Verliehen an Cercle Brügge

Schalke 04: Matondo-Transfer zu teuer – Leihklub tüftelt besonderen Plan aus

Cercle Brügge hat für Leihspieler Rabbi Matondo vom FC Schalke 04 eine Kaufoption. Mithilfe einer kuriosen Vereinbarung könnte der S04 abkassieren.

Gelsenkirchen – Beim FC Schalke 04 konnte er die Erwartungen nicht erfüllen. Rabbi Matondo zeigte sich beim S04 selbstkritisch und sagte: „Ich muss mehr Tore schießen.“ Seit dem Sommer 2021 zeigt sich der 21-Jährige deutlich verbessert auf Leihbasis bei Cercle Brügge.

NameRabbi Matondo
Geboren9. September 2000 (Alter 21 Jahre), Liverpool, England
Größe1,75 Meter
Aktueller VereinCercle Brügge (Leihe vom FC Schalke 04 bis 30. Juni 2022)

Schalke 04: Rabbi Matondo für Leihklub zu teuer – S04 kassiert trotzdem

Schalke-Leihspieler Rabbi Matondo schlug bei Cercle Brügge in der ersten belgischen Liga voll ein. In 26 Liga-Spielen traf der Waliser neunmal und bereitete zwei Treffer vor. Immer wieder beeindruckt der 21-Jährige mit seinem Tempo und seinem Dribbling bei den Belgiern. Zwei Eigenschaften, die er beim S04 nur selten ausspielen konnte.

In die Leihe von Rabbi Matondo bauten der FC Schalke 04 und Cercle Brügge eine Kaufoption ein. Diese soll bei 3,5 Millionen Euro liegen. Ein Bruchteil der 9 Millionen Euro, die der S04 im Januar 2019 an Manchester City überwies. Bei einem Kauf wäre der Waliser der Rekord-Neuzugang des belgischen Klubs. Daher ist der Angreifer den Belgiern eigentlich zu teuer. Die „Knappen“ könnten trotzdem abkassieren.

Schalke 04: Cercle Brügge will Kaufoption bei Rabbi Matondo ziehen und ihn weiterverkaufen

Denn offenbar haben die Belgier einen kuriosen Plan, wie die Bild berichtet. Demnach wolle Cercle Brügge zwar im Sommer die Kaufoption für Rabbi Matondo ziehen – der FC Schalke 04 würde also 3,5 Millionen Euro einnehmen –, aber der Waliser solle nicht weiter für den belgischen Erstligisten auflaufen. Das Gehalt des 21-Jährigen sei schlichtweg zu hoch, aktuell zahlt der S04 einen Teil des Salärs.

Stattdessen plane Cercle Brügge, Rabbi Matondo weiterzuverkaufen. Einen Abnehmer soll der aktuelle Tabellenzehnte der Jupiler Pro League auch bereits gefunden haben. AS Monaco sei an einer Verpflichtung der S04-Leihgabe interessiert. Die Monegassen kauften im Jahr 2017 den belgischen Klub als „Ausbildungsverein“. Eine Kaufsumme wurde damals nicht genannt, Brügge spielte seinerzeit noch in Liga zwei.

Cercle Brügge hat für Leihspieler Rabbi Matondo vom FC Schalke 04 eine Kaufoption.

Schalke 04: Rabbi Matondo müsste im Sommer zum S04 zurück

Sollte der Deal nicht zustande kommen, müsste sich der FC Schalke 04 nach neuen Interessenten umsehen. Rabbi Matondo würde nach dem Leihende im Sommer vorerst zum S04 zurückkehren, wo er bis zum 30. Juni 2023 unter Vertrag steht. Eine Zukunft bei den Königsblauen hat der Waliser aber wohl nicht.

Mit etwas Glück und Verhandlungsgeschick seitens S04-Sportdirektor Rouven Schröder könnten die Königsblauen aber ein gutes Geschäft herausschlagen. Der Marktwert von Rabbi Matondo wird durch Transfermarkt.de sogar auf 4 Millionen Euro beziffert – 500.000 Euro höher als die aktuelle Kaufoption von Cercle Brügge.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO