Schlag auf Schlag

Nach Aus auf Schalke: Erster Nachfolger von Peter Peters im Gespräch

Peter Peters muss beim FC Schalke 04 seine Koffer packen und einem Nachfolger Platz machen.
+
Peter Peters muss beim FC Schalke 04 seine Koffer packen und einem Nachfolger Platz machen.

Der FC Schalke 04 trennt sich im Juni 2020 von Finanzvorstand Peter Peters. Nun soll es einen ersten Kandidaten für die Nachfolge geben.

Gelsenkirchen - Das Aus von Peter Peters beim FC Schalke 04 scheint verschiedene Gründe zu haben. Die Gänze des Endes beim S04 ist noch unklar. Ein Nachfolger ist dennoch bereits im Gespräch.

Name

Alexander Wehrle

Geboren

11. Februar 1975 (Alter 45 Jahre), Bietigheim-Bissingen

Ausbildung

Universität Konstanz

FC Schalke 04 sucht Nachfolger für Peter Peters: Alexander Wehrle vom 1. FC Köln Thema

Das Aus von Peter Peters auf Schalke, der zumindest seine Posten bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) behalten darf, kann wie aus dem Nichts. Genauso schnell erschien nun auch der erste Name für seine Nachfolge: Alexander Wehrle (45). Das berichtete zuletzt die Bild.

Der 45-Jährige ist aktuell noch Finanz-Vorstand beim 1. FC Köln, hat einen Vertrag bis 2023. Ob da ein Wechsel zum kriselnden FC Schalke 04 (zum Live-Ticker der Partie gegen Bayer Leverkusen) realistisch ist, bleibt abzuwarten.

FC Schalke 04 sucht Nachfolger für Peter Peters: Alexander Wehrle hätte einiges an Arbeit vor sich

Einfach hätte es Alexander Wehrle auf Schalke (der S04 beklagt mit Guido Burgstaller und Matija Nastasic weitere Verletzte) sicher nicht. Denn Peter Peters, der sich auf Schalke gegen Vorwürfe wehrt, verlässt den Verein zu einem kritischen Zeitpunkt. Sein Ende in Gelsenkirchen wurde als freiwillig kommuniziert. Doch wie die Bild weiterhin berichtet, soll ihm die Härtefall-Affäre des S04 zum Fallen gebracht haben.

Schalke (Die Übertragung des Spiels gegen Bayer Leverkusen ist live im TV und Live-Stream zu sehen) hatte zunächst vermeldet, dass Karteninhaber, die ihre Tickets zurückerstattet haben wollten, einen Härtefallantrag stellen müssten. Die Resonanz war niederschmetternd und führte nun wohl auch zum Aus des Finanzvorstands.

Alexander Wehrle - aktuell noch beim 1. FC Köln - könnte der Nachfolger von Peter Peters beim FC Schalke 04 werden.

Zudem soll den Blau-Weißen die Arbeitsteilung von Peter Peters zwischen Schalke und seinem Engagement bei der DFL missfallen haben. Seine Arbeit in Gelsenkirchen wurde immer mehr als halbherzig empfunden.