Anderer Keeper im Blick

Schalke 04: Torwart-Transfer droht wegen Frank Kramer zu platzen

Der FC Schalke 04 sucht einen neuen Torwart. Doch ein Transfer droht jetzt zu platzen. Stattdessen hat der S04 wohl eine Alternative parat.

Gelsenkirchen – Beim FC Schalke 04 beginnt eine neue Zeitrechnung. Frank Kramer wird neuer Trainer des S04. Er soll die Königsblauen mindestens zum Bundesliga-Klassenverbleib in der Saison 2022/23 führen. Um das zu bewerkstelligen, möchten sich die „Knappen“ unter anderem auf der Torhüter-Position noch verstärken.

NameStefan Ortega
Geboren6. November 1992 (Alter 29 Jahre), Hofgeismar
Größe1,85 Meter
Aktueller VereinArminia Bielefeld

Schalke 04 muss umplanen: Torwart-Transfer droht wegen neuem Trainer zu platzen

Seit einigen Wochen hält sich hartnäckig das Gerücht, dass der S04 an Stefan Ortega von Arminia Bielefeld interessiert ist. Der Torwart, dessen Vertrag in Ostwestfalen am 30. Juni endet, habe ein Angebot der Königsblauen vorliegen. Allerdings sollen auch zahlungskräftigere Klubs ihr Interesse geäußert haben.

Aufgrund des finanziellen Nachteils gilt der Torhüter-Transfer keinesfalls als gesichert. Das bestätigte auch Sportdirektor Rouven Schröder bei der Vorstellung von Frank Kramer als S04-Coach. Jetzt kommt noch eine Komponente dazu, weshalb die Verpflichtung wohl scheitern könnte. Schalke 04 müsste umplanen.

Schalke 04: Torwart Stefan Ortega und neuer Trainer Frank Kramer haben kein gutes Verhältnis

Denn aus Bielefeld ist zu hören, dass der neue Schalke-Trainer Frank Kramer und Torhüter Stefan Ortega die gemeinsame Zeit bei der Arminia nicht wohlgesonnen abschlossen. Im Gegenteil: Wie auch die Bild berichtet gelten Coach und Keeper als zerstritten.

Die Schalker Wahl auf Frank Kramer könnte somit auch dafür sorgen, dass sich Stefan Ortega für den Wechsel zu einem anderen Klub entscheidet. Wenngleich der neue S04-Trainer bei seiner Vorstellung sagte: „Der ‚Tego‘ ist ein richtig guter Torwart, hat richtig gute Leistungen in Bielefeld gebracht.“ Sportdirektor Rouven Schröder ergänzte: „Er ist ein Torwart, der durch seine Ablöse-Freiheit einen ganz anderen Markt genießt. Aber wir machen uns Gedanken und natürlich ist er ein interessanter Torwart, aber nicht nur er alleine.“

Ein Torwart-Transfer des FC Schalke 04 könnte aufgrund des neuen Trainers Frank Kramer platzen.

Schalke 04: Alexander Schwolow als Transfer-Alternative zu Stefan Ortega

Denn laut Bild und WAZ soll der FC Schalke 04 bereits eine Alternative parat haben. Es handelt sich um Alexander Schwolow, der im Sommer 2020 schon einmal vor einem S04-Wechsel stand. Der Keeper wechselte stattdessen für 7 Millionen Euro zu Hertha BSC, wo er bislang 55 Pflichtspiele absolvierte. Die letzten sechs Bundesliga-Partien sowie die Relegationsspiele verpasste der 30-Jährige jedoch aufgrund einer Muskelverletzung.

Wie der kicker bereits Anfang Mai berichtete, soll Alexander Schwolow Berlin aber wieder verlassen dürfen. Mit Blick auf den S04 wäre eine Leihe denkbar, da der Keeper noch bis 2025 bei der Hertha unter Vertrag steht. Womöglich könnte Schalke 04 auch eine zusätzliche Kaufoption aushandeln.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto, David Inderlied/Kirchner-Media - Montage: RUHR24

Mehr zum Thema