Großes Pflaster im Gesicht

Schalke-Torwart sichtlich lädiert: S04 klärt Zusammenstoß im Training auf

Im Training des FC Schalke 04 am Dienstag gab es einen Zwischenfall. Stürmer Simon Terodde verletzte Torwart Ralf Fährmann.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 nimmt Fahrt auf das Revierderby gegen Borussia Dortmund auf. Im Training geht es hart zu, das bekam jetzt S04-Torwart Ralf Fährmann am eigenen Leib zu spüren.

NameRalf Fährmann
Geboren27. September 1988 (Alter 33 Jahre), Chemnitz
PositionTorwart
Aktueller VereinFC Schalke 04

Schalke-Torwart sichtlich lädiert: S04 klärt Zusammenstoß im Training auf

Der S04-Kader bereitet sich aktuell auf das Duell mit dem Erzrivalen am Samstag (17. September, 15.30 Uhr, im Live-Ticker bei RUHR24) vor. Bei der öffentlichen Trainingseinheit am Dienstag (13. September) war eine hohe Intensität vor dem Revierderby gegen den BVB zu spüren.

Allerdings zog die Einheit auch eine Blessur nach sich. Schalke-Torwart Ralf Fährmann war sichtlich lädiert im Gesicht auf Fotos zu sehen, weshalb sich Fans in den sozialen Netzwerken um den Gesundheitszustand des Keepers Sorgen machten. Der S04 klärte aber schnell auf.

Schalke-Torwart Ralf Fährmann setzt Training mit großem Pflaster im Gesicht fort

Nach einem Zusammenprall von Torwart Ralf Fährmann und Stürmer Simon Terodde – der Angreifer war in den Keeper hineingegrätscht – musste Ersterer behandelt werden. „Das sah zunächst nicht gut aus“, beschrieb WAZ-Reporter Andreas Ernst die Szenerie.

Sichtlich lädiert mit einem großen Pflaster auf der Nase setzte Ralf Fährmann das Training des FC Schalke 04 fort. Der S04 klärte nach den Fan-Fragen auf: „‘Alles gut‘ hat uns Ralle gerade geschrieben“, teilten die Königsblauen via Twitter mit.

Schalke-Torwart Ralf Fährmann verletzte sich bei einem Zusammenprall mit Stürmer Simon Terodde.

Einer Kadernominierung gegen den BVB stehe somit nichts im Wege. Die Entschuldigung von Simon Terodde folgte zudem prompt.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO