.27 Uhr: Die Mannschaften betreten zu den Klängen der neuen Gladbacher Vereinshymne den Rasen. Es geht jeden Moment los.

18.07 Uhr: Keine 30 Minuten mehr, bis die Bundesliga-Saison auch für den S04 losgeht. Der Arbeitstag von Alessandro Schöpf ist bereits beendet. Der Österreicher hat am Nachmittag Spielpraxis in der U23 gesammelt. Die Partie in der Regionalliga West gegen den Bonner SC endete mit einem torlosen Unentschieden.

17.55 Uhr: Nicht nur David Wagner, sondern auch Jonjoe Kenny gibt heute sein Debüt in der Bundesliga. Gegen das Gladbacher 4-3-3-System wird es für den Neuzugang zum ein oder anderen Duell mit Marcus Thuram kommen.

Breel Embolo beim Wiedersehen mit Schalke in der Startelf

17.46 Uhr: Natürlich möchten wir euch nicht die Aufstellung des Gastgebers vorenthalten. Bei Borussia Mönchengladbach steht unter anderem Breel Embolo in der Startelf:

Öffnen auf twitter.com

17.44 Uhr: Suat Serdar fehlt mit leichten Kniebeschwerden im Kader. Das hat der Verein eben mitgeteilt.

17.31 Uhr: Der FC Schalke 04 hat soeben seine Startelf für das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach bekanntgegeben. Wir würden das wie folgt anordnen:

Nübel - Kenny, Stambouli, Nastasic, Oczipka - McKennie, Mascarell - Caligiuri, Harit, Raman - Burgstaller

Öffnen auf twitter.com

Auf der S04-Bank sitzen: Langer (TW), Kutucu, Reese, Skrzybski, Sané, Mercan

16.56 Uhr: Es ist angerichtet. In knapp 30 Minuten kommen die Aufstellungen rein.

Öffnen auf twitter.com

Samstag (17. August), 13.06 Uhr: Heute zählt es! David Wagner gibt heute sein Bundesliga-Debüt bei Schalke. Personell muss er sich wie auch schon im DFB-Pokalspiel gegen Drochtersen/Assel ein wenig umorientieren.

Uth und Kabak weiterhin nicht im Kader

Denn wie der S04-Trainer auf der Pressekonferenz erklärte, kommt ein Einsatz für einige Akteure immer noch zu früh. So stehen Mark Uth (27), der eigentlich schon im DFB-Pokal sein Comeback feiern wollte, und auch Neuzugang Ozan Kabak (19) nicht im Kader.

Auch Markus Schubert (20) und Nassim Boujellab werden noch fehlen. Wagner sprach davon, dass beide erst kommende Woche wieder ins Training einsteigen werden.

Bessere Chancen haben jedoch zwei andere. Suat Serdar (22), der bessere Leistungen in der kommenden Saison versprach, und Salif Sané (26) trainierten am Freitag (16. August) erstmals wieder mit der Mannschaft, ein Startelf-Einsatz wäre also möglich.

Vor allem in der zweiten Halbzeit im DFB-Pokal wirkte die Schalke-Mannschaft besser abgestimmt, sodass Wagner die Truppe unverändert auf das Feld schicken könnte.

RUHR24 und die Buzz04-App würden die Startelf wie folgt anordnen:

Nübel – Kenny, Stambouli, Nastasic, Oczipka – Mascarell, Serdar – Skrzybski, Harit, Caligiuri – Burgstaller

13.31 Uhr: Das Mediengespräch von Schalke 04 hat soeben begonnen.

Trainer David Wagner über...

  • ... das Personal: Jonas Carls und Rabbi sind noch angeschlagen und nicht im Training. Ansonsten werden Mark Uth und Schöpfi nicht im Kader sein. Schöpfi wird morgen bei der U23 eine Halbzeit spielen, Mark dann in der nächsten Woche. Wir sollten bei beiden extrem darauf achten, eine richtige Grundlage für die Saison zu schaffen, damit sie uns auch den Rest der Runde helfen können. Nassim Boujellab und Markus Schubert werden in der nächsten Woche wieder voll ins Training einsteigen. Bei Salif Sané und Suat Serdar ist ein Einsatz nicht ausgeschlossen. Beide haben gestern individuell trainiert und werden heute mit der Mannschaft trainieren. Danach entscheiden wir.
  • ... Ozan Kabak: Er hat gestern seine erste Einheit absolviert und wird noch etwas Zeit brauchen. In den nächsten 5-7 Tagen wird er ohne Gegnerkontakt im Mannschaftstraining teilintegriert. Wenn alles passt, wird er danach voll am Mannschaftstraining teilnehmen. Für Morgen und nächste Woche ist er noch keine Option.
  • ... sein Bundesliga-Debüt als Trainer: Im Moment geht es mit der Anspannung noch. Es ist cool, sich detailliert mit dem Gegner zu beschäftigen. Das Kribbeln war aber letzte Woche etwas größer. Wir haben jetzt schon ein Spiel gespielt und kennen viele der Abläufe. Aber spätestens morgen wird die Anspannung da sein.
  • ... die Stimmung vor dem Saisonstart: Ambitioniert, aber auch realistisch. Es ist im Moment total geprägt von Vorfreude. Wir haben sieben Wochen viel aufeinander gesessen und uns viel ausgetauscht. Wenn man nach sieben Wochen losgelassen wird, dann hat man einfach Lust, dass es losgeht. Wir wollen im Wettkampf sehen, wie weit wir nach sieben Wochen sind. Das ist mein allgemeiner Gemütszustand.
  • ... Borussia Mönchengladbach: Sie haben mit Marco Rose eine neue Spielidee, die von sehr viel Tempo, Umschaltmomenten und Aggressivität geprägt ist. Mit den drei Spielern vorne haben sie viel Wucht - bei Breel ist das ja bestens bekannt. Es wird sicher eine extremst interessante Aufgabe. Auch in Gladbach läuft noch nicht alles so, wie es vielleicht in sechs oder sieben Monaten laufen kann.
  • ... Breel Embolo: Wenn ein Spieler so lange dabei war und man gemeinsam viele emotionale Momente erlebt hat, dann ist das sicher auch ein Thema in der Mannschaft. Ich freue mich, dass er gut durch die Vorbereitung gekommen ist und gesundheitlich stabil aussieht. Nach dem Spiel morgen, kann er dann richtig durchstarten.
  • ... einen möglichen Embolo-Treffer: Das ist null komma null in meinem Kopf. Er ist einer von elf Startern, auf die wir achten müssen. Mir geht es extremst darum, dass wir unabhängig vom Gegner unser eigenes Spiel auf den Platz bringen.
  • ... Clemens Tönnies: Wir haben es nicht mehr thematisiert. Nicht mehr von meiner Seite aus und auch nicht von der Mannschaft. Wir haben mitbekommen, wie die Fans in Drochtersen reagiert haben - aber auch das war kein Thema mehr. Von meiner Seite aus ist alles dazu gesagt.
  • ... das Startprogramm: Um ehrlich zu sein, beschäftige ich mich mit sowas nicht. Was ich nicht ändern kann, nehme ich so hin. Ich habe es aber vernommen und gedacht: Ok, das kann Spaß machen. Aber ich kann es nicht ändern und deshalb spielt es keine Rolle für mich.
  • ... sein Verhältnis zu Rose: Wir haben zwar nicht zusammengespielt, aber natürlich kennen wir uns. Bestimmt haben wir auch mal gegeneinander gespielt - das weiß ich aber nicht mehr. Zuletzt haben wir uns in Madrid bei der After-Game-Party nach dem Champions-League-Finale getroffen. Ich mag ihn sehr und freue mich für ihn, dass er mit Gladbach einen interessanten Verein gefunden hat.
  • ... Interesse an Philipp Max: Ich möchte auf Personalien, die nicht Spieler von Schalke sind, nicht eingehen. Es gebührt der Respekt gegenüber Augsburg, dass ich dazu keinen Kommentar abgebe.
  • ... Unterschiede in den Abläufen zwischen Deutschland und England: Da gibt es nichts exorbitantes. Ich habe nichts mitbekommen, was wir total anders machen als in England. Wir sind in unseren Abläufen generell flexibel und ich nehme da den Mannschaftsrat mit in die Verantwortung. Bis jetzt hat alles recht reibungslos geklappt.

Öffnen auf www.youtube.com

11.10 Uhr: Der DFB hat die Schiedsrichter-Ansetzungen für den ersten Spieltag, der im Livestream und TV bei Sky läuft, bekanntgegeben. Das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 leitet Dr. Felix Brych (44).

Assistieren werden ihm Stefan Lupp (40) und Holger Henschel (46). Vierter Offizieller ist Christof Günsch (33). Im Kölner Keller sitzen Benjamin Brand (30) und Eduard Beitinger (35).

10.53 Uhr: Die Pressekonferenz mit David Wagner (47), der zuletzt Kritik an der 50+1-Regel übte, findet heute um 13.30 Uhr statt. Die Medienrunde des Gegners gab es bereits am Mittwoch. Dort überraschte Marco Rose (42) mit einer Aussage über den S04.

Öffnen auf www.youtube.com

10.36 Uhr: Gladbach hat die Sommerpause genutzt, um den Kader punktuell zu verstärken. Besonders auf drei Spieler muss Schalke 04 aufpassen.

10.33 Uhr: Für Weston McKennie (20) soll das Spiel gegen Gladbach der Beginn einer erfolgreichen Saison sein. McKennie will mit Schalke zurück nach Europa.

Freitag (16. August), 10.32 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker von RUHR24 und der Buzz04-App. Am Samstag (17. August) ist Schalke 04 zu Gast bei Borussia Mönchengladbach. Anstoß im Borussia-Park ist um 18.30 Uhr.