Debüt gegen den SC Freiburg

Schalke 04 findet neuen Trainer: Thomas Reis bezahlt Teil-Ablöse selbst

Schalke 04 hat einen neuen Trainer. Nach der Trennung von Frank Kramer einigte sich der S04 mit Thomas Reis. Alle Details.

Update, Donnerstag (27. Oktober), 9.18 Uhr: Jetzt ist es endgültig fix: Sowohl der VfL Bochum als auch der FC Schalke 04 bestätigen, dass Thomas Reis der neue Chef-Trainer des S04 wird.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
OrtGelsenkirchen
StadionVeltins-Arena

Schalke 04 bestätigt neue Trainer: Thomas Reis und Markus Gellhaus kommen zum S04

Der VfL Bochum berichtet in einer Klubmitteilung: „Der VfL Bochum 1848 und Thomas Reis haben sich auf eine vorzeitige Auflösung des Vertragsverhältnisses geeinigt. Der ehemalige Cheftrainer des VfL, seit dem 12. September freigestellt, wird zum FC Schalke 04 wechseln. Mit ihm wird auch der ehemalige Co-Trainer Markus Gellhaus beim Reviernachbarn anheuern.“

Schalke 04 zitiert den neuen Coach wie folgt in einer Klubmitteilung: „Die Gespräche waren von der ersten Minute an sehr gut. Mit dem Aufstieg in der vergangenen Saison hat Schalke eine unglaubliche Erfolgsgeschichte begonnen, die wir nun mit dem Klassenerhalt weiterschreiben wollen. Die Herausforderung ist ohne Frage eine große, aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir die notwendige Qualität im Kader haben, gemeinsam unser großes Ziel zu schaffen.“

Über die Ablösemodalitäten mit dem VfL Bochum sowie die Vertragslänge beim FC Schalke 04 machten beide Klubs keine Angaben. Um 9.30 Uhr stellt der S04 Thomas Reis als Trainer vor, RUHR24 berichtet im Live-Ticker.

Schalke 04 findet neuen Trainer: Thomas Reis wird Nachfolger von Kramer bei S04

Erstmeldung, Mittwoch (26. Oktober), 20.24 Uhr: Trainer Nummer acht in knapp drei Jahren: Der FC Schalke 04 ist sich mit einem neuen Coach einig. Nachdem sich der S04 am Mittwoch (19. Oktober) von Frank Kramer trennte, steht sein Nachfolger nach RUHR24-Informationen jetzt fest. Thomas Reis wird nach zähen Ablöse-Verhandlungen mit dem VfL Bochum neuer Trainer der Königsblauen.

Die Kandidatenliste für den Trainer-Posten beim FC Schalke 04 war lang, es hagelte einige Absagen. Thomas Reis galt lange als Top-Favorit, doch zwischenzeitlich wurden Vorbehalte des S04-Aufsichtsrates gegen den Ex-Bochum-Coach laut. Die sechs Niederlagen zum Saisonauftakt mit dem VfL sowie offensichtliche Falschaussagen zu den Verhandlungen mit den Königsblauen im Sommer: Das ließ die Verantwortlichen angeblich zweifeln.

Jetzt hat Sportvorstand Peter Knäbel aber eine Entscheidung getroffen, wer der Kramer-Nachfolger wird. Am Donnerstag (27. Oktober) stellt Schalke 04 Thomas Reis als neuen Trainer vor, der Coach unterschreibt einen bis zum 30. Juni 2024 gültigen Vertrag, der auch für die zweite Liga gültig sein soll.

Thomas Reis ist nach Trennung vom VfL Bochum der neue Trainer des FC Schalke 04

Der 49-jährige Thomas Reis war bis zum 12. September 2022 Trainer beim VfL Bochum. Nach sechs Niederlagen in Folge zum Bundesliga-Auftakt folgte die Trennung.

Thomas Reis trainierte den VfL Bochum seit dem 6. September 2019 und führte den Klub in der Saison 2020/21 zum Bundesliga-Aufstieg und hielt mit den Blau-Weißen in der darauffolgenden Spielzeit die Klasse. Unter anderem feierte er mit dem VfL beachtliche Siege im Ruhrstadion gegen den FC Bayern und auswärts gegen Borussia Dortmund.

Thomas Reis ist der neue Trainer des FC Schalke 04.

Thomas Reis: Spieler beim VfL Bochum gemeinsam mit Ex-S04-Sportdirektor Rouven Schröder

Thomas Reis war einst selbst Spieler, unter anderem acht Jahre lang für den VfL Bochum. Er war zudem siebenmaliger deutscher U21-Nationalspieler. Beim VfL spielte Reis mit Rouven Schröder, bis zuletzt als Sportdirektor beim S04 in die Trainersuche involviert, gemeinsam in der Saison 2001/02 in der Bundesliga. Beide kamen auf jeweils 16 Saisoneinsätze.

Nach dem Ende seiner Profi-Karriere stieg Reis in das Scouting- und Trainer-Geschäft ein. Er war von Februar 2009 bis März 2011 als Scout für den Nachwuchs des VfL Bochum tätig und trainierte das Frauenteam von März 2011 bis Juni 2011.

Bis Juni 2016 durchlief Thomas Reis mehrere Trainer-Positionen im Nachwuchs des Klubs von der Castroper Straße, eher er zum 1. Juli 2016 bei der U19 des VfL Wolfsburg als Coach anheuerte – bis schließlich im September 2019 die Rückkehr nach Bochum folgte, als Chef-Trainer der Profis.

Schalke 04 verpflichtet Thomas Reis als neuen Trainer: die Vertragsdetails

Jetzt folgt Thomas Reis als Chef-Trainer beim FC Schalke 04 auf Frank Kramer. Reis-Vertrag beinhaltet nach Verhandlungen mit dem 49-Jährigen sowie Berater Maikel Stevens, Sohn von S04-Legende Huub Stevens, laut Medienberichten ein Gehalt inklusive möglicher Klassenverbleibs-Prämie von rund 1,4 Millionen Euro jährlich. Er soll für die erste und zweite Liga gültig sein.

Seinen bis zum 30. Juni 2023 gültigen Vertrag mit dem VfL Bochum löste Thomas Reis auf. Die Ablöse-Verhandlungen des S04 mit dem Revier-Rivalen zogen sich in die Länge. Reis wird am Sonntag (30. Oktober, 17.30 Uhr) sein S04-Debüt auf der Trainerbank im Heimspiel gegen den SC Freiburg geben und soll schon am Donnerstag das Training leiten.

Schalke zahlt laut Sportbuzzer eine erfolgsabhängige Ablöse in Höhe von bis zu 500.000 Euro (300.000 Euro fix und 200.000 Euro bei Klassenerhalt). Thomas Reis bezahlt nach übereinstimmenden Berichten einen Teil der Ablöse selbst.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto - Montage: RUHR24