Hauptsponsor bestätigt Verhandlungen

Schalke 04 nutzt Vivawest-Klausel: S04 will neuen Sponsor auf dem Trikot

Vivawest bestätigt Verhandlungen des FC Schalke 04 mit anderen Partnern als Hauptsponsor. Der S04 kann eine Klausel im Vertrag nutzen.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 hat seit dem 5. März 2022 einen neuen Hauptsponsor. Nach der Trennung von Gazprom prangt seitdem das Logo von Vivawest auf der Trikot-Brust des S04. Bereits zum Start der Partnerschaft war klar, dass es sich nur um eine temporäre Vereinbarung handelt, wie der Immobilienkonzern selbst bestätigte.

VereinFC Schalke 04
HauptsponsorVivawest
Vertrag bis30. Juni 2023
Summe pro Jahr4,5 Millionen Euro

Schalke 04 nutzt Vivawest-Klausel: S04 will neuen Sponsor auf der Trikot-Brust

„Wir planen kein langfristiges Engagement im Profifußball, daher ist unsere Unterstützung für Schalke befristet“, teilte Vivawest seinerzeit via Twitter mit. Im Vertrag mit dem neuen Hauptsponsor verankerte Schalke 04 eine Klausel, die es dem S04 ermöglicht, bei einem höheren Angebot eines anderen Sponsors aus dem Kontrakt auszusteigen, wie RUHR24 bereits Anfang April berichtete.

Das Wohnungsunternehmen soll laut Medienberichten aktuell pro Jahr knapp 4,5 Millionen Euro an die Königsblauen überweisen, der Vertrag läuft nach RUHR24-Informationen bis zum 30. Juni 2023. Doch womöglich hat der S04 bereits bald einen neuen Sponsor auf der Trikot-Brust. Wie die Vivawest-Aufsichtsratschefin Bärbel Bergerhof-Wodopia am Mittwoch laut DPA in Essen erklärte, verhandele der FC Schalke 04 aktuell „massiv“ mit anderen Partnern.

Schalke 04: Vivawest kann bei der „Größenordnung 1. Bundesliga“ nur bedingt mithalten

Zwar gehe der FC Schalke 04 Stand jetzt mit Vivawest als Hauptsponsor auf der Trikot-Brust in die Saison 2022/23, doch laut Bärbel Bergerhof-Wodopia könne der Immobilienkonzern schlichtweg mit den Summen, die in der Bundesliga gezahlt werden, nicht mithalten. Diese überschreiten „tatsächlich auch unsere finanzielle Bereitschaft“.

Zum Vergleich: Gazprom zahlte einst bis zu 20 Millionen Euro pro Saison an den FC Schalke 04. Laut Sport Bild sei für den S04 als Aufsteiger eine Summe von 8 bis 10 Millionen Euro mit einem neuen Sponsor möglich – also rund das Doppelte der aktuellen Vivawest-Zahlung pro Jahr. Bärbel Bergerhof-Wodopia ist sich sicher, dass es bei den Verhandlungen mit anderen Partnern „zu positiven Ergebnissen kommt“.

Schalke 04 nutzt seine Vivawest-Klausel und will einen neuen Sponsor auf der Trikot-Brust.

Schalke 04 sucht neuen Hauptsponsor: Bernd Schröder bestätigt Gespräche

Gegenüber der WAZ bestätigte Bernd Schröder, Vorstandschef des S04, den möglichen Wechsel auf der Schalker Trikot-Brust. Demnach sprechen die Königsblauen mit potenziellen neuen Partnern über „einen möglichen Wechsel auf der Position des Hauptsponsors“, so der 56-Jährige. Entschieden sei aber noch nichts.

Fest steht jedoch, dass Vivawest dem FC Schalke 04 selbst bei einem Wechsel auf der Trikot-Brust als Sponsor erhalten bleiben soll – möglicherweise in Form von Bandenwerbung im Stadion und auf den Trainingsplätzen. Das Wohnungsunternehmen könnte nach RUHR24-Informationen ein neuer „Premium-Partner“ des S04 werden und in eine Riege mit etwa Coca-Cola, Böklunder und Harfid rücken. Bärbel Bergerhof-Wodopia bestätigte, dass es Gespräche geben werde.

Schalke 04: Rewe-Deal endet, S04 hofft auf höhere Summe

Zugleich könnte es auch einen erneuten Wechsel auf der Trainings- und Aufwärmbekleidung geben. Rewe fungiert seit dem 16. März 2022 als Sponsor beim S04, der Lebensmitteleinzelhändler wurde offiziell als „Trainingskit-Partner“ vorgestellt. In England ist das Modell längst Standard, in Deutschland ging Schalke 04 damit einen bislang einmaligen Weg. Wie viel Rewe an die Königsblauen überweist, wurde aber nicht bekannt.

Durch den Bundesliga-Aufstieg hätten laut WAZ und Sport Bild auch andere Unternehmen ihr Interesse an einer Partnerschaft mit dem FC Schalke 04 geäußert. Der Rewe-Deal war zunächst nur für die Rückrunde 2022 beschlossen worden. Eine Verlängerung wäre möglich, wenn nicht ein anderer Sponsor mit höheren Zahlungskonditionen dazwischen funkt. Laut Sport-Bild-Angaben sei bei diesem Modell eine Summe von bis zu 2 Millionen Euro jährlich möglich. Geld, das der S04 schon gerne für einen Itakura-Kauf zur Verfügung gehabt hätte.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema