S04 gelingt cleverer Schachzug

Schalke 04 gelingt Transfer-Doppelpack – DFB-Juwele bilden Abwehr der Zukunft

Ein weiteres DFB-Juwel findet den Weg zum FC Schalke 04. Der S04 setzt auf viele junge Talente und könnte davon in Zukunft profitieren.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 ist für seine Arbeit mit jungen Spielern bekannt. Die U17 wurde deutscher Meister, die U19 gewann den Westfalenpokal und schaffte es bis ins Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. Auch in der Zukunft möchte der S04 weiter auf Talente setzen.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
StadionVeltins-Arena
OrtGelsenkirchen

Schalke 04 verpflichtet DFB-Juwele: S04 baut jetzt die Abwehr der Zukunft

Erst kürzlich gab der S04 die Verpflichtung von Verthomy Boboy vom VfL Bochum für die U23 bekannt. Der 19-Jährige spielte zuletzt in der U19 des VfL Bochum und möchte jetzt den nächsten Schritt in Richtung Profifußball machen.

Dass der Sprung beim FC Schalke 04 von der U23 zu den Profis nicht groß ist, bewiesen Spieler wie Timo Becker, Blendi Idrizi oder Henning Matriciani in der jüngeren Vergangenheit. Innenverteidiger Verthomy Boboy dürfte darauf hoffen und sich so lange womöglich mit einem weiteren DFB-Juwel in der „Abwehr der Zukunft“ einspielen.

Schalke 04: Die U19-Nationalspieler David Lelle und Verthomy Boboy wechseln zum S04

Denn der S04 gab am Dienstag (14. Juni) die Verpflichtung des U19-Nationalspielers David Lelle von RB Leipzig für die U23 bekannt. Der 19-Jährige kommt als Stammspieler der U19 des Bundesligisten nach Gelsenkirchen (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Wie Verthomy Boboy ist auch er Innenverteidiger. Beide sind aktuelle U19-Nationalspieler und könnten in der U23 des FC Schalke 04 das neue Abwehr-Duo bilden. Und womöglich gelingt in Zukunft der Sprung vom Regionalliga- ins Bundesliga-Team. Allerdings kämpfen auch Julius Schell (22) und der bisherige U19-Junior beim S04, Arbnor Aliu (19), in der Innenverteidigung um einen Stammplatz.

Der S04 baut jetzt die Abwehr der Zukunft mit Verthomy Boboy (l.) und David Lelle.

Schalke 04: Neun U19-Talente steigen beim S04 in die U23 auf – Sidi Sané trainiert mit den Profis

Der Weg des FC Schalke 04 ist seit Jahren klar: Junge Talente, die bei den Profis noch nicht direkt Fuß fassen würden, können über die U23 in der Regionalliga die ersten Schritte im Profifußball machen. So rückten mit Justin Treichel (TW), Daniel Rose (TW), Luca Campanile (RV), Arbnor Aliu (IV), Gideon Guzy (LV), Bogdan Shubin (ZDM), Elias Kurt (ZDM), Sidi Sané (RA) und Luis Klein (LA) alleine neun S04-Juwele aus der eigenen U19 für die Saison 2022/23 auf.

Bei Sidi Sané steht sogar bereits fest, dass er in der Vorbereitung des FC Schalke 04 bei den Profis mitwirken darf. Der jüngere Bruder von Weltstar Leroy Sané (FC Bayern München) unterschrieb bei den „Knappen“ einen Vertrag bis 2024. Womöglich ist er der Erste der jungen Riege, der seine Chance im Bundesliga-Team nutzt.

Schalke 04: David Lelle und Verthomy Boboy eifern Malick Thiaw beim S04 nach

In der Abwehr könnten weitere junge Talente folgen. Ein Spieler aus dem Kader des FC Schalke 04 der Saison 2022/23 hat es vorgemacht: Malick Thiaw. Er durchlief seit 2015 die Nachwuchs-Teams des S04, rückte im Frühjahr 2020 von der U19 zu den Profis auf und gehört jetzt zum Stammpersonal. Im Winter klopfte sogar der AC Milan an. David Lelle oder Verthomy Boboy könnten die nächsten begehrten Jung-Stars werden.

Rubriklistenbild: © Motivio/Imago, Dennis Ewert/RHR-Foto, Groothuis/Witters via Kirchner-Media - Montage: RUHR24

Mehr zum Thema