Kader soll verstärkt werden

Schalke 04 buhlt um einen Brasilianer: Transfer-Ablöse hat es aber in sich

Der FC Schalke hat offenbar ein Auge auf einen Brasilianer aus Belgien geworfen. Doch es gibt mehrere Hürden.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 bastelt weiter am Kader für die Spielzeit 2022/23. Nach dem Abgang von Hamza Mendyl am Dienstag (5. Juli) in Richtung Belgien soll sich auch auf der Zugangsseite etwas tun.

VereinFC Schalke 04
Gründung04. Mai 1904
TrainerFrank Kramer
OrtGelsenkirchen

S04 an Brasilianer aus Belgien interessiert – Transfer-Rechte nicht ganz klar

S04 ist laut verschiedenen Medienberichten an Vinicius Souza interessiert. Der 23-Jährige schnürt seine Schuhe in Belgien für Lommel SK. Vergangene Saison war er an Liga-Konkurrent KV Mechelen ausgeliehen und konnte seinen Marktwert in dieser Zeit von 500.000 Euro auf 4,5 Millionen steigern.

Problem für den S04: Die Vertragssituation des Brasilianers ist undurchsichtig. Zudem ist Schalke 04 nicht der einzige Klub, der um Souza wirbt. Und es gibt noch eine weitere Hürde.

Schalke 04: Interesse an Vinicius Souza – doch es gibt mehrere Hürden

Vinicius Souza steht noch bis zum 30. Juni 2025 bei Lommel SK unter Vertrag. Jedoch besitzt die City Football Group, eine Holding-Gesellschaft, die mehrere Fußballklubs unter sich vereint - darunter Lommel SK -, lediglich 60 Prozent der Transferrechte am Brasilianer.

Die übrigen 40 Prozent gehören laut brasilianischen Medien Flamengo. Souza war 2020 von Flamengo für 2,5 Millionen Euro nach Belgien gewechselt. Wie es weiter heißt, könne Flamengo seinen Anteil für derzeit etwa vier Millionen Euro verkaufen.

Vinicius Souza (vorne) hat das Interesse von Schalke 04 geweckt.

Schalke 04: Transfer-Kandidat Vinicius Souza ist zu teuer für Königsblau

Das größte Problem für Schalke 04 besteht aber wohl in der Ablöseforderung der Belgier für Vinicius Souza. Mit einem Marktwert von 4,5 Millionen Euro und einem Vertrag bis 2025 dürfte Lommel SK eine Summe für den Mittelfeldspieler aufrufen, die für S04 nicht realisierbar ist.

Und: S04 ist im Werben um Souza nicht alleine. Betis Sevilla und Celtic Glasgow sollen ebenfalls am 23-Jährigen interessiert sein, wie englische Medien berichten. Besonders die Schotten sollen sich Hoffnung auf einen Transfer machen: Celtic wird von Ange Postecoglou trainiert, dieser stand zuvor bei Yokohama F.M. an der Seitenlinie – wie Lommel SK ein Klub der City Football Group.

S04 stärkt sich für 1. Bundesliga: Japaner wechselt zu Schalke 04

Der S04 hat seinen Kader für die neue Saison bereits mit unter anderem Sebastian Polter und Florent Mollet verstärkt. Am Dienstag teilte Schalke zudem mit, dass Japans Kapitän, Maya Yoshida, zum S04 wechselt (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Der 33-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 mit der Option auf ein weiteres Jahr. Zuletzt lief Yoshida in Italien für Sampdoria Genua auf. Auf Schalke soll er die Innenverteidigung verstärken.

Rubriklistenbild: © Belga/Imago

Mehr zum Thema