Deadline enthüllt

Schalke-Verantwortlicher Peter Knäbel verrät Transfer-Pläne für den Winter

Der FC Schalke 04 startet kurz nach Weihnachten ins Trainingslager. Und voraussichtlich sind dann einige neue Gesichter beim Training.

Gelsenkirchen – Bald ist Weihnachtspause angesagt bei den Bundesligisten. Und kurz darauf geht es weiter mit der Saisonvorbereitung. Der FC Schalke 04 fliegt am 2. Januar ins Trainingslager nach Belek. Bis dahin soll transfertechnisch aber noch einiges geschehen.

Schalke-Verantwortlicher Peter Knäbel verrät Transfer-Pläne für den Winter

Die ersten Kaderänderungen haben die Königsblauen bereits vorgenommen: Kerim Calhanoglu soll bis zum 30. Juni 2023 beim SV Sandhausen Spielpraxis sammeln, ebenfalls Schalke-Talent Flick wird ausgeliehen an den 1. FC Nürnberg.

Aber bei Abgängen beziehungsweise Leihgaben soll es nicht bleiben. Das deutete zumindest S04-Sportvorstand Peter Knäbel beim Weihnachtssingen in der Veltins-Arena an. Gegenüber Sky erklärte er: „Wir würden uns einen Transfer bis Weihnachten wünschen, aber der Markt ist noch nicht so hektisch. Alle bereiten sich gut vor.“

S04 plant am Kader: Im Winter sollen Transfers erfolgen

Am Mikrofon gab sich der Sportvorstand relativ gelassen, was die zukünftige Planung angeht. Auch wegen der besonderen Umstände zur Winterpause: Die Bundesliga endete aufgrund der Winter-WM in Katar verhältnismäßig früh im November.

Das hat laut Knäbel auch Auswirkungen auf die diesjährigen Winter-Geschäfte: „Ich glaube, wir werden einen gut vorbereiteten Transfermarkt im Januar erleben. Alle hatten viel Zeit, um Ideen zu sammeln und sich vorzubereiten“, so der Schalke-Verantwortliche Peter Knäbel.

Schalke-Transfer sollen bis zum Trainingslager in Belek über die Bühne gehen

Der 56-Jährige nennt auch eine Deadline, bis wann der S04 die Transfers über die Bühne gegangen sein sollen. Bis zum Trainingslager in Belek im Januar sollen die neuen Spieler spätestens an Bord sein. Der Zeitpunkt ist nur logisch gesetzt: So können die potenziellen Neuankömmlinge sich direkt einarbeiten und an die Mannschaft gewöhnen.

S04-Verantwortlicher Peter Knäbel enthüllt die Transfer-Pläne im Winter. Bei Schalke bahnt sich Veränderung an.

Auf Nachfrage, ob es sich bei den Transfer-Zielen um einen Flügelspieler und einen für das Zentrum handelt, entgegnete Peter Knäbel schlicht: „Das ist nicht ganz falsch ...“ Heißt wohl, in den kommenden drei Wochen ist beim Schalke-Kader noch die ein oder andere Änderung zu erwarten.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto

Mehr zum Thema