S04-Kaderplanung

Schalke 04 sortiert aus: Acht S04-Spieler stehen auf der XXL-Streichliste

Der FC Schalke 04 bastelt am Kader für die kommende Saison. Acht zuletzt verliehene Profis spielen in den Planungen offenbar keine Rolle.

Gelsenkirchen – Um sich nach dem direkten Wiederaufstieg im deutschen Fußball-Oberhaus zu etablieren, arbeiten die Verantwortlichen beim FC Schalke 04 unter Hochdruck am Kader für die neue Spielzeit. Klar ist schon jetzt: Insbesondere auf der Seite der Abgänge wird noch viel passieren.

FußballvereinFC Schalke 04
StadionVeltins-Arena
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Acht Spieler sollen den S04 nach Leih-Rückkehr wieder verlassen

Während das Schicksal einiger Akteure aus der Aufstiegsmannschaft noch ungewiss ist, ist die Entscheidung bei acht anderen Spielern offenbar gefallen. Wie der kicker berichtet, besitzen alle acht zurückkehrenden Leihspieler keine Zukunft mehr beim S04. Namentlich sind das:

  • Ozan Kabak (Leihklub: Norwich City, Vertrag beim S04 bis 30. Juni 2024)
  • Amine Harit (Leihklub: Olympique Marseille, Vertrag beim S04 bis 30. Juni 2024)
  • Rabbi Matondo (Leihklub: Cercle Brügge, Vertrag beim S04 bis 30. Juni 2023)
  • Can Bozdogan (Leihklub: Besiktas Istanbul, Vertrag beim S04 bis 30. Juni 2024)
  • Hamza Mendyl (Leihklub: Gaziantep FK, Vertrag beim S04 bis 30. Juni 2023)
  • Levent Mercan (Leihklub: Fatih Karagümrük, Vertrag beim S04 bis 30. Juni 2023)
  • Dries Wouters (Leihklub: KV Mechelen, Vertrag beim S04 bis 30. Juni 2024)
  • Timo Becker (Leihklub: Hansa Rostock, Vertrag beim S04 bis 30. Juni 2023)

FC Schalke 04: Transfer-Problem wegen zu hoher Kaufoption bei Matondo und Bozdogan

Ozan Kabak und Amine Harit, der eine starke Saison bei Olympique Marseille spielte, gelten dabei als das Schalker Tafelsilber. Mit dem Geld aus den Verkäufen der beiden Spieler will Schalke 04 selbst auf dem Transfermarkt tätig werden. Eine erneute Leihe komme deshalb bei beiden nicht infrage, heißt es im kicker.

Auch ein Verkauf von Rabbi Matondo könnte Geld in die Kassen spülen. Der Waliser wusste bei Cercle Brügge mit neun Treffern und zwei Torvorlagen in 26 Ligaspielen zu überzeugen. Allerdings könnte die mit dem S04 vereinbarte Kaufoption in Höhe von 3,5 Millionen Euro für Matondo zu hoch für den Klub aus Belgien sein.

Ein ähnliches Problem bahnt sich rund um die Personalie Can Bozdogan an. Der 21-Jährige spielte bei Besiktas Istanbul eine gute Saison. Dass der Tabellensechste der Süper Lig die Kaufoption in Höhe von rund zwei Millionen ziehen wird, galt als nicht unwahrscheinlich (mehr Transfer-News zum S04 bei RUHR24).

S04 sortiert aus: Mendyl, Mercan, Wouters und Becker wohl ohne Zukunft bei Schalke 04

Doch die jüngste Jahreshauptversammlung des Klubs vom Bosporus brachte einen immensen Schuldenstand ans Licht. Auf umgerechnet knapp 280 Millionen Euro soll sich die Summe belaufen, heißt es in türkischen Medienberichten. Sollte Besiktas die Kaufoption für Bozdogan deshalb nicht ziehen und der S04 dem Verein in Verhandlungen nicht entgegenkommen, gäbe es laut WAZ mit Trabzonspor aber einen weiteren Interessenten für den Mittelfeldspieler.

S04-Leihgabe Can Bozdogan könnte trotz guter Leistungen zu teuer für Besiktas Istanbul sein.

Bei den vier übrigen Leih-Rückkehrern Hamza Mendyl, Levent Mercan, Dries Wouters und Timo Becker geht es hingegen wohl weniger darum, nennenswerte Ablösesummen zu erzielen. Sie sollen Schalke 04 verlassen, um Budget freizuschaufeln und weil sie in der Bundesliga sportlich wohl auch ohnehin keine Rolle spielen würden.

Etwas mehr Zeit zum Überlegen hat der S04 indes noch bei Nassim Boujellab. Das 22-jährige Eigengewächs ist noch bis Jahresende an den HJK Helsinki verliehen. Bislang steht für Boujellab in acht Einsätzen in der Liga ein Treffer zu Buche.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema