Neuzugang für Königsblau

Schalke-Transfer fix: Michael Frey wechselt auf Leihbasis zum S04

Michael Frey wechselt zum S04. Der Klub hat die Verpflichtung offiziell bestätigt.

Update, Freitag (20. Januar), 12.16 Uhr: Gelsenkirchen – Und jetzt ist es offiziell. Michael Frey wechselt zunächst auf Leihbasis bis Saisonende von Royal Antwerpen zum S04. Im Anschluss besitzen die „Knappen“ eine Kaufoption für den 28-Jährigen.

Offiziell: Schalke 04 leiht Michael Frey von Royal Antwerpen aus

„Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Sebastian Polter mussten wir im Sturmzentrum reagieren. Das ist uns mit Michael eindeutig gelungen, mit ihm haben wir einen großen, physisch robusten und dynamischen Mittelstürmer gewonnen, der die entstandene Lücke in der Offensive schließen wird“, sagt Sportvorstand Peter Knäbel zum Transfer.

Stürmt ab sofort für Schalke 04: Michael Frey

Der Spieler selbst äußerte sich ebenfalls. „Ich freue mich, auf Schalke zu sein und noch heute mit dem Team auf dem Platz stehen zu können. Ich werde alles dafür tun, mich schnellstmöglich in die Mannschaft einzufügen, damit wir gemeinsam Punkte einfahren können.“

Erstmeldung von Freitag (20. Januar), 10.32 Uhr: Jetzt geht es offenbar ganz schnell: Michael Frey steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Schalke 04. Ein Foto von Sky-Reporter Dirk grosse Schlarmann zeigt den Spieler bereits bei der Ankunft am Vereinsgelände in Gelsenkirchen.

Schalke-Transfer von Michael Frey auf der Zielgeraden: Stürmer schon in Gelsenkirchen

Der Schweizer Stürmer wechselt wohl zunächst auf Leihbasis zum S04. Im Sommer sollen die Gelsenkirchener eine Kaufoption für den Rechtsfuß besitzen, die sowohl für die erste als auch für die zweite Liga Gültigkeit besitzen soll. „Vielleicht kann man ihn (Michael Frey, Anm. d. Red.) irgendwann begrüßen“, hatte Schalke-Trainer Thomas Reis erst am Donnerstag (19. Januar) auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt (21. Januar, 15.30 Uhr) gesagt. Jetzt ist er schon da.

Überraschend ist der Transfer nicht mehr. Mit seinem aktuellen Klub Royal Antwerpen hatte sich Frey bereits überworfen, seinen Wechsel zum S04 schien er regelrecht erzwingen zu wollen. Antwerpen-Trainer Mark van Bommel hatte Frey längst aussortiert. Er zähle nur auf Spieler, die sich „auf Antwerpen konzentrieren“, sagte der langjährige Bayern-Profi kürzlich.

Wann Frey das erste Mal für Königsblau auflaufen kann, bleibt abzuwarten. Ein Einsatz gegen Eintracht Frankfurt könnte noch zu früh kommen. Gegen RB Leipzig (24. Januar, 18.30 Uhr) wäre sein Schalke-Debüt hingegen denkbar. „Er ist im Saft“, so S04-Coach Reis (mehr Transfer-News zum S04 bei RUHR24).

Rubriklistenbild: © Imago/Panoramic International

Mehr zum Thema