Radikaler Umbruch

Schalke 04 sortiert aus: S04 trennt sich von fünf Aufstiegs-Helden

Der S04 muss im Hinblick auf die neue Bundesliga-Spielzeit harte Entscheidungen treffen. Bei mehreren Profis stehen die Zeichen auf Trennung.

Gelsenkirchen – Am Montag (16. Mai) feierten die Spieler von Schalke 04 gemeinsam mit den Fans noch ausgelassen die Zweitligameisterschaft. Nur einen Tag später wurden einige von ihnen jedoch wieder von der Realität eingeholt. Wie der S04 bestätigt, hat Sportvorstadt Rouven Schröder gleich fünf Spielern mitgeteilt, dass sie keine Zukunft mehr in Gelsenkirchen haben. Bei zwei weiteren ist ein Abschied wahrscheinlich.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
StadionVeltins-Arena

Schalke 04 sortiert aus: Rouven Schröder trennt sich von 5 Aufstiegs-Helden

Zuvor berichtete die Bild, dass der 46-Jährige am Dienstag (17. Mai) zahlreiche Einzelgespräche am Trainingsgelände führte. Dabei gab es allerdings nicht nur positive Inhalte. „Wir können nicht alle mitnehmen, die uns zum Aufstieg verholfen haben“, erklärte Schröder noch am Montag.

Für Andreas Vindheim, Yaroslav Mikhailov, Salif Sane, Marc Rzatkowski und Martin Fraisl ist die Zeit bei Schalke 04 nun definitiv zu Ende. In den klubeigenen Medien wurden die Spieler bereits verabschiedet.

Schalke 04: Rouven Schröder muss beinahe komplett neues Torwart-Team verpflichten

Bei Salif Sane, Keeper Martin Fraisl und Marc Rzatkowski laufen die Verträge ohnehin am 30. Juni aus. Ähnliches gilt für Yaroslav Mikhalov und Andreas Vindheim, deren Leih-Kontrakte ebenfalls enden. Letzterer legte zwar einen fulminanten Start bei den Knappen hin, konnte sich jedoch aufgrund von anhaltenden Verletzungsproblemen und Formschwankungen nicht nachhaltig empfehlen.

Neben diesen fünf könnte es jedoch noch weitere Abgänge geben. Laut Bild legt Rouven Schröder auch Reinhold Ranft einen Vereinswechsel nah. Der 30-Jährige kam vor der Saison von LASK Linz und kam immerhin in 15 Ligaspielen zum Einsatz. Trotzdem dürfte es in der Bundesliga schwer für ihn werden, auf ausreichend Spielpraxis zu kommen. Dementsprechend wird nun wohl nach einem potenziellen Abnehmer gesucht.

Der FC Schalke 04 will sich offenbar von sieben Spielern trennen.

Schalke 04: Sieben Abgänge wahrscheinlich – Zittern um Ko Itakura

Hinter der Zukunft von Alt-Star Michael Langer steht dagegen noch ein Fragezeichen. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, jedoch gab es bislang weder Hinweise auf eine Verlängerung noch für einen Abschied.

Unklar ist derweil auch die Situation um Leader Ko Itakura. Der Wechsel des Japaners wackelt, da der S04 zuvor finanzielle Hürden überwinden und Spieler verkaufen muss. Die Verantwortlichen wollen jedoch alles dafür tun, um die vereinbarte Kaufoption mit Manchester City ziehen zu können.

Der S04 trennt sich nicht nur von Spielern. Auch Co-Trainer Peter Hermann verlässt den Verein wieder. Er ist im Endspurt der Saison eingesprungen und gehe nun – wie vorab besprochen – zum Deutschen Fußball-Bund zurück. 

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO