Transfer zum Ex-Verein?

Julian Draxler hofft auf Rückkehr zu Schalke 04: Kontakt mit Profi besteht

Julian Draxler reifte beim FC Schalke 04 zum Profi und brachte dem Klub eine hohe Ablöse ein. Jetzt schwärmt er von einer S04-Rückkehr.

Gelsenkirchen – Der Aufschrei war groß, als Julian Draxler im August 2015 den FC Schalke 04 ausgerechnet in Richtung VfL Wolfsburg verließ – einem Bundesliga-Konkurrenten und dazu ein Werksklub. 43 Millionen Euro erzielt der S04 seinerzeit für den Transfer. Doch könnte der heute 29-Jährige irgendwann noch einmal im königsblauen Trikot auflaufen? „Auf jeden Fall“, lautet die Antwort des DFB-Nationalspielers.

NameJulian Draxler
Geboren20. September 1993 (Alter 29 Jahre), Gladbeck
Größe1,85 Meter
Aktueller VereinSL Benfica

Julian Draxler hofft auf Rückkehr zu Schalke 04: Kontakt mit Profi besteht

Im Interview mit dem Streamer GamerBrother (bürgerlich: Simon Schildgen aus Herne) in Lissabon, der Ex-Schalker Julian Draxler wechselte im Sommer zu SL Benfica, sprach der 29-Jährige auch über den S04.

Ähnlich wie der Ex-S04-Profi Ivan Rakitic kann er sich eine Rückkehr nach Gelsenkirchen vorstellen. „Wenn der Mythos einmal drin ist, verliert man ihn nicht“, sagt Julian Draxler im Interview. Kontakt zum Verein habe er vor allem durch Mitarbeiter des Klubs. Zudem tauscht der Mittelfeldspieler hin und wieder mit Schalke-Profi Rodrigo Zalazar einige Nachrichten aus.

S04-Rückkehr von Julian Draxler? „Den Mythos Schalke wirst du nicht los“

Julian Draxler schaue auch sieben Jahre nach seinem Wechsel zu Wolfsburg jedes Spiel des S04. „Schalke ist mein Verein, der mir sehr am Herzen liegt“, sagt der 29-Jährige und fügt hinzu: „Das ist mir schwer abzukaufen, weil ich von Schalke zu Wolfsburg bin. Aber den Mythos Schalke wirst du nicht los.“

Der 58-fache deutsche Nationalspieler ist sich bewusst, welche Reaktionen der Abgang vom FC Schalke 04 einst hervorrief. Er betont jedoch: „Ich würde alles genauso machen, meine Fehler wie die guten Entscheidungen. Das bringt dich dahin, was du heute darstellst.“

DFB-Nationalspieler Julian Draxler kann sich eine Rückkehr zum FC Schalke 04 vorstellen.

Ex-Schalker Julian Draxler: Über Wolfsburg und PSG zu Benfica

Beim VfL Wolfsburg blieb Julian Draxler nach dem Transfer vom FC Schalke 04 nur kurz. Im Januar 2017 wechselte der 29-Jährige für 36 MIllionen Euro zu Paris St. Germain. Dort spielte er unter anderem mit Kylian Mbappe, Neymar und Lionel Messi in einem Team.

Seit dem Sommer läuft der Weltmeister von 2014 auf Leihbasis für Benfica in Lissabon auf. Zum Stammspieler stieg Julian Draxler aber bislang nicht auf. Er kam zwar achtmal zum Einsatz und schoss ein Tor. In drei Spielen wurde der Offensivspieler aber lediglich wenige Minuten vor dem Spielende eingewechselt.

Schalke-Rückkehr von Julian Draxler: Leihe nach Lissabon bis zum 30. Juni 2023

Eine Rückkehr zum FC Schalke 04 kann sich Julian Draxler vorstellen. Wahrscheinlich wäre das aber – wenn überhaupt – erst zum Karriereende des 29-Jährigen. In Lissabon steht der Mittelfeldspieler noch bis zum 30. Juni 2023 unter Vertrag – dann endet die Leihe von PSG. Sein Marktwert beträgt laut Transfermarkt.de rund 18 Millionen Euro (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Womöglich kann sein Vereinskontakt, der Schalke-Profi Rodrigo Zalazar, ja auch noch ein gutes Wort einlegen.

Rubriklistenbild: © Team 2/Imago, Moritz Müller/Imago - Montage: RUHR24