Auswärtsspiel im Weserstadion

FC Schalke 04 gastiert in Bremen: Werder trifft Maßnahmen wegen Becherwürfen

Schalke 04 gastiert beim SV Werder Bremen. Die Gastgeber haben aktuell eine Fan-Attacke aufzuarbeiten – und treffen Maßnahmen für das S04-Spiel.

Bremen – Becherwürfe sind in den deutschen Stadien zu einer Unart geworden. Beim VfL Bochum war es im März 2022 zu einem Spielabbruch gekommen, nachdem ein Fan dem Linienrichter einen Becher an den Hinterkopf geworfen hatte. Vor dem Spiel des FC Schalke 04 bei Werder Bremen wollen jetzt die Gastgeber erneute Vorfälle verhindern. Gegen Hertha BSC kam es zum Eklat.

BegegnungSV Werder Bremen - FC Schalke 04
WettbewerbBundesliga
OrtWeserstadion
SpielterminSamstag (5. November), 18.30 Uhr

Fan-Attacke auf Ex-Schalker in Bremen: Wie Werder jetzt den S04 schützen will

Es waren unschöne Szenen im Weserstadion beim Spiel gegen Hertha BSC am 28. Oktober. Zuschauer hatten unter anderem den Ex-Schalker Vedad Ibisevic direkt an der Gästebank mit Bechern beworfen und nur knapp verfehlt. Werder Bremen droht den Becherwerfern mit Stadionverbot, wie Deichstube.de berichtet.

Es war nicht der erste Vorfall dieser Art in Bremen. Bereits beim Heimspiel gegen den FC Augsburg gab es laut Bild-Angaben Becherwürfe in Richtung der Gäste-Bank. Jetzt gastiert der FC Schalke 04 am Samstag (5. November, 18.30 Uhr) im Weserstadion. Werder möchte den S04 schützen (alles zum Spiel im S04-Live-Ticker bei RUHR24).

FC Schalke 04 gastiert in Bremen: Werder trifft Maßnahmen wegen Becherwürfen

„Wir werden die Ordnungskräfte noch einmal speziell zum Thema Becherwürfe sensibilisieren, darüber hinaus laufen gerade Abstimmungen über eine Kommunikation im Stadion zu dem Thema. Und wir werden verstärkt die vorhandenen Videokameras nutzen, um Täter zu ermitteln“, teilte Werder-Mediendirektor Christoph Pieper gegenüber der Bild vor dem Spiel gegen Schalke 04 mit.

Beim SV Werder Bremen gibt es Null Verständnis für das Verhalten der Fans direkt hinter der Gäste-Bank. Lizenzbereichsleiter Clemens Fritz sagte unmittelbar nach dem Hertha-Spiel: „Das ist ein absolutes Unding. Ich weiß nicht, wie Leute auf die Idee kommen, 50, 60 Euro für so einen Platz zu bezahlen und dann meinen zu glauben, sich so ein Recht herauszunehmen.“

Werder Bremen spielt gegen den FC Schalke 04.

Drastischere Worte fand Hertha-Trainer Sandro Schwarz auf der Pressekonferenz nach dem Spiel bei Werder Bremen: „Es sind immer wieder im Fußball Einzelpersonen, die sich so verhalten. Das sind vier, fünf Leute, die auf die Idee kommen, Bierbecher zu werfen – das ist asozial und feige.“

Schalke 04 wegen Becherwürfen bestraft: Werder sieht Sitznachbarn nicht in der Pflicht

Bleibt zu hoffen, dass es beim Spiel gegen den FC Schalke 04 nicht erneut zu solchen Vorfällen kommt. Wenngleich sich manch ein Fan der „Knappen“ von solchen Taten nicht freisprechen kann. Im September 2021 wurde der S04 vom DFB mit einer Geldstrafe belegt, nachdem Fans drei Getränkebecher während des Pokalspiels beim FC Villingen auf das Spielfeld geworfen hatten.

Noch größeres Aufsehen bekam ein Video aus Dortmund: Ein BVB-Fan warf hintereinander gleich mehrere Becher auf Bayern-Spieler Mattijs de Ligt während eines Interviews. Die Sitznachbarn griffen nicht ein. Wobei Werders Lizenzbereichsleiter Clemens Fritz auch davor warnt: „Die anderen Zuschauer sehe ich da nicht in der Pflicht, es ist nicht ihre Aufgabe, andere zurechtzuweisen. Womöglich sorgt das dann für zusätzlichen Ärger auf der Tribüne – und das wollen wir auch nicht.“

Rubriklistenbild: © Nordphoto/Imago - Montage: RUHR24