Neustart unter David Wagner

Weston McKennie erklärt das S04-Erfolgsrezept: "Die Situation, in der wir waren, war..."

+
Weston McKennie genießt den Aufwärtstrend mit dem FC Schalke 04.

Seit David Wagner Trainer des FC Schalke 04 ist, herrscht Aufbruchstimmung am Berger Feld. Auch Weston McKennie hat endlich wieder Spaß am S04-Training.

  • Weston McKennie hatte mit der vergangenen Saison beim S04 zu kämpfen.
  • Inzwischen habe sich die Stimmung rund um den FC Schalke 04 zum besseren verändert.
  • Momentan arbeitet der US-Amerikaner an seinem Comeback nach einer Schulterverletzung.

Gelsenkirchen - "Ich kann ganz ehrlich sagen, dass es letztes Jahr keinen Spaß gemacht hat, zum Training zu kommen. Die Situation, in der wir waren, war scheiße. Es war nicht schön, morgens mit einem schlechten Gefühl von der Arbeit aufzustehen."

FC Schalke 04: Weston McKennie genießt die gute Stimmung beim S04

An die vergangene Saison mit dem FC Schalke 04 hat Weston McKennie (21) verständlicherweise keine guten Erinnerungen, wie er gegenüber der Sportwebsite The Athletic (Bezahlschranke) verrät. Dabei gehörte der US-Amerikaner noch zu den wenigen Lichtblicken in der Katastrophen-Saison beim S04.

"Den brauchen wir wie unser tägliches Brot", hatte Domenico Tedesco (34) einst zur bevorstehenden Verletzungs-Rückkehr von Weston McKennie gesagt. In der Rolle des einsamen Hoffnungsträgers fühlt sich der 21-Jährige aber weit weniger wohl, als in der des Teamspielers, der gemeinsam mit seinem Mannschaftskollegen die Gegner niederringt.

Weston McKennie: FC Schalke 04 wie eine Bruderschaft

"Du siehst einen Spieler rennen und schaust dich um und alle fangen an zu rennen. Es ist ansteckend. Du fühlst dich als Teil einer Bruderschaft. Wir haben vielleicht keinen ganz großen Namen im Team, aber das brauchen wir auch gar nicht, weil wir zusammenarbeiten und eine gute Chemie haben."

Aber nicht nur die verbesserte Stimmung innerhalb der Mannschaft sieht Weston McKennie als Grund für den Umschwung beim S04. Auch das Umfeld der Mannschaft begünstigt den Aufwärtstrend, wie er The Athletic weiter verrät.

"Die Atmosphäre hat sich definitiv verändert. Wir haben diese Saison nicht ein einziges Mal einen Pfiff gehört, selbst wenn wir verloren haben", schwärmt der Texaner von den königsblauen Fans.

Beim Rückrunden-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach (am 17. Januar, 20.30 Uhr: Das Schalke-Spiel live im Free-TV und im Live-Stream) wird der 21-Jährige allerdings nicht in den Genuss der S04-Fans kommen. Zumindest nicht auf dem Platz.

FC Schalke 04: Comeback von Weston McKennie wohl erst im Februar

Denn Weston McKennie fehlt derzeit wegen einer schweren Schulterverletzung, die er sich im Spiel gegen die Eintracht aus Frankfurt (1:0) zuzog. Glück im Unglück für den US-Amerikaner: Die Verletzung konnte konservativ behandelt werden, eine Operation war nicht notwendig.

Video: Schwere Schulterverletzung: Weston McKennie kugelt sich Schulter aus

Bis Weston McKennie auf dem Platz wieder Teil der königsblauen "Bruderschaft" sein wird, muss sich der US-Nationalspieler dennoch ein bisschen gedulden. Bleibt zu hoffen, dass dem Schweizer Taschenmesser im S04-Kader die Reha auf Schalke ähnlich viel Spaß macht, wie das Training.