S04 holt erste Bundesliga-Punkte

Zweimal Note 5: Die Schalke-Einzelkritik zum Unentschieden gegen Union Berlin

Vedad Ibisevic (l.) für den FC Schalke 04 gegen Union Berlin
+
Für Vedad Ibisevic (l.) verlief die Partie des FC Schalke 04 gegen Union Berlin nicht so erfolgreich.

FC Schalke 04 in der Einzelkritik nach Union Berlin. Kilian Ludewig, Frederik Rönnow und Goncalo Paciencia erhalten gute Noten, ein Neuzugang nicht.

Gelsenkirchen – 20 Spiele in Folge ist Schalke 04 in der Bundesliga nun ohne Sieg. Beim 1:1 gegen Union Berlin gelang aber zumindest der erste Punktgewinn der Saison. Hier lest ihr, wie wir die S04-Profis für ihre Leistung bewertet haben.

Schalke 04 Einzelkritik gegen Union Berlin: Gute Noten für Neuzugänge Frederik Rönnow und Kilian Ludewig

Frederik Rönnow: Der Neuzugang des FC Schalke 04 zeigte gegen Union Berlin eindrucksvoll, warum er von Eintracht Frankfurt geholt wurde. Vor allem Mitte der ersten Hälfte hielt er den S04 mit klasse Paraden im Alleingang im Spiel. Umso bitterer, dass er sich vor dem Treffer zum 0:1 durch Marvin Friedrich (55.) verschätzte. Dennoch überwiegt ganz klar der positive Eindruck beim reaktionsschnellen Dänen. Note: 2

Kilian Ludewig: Die rechte Abwehrseite des FC Schalke 04 ist fortan das Hoheitsgebiet der Leihgabe von Red Bull Salzburg. Kilian Ludewig machte seine Sache gut, überzeugte durch Schnelligkeit und Zielstrebigkeit. Gewann laut Opta-Datenbank starke 86 Prozent seiner Zweikämpfe, das Passspiel darf aber noch sauberer werden (ein Drittel seiner Zuspiele landete beim Gegner). Dennoch eine furchtlose Vorstellung des Youngsters, die zuversichtlich stimmt. Note: 2,5

Schalke 04 - Union Berlin Einzelkritik: Salif Sané spielt eine fast fehlerfreie Partie für den S04

Salif Sané: Die Kopfballstärke des Senegalesen ist beinahe legendär. Und auch gegen Union Berlin war Salif Sané der unangefochtene Herr der Lüfte. Defensiv eine Bank und bei eigenen Ecken des FC Schalke 04 gerne gesucht. 104 Ballkkontakte waren die mit Abstand meisten beim S04. Eine verdient gute Einzelkritik! Note: 2

Matija Nastasic: Er spielte etwas weniger überzeugend als sein Nebenmann in der Innenverteidigung des S04. Regte sich nach 55 Minuten zurecht auf, weil die Abwehrseite von Bastian Oczipka verwaist war und er auf dem Flügel aushelfen musste. Eine Minute später segelte wieder von links eine Flanke in den Strafraum des S04, wo Matija Nastasic selbst zu spät ins Kopfballduell gegen Marvin Friedrich kam. Note: 4

Schalke 04 gegen Union Berlin Einzelkritik: Bastian Oczipka findet beim S04 keine Balance

Bastian Oczipka: Positiv: Er versuchte, sich gewinnbringend in die Offensive des FC Schalke 04 einzuschalten. Negativ: Das gelang kaum, stattdessen fehlte er mehrfach komplett in der Defensive. Immerhin: Becker (18.) und Ingvartsen (80.) konnte er mit resolutem Einsatz noch entscheidend beim Abschluss behindern. Note: 5

Omar Mascarell: Gegen Union Berlin schwankte der Kapitän des FC Schalke 04 zwischen Mentalitätsmonster und Übereifrigkeit. Lief über 12 Kilometer und damit mehr als jeder andere Königsblaue. Nach dem Gegentreffer schnappte er sich den Ball und trug ihn direkt wieder zum Anstoßpunkt, als Signal: Hier ist noch nichts verloren. Tatsächlich bereitete er per Eckball den Ausgleich durch den eingewechselten Goncalo Pacienca vor (69.). Zur Wahrheit gehört aber auch, dass er selbst durch eine verunglückte Grätsche fast ein Tor verschuldet hätte und im Spielaufbau meist blass blieb. Note: 3,5

Schalke 04 gegen Union Berlin Einzelkritik: Keine guten Noten für Nabil Bentaleb und Can Bozdogan

Nabil Bentaleb: Hätte Nabil Bentaleb nicht kurz vor der Pause angeschlagen behandelt werden müssen, hätte manch Beobachter kaum bemerkt, dass er auf dem Platz stand. War kaum eingebunden in das Passspiel des FC Schalke 04 (54 Ballkontakte) und ließ zudem kreative Ideen vermissen. Positiv hervorzuheben sind seine Lauffreudigkeit (11,89 Kilomter) und eine ordentliche Passquote (88 Prozent). Note: 4

Can Bozdogan: Zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison stand der Youngster des FC Schalke 04 gegen Union Berlin in der Startelf. Damit nicht genug, er durfte sich auch über eine Vertragsverlängerung bis 2024 freuen. Was dann auf dem Platz folge, war allerdings weniger erfreulich. Zwar verbuchte er nach sechs Minuten den ersten Abschluss des S04. Dann kam aber nichts mehr, bis er nach 63 Minuten für Amine Harit Platz machte. Beim 0:1 kam er einen Schritt zu spät, um die Flanke von Trimmel zu verhindern. Note: 4,5

Omar Mascarell (vorne) vom FC Schalke 04 im Duell mit Grischa Prömel von Union Berlin

Schalke 04 gegen Union Berlin Einzelkritik: Licht und Schatten bei Steven Skrzybski und Benito Raman

Benito Raman: Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte der schnelle Belgier, was er leisten kann. Lief die Gegenspieler gut an und versuchte sich in temporeichen Vorstößen. Wegen mangelnder offensiver Unterstützung versandeten diese allerdings häufig. Gönnte sich außerdem zu viele Auszeiten für eine gute Einzelkritik. Pech, dass sein Schuss nach einer halben Stunde vom eigenen Mann abgefälscht wurde. Nach 80 Minuten mit Wadenkrämpfen vom Platz. Note: 3,5

Steven Skrzybski: Gegen seinen Jugendverein Union Berlin war der S04-Flügelstürmer besonders motiviert. Ackerte nach vorne und nach hinten, lief fiel und gewann fast alle seiner Zweikämpfe. Ähnlich wie Benito Raman wurde jedoch auch er zu wenig in Szene gesetzt. Entscheidend für den Punktgewinn immerhin sein Lattentreffer, der den Eckball zum 1:1-Ausgleich ermöglichte. Note: 3,5

Schalke 04 gegen Union Berlin Einzelkritik: Note 5 - Vedad Ibisevic ist vollkommen abgemeldet

Vedad Ibisevic: Als wenig erfolgreich erwies sich die Idee von Schalke-Trainer Manuel Baum, den routinierten Stürmer anstelle von Goncalo Paciencia auflaufen zu lassen. Fand im Angriffszentrum des S04 überhaupt nicht statt und wurde nach dem Rückstand wieder ausgewechselt. Das hingegen sollte sich als gute Idee erweisen. Note: 5

Goncalo Paciencia: 13 Minuten stand der Neuzugang von Eintracht Frankfurt auf dem Platz, da klingelte es schon im Kasten von Union Berlin. Sein Kopfball zum 1:1 rettet den FC Schalke 04 vor einer erneuten Depression und hält zumindest die Hoffnung auf einen Aufschwung intakt. Tat genau das, wofür er eingewechselt wurde und verdiente sich damit eine gute Einzelkritik. Note: 2

Schalke 04 gegen Union Berlin Einzelkritik: Amine Harit und ohne Note

Amine Harit: Ersetze in der 61. Minute Can Bozdogan und schaffte es ebenfalls nicht, dem Spiel des FC Schalke 04 seinen Stempel aufzudrücken. Ohne Note

Alessandro Schöpf: Ab Minute 82 für Benito Raman mit von der Partie. Ohne Note