“Riesen Spaß” vor toller Kulisse

Nach starkem Schalke-Debüt: Nur bei David Wagner wusste Markus Schubert nicht, wie er reagieren sollte

Markus Schubert hat sein Bundesliga-Debüt für den FC Schalke 04 gefeiert.
+
Markus Schubert hat sein Bundesliga-Debüt für den FC Schalke 04 gefeiert.

Nach dem Foul und der Roten Karte von Kapitän Alexander Nübel konnte Markus Schubert sein Debüt für den FC Schalke 04 feiern. Der Torwart meisterte das mit Bravour.

  • Markus Schubert feiert gegen Eintracht Frankfurt sein Debüt für den FC Schalke 04.
  • Der Torwart lobt den "geilen" S04-Teamgeist.
  • Für Alexander Nübel zeigt Markus Schubert Verständnis.

Gelsenkirchen - Es war kurz vor 20 Uhr am Sonntagabend. Der FC Schalke 04 hatte gerade einen 1:0-Vorsprung gerettet und in Unterzahl gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Da wusste Schalkes Torwart Markus Schubert, der laut Trainer David Wagner erst einmal im S04-Tor bleibt, für einen Moment nicht, was er machen sollte.

FC Schalke 04: David Wagner ist voll des Lobes für Markus Schubert

Schalke-Coach David Wagner, den Christian Streich adelt, kam nämlich im Vollsprint auf den 21-Jährigen zugestürmt und Markus Schubert überlegte: "Renne ich jetzt auch auf ihn zu oder was mach ich?" Der Torhüter entschied sich schließlich dazu weiterzulaufen und seinen Coach aufzufangen. "Ich war vorher im Kraftraum, da konnte ich ihn gut hochheben."

Als Belohnung gab es ein großes Lob vom Trainer für seine gute Leistung im Spiel. "Er hat mir auf jeden Fall gesagt, dass ich es gut gemacht habe", erzählte Markus Schubert später in der Mixed Zone. Auch auf der Pressekonferenz betonte David Wagner die starke Leistung seiner Nummer zwei: "Schubi hat das richtig super gemacht, hat Ruhe ausgestrahlt und war total präsent."

Schalke profitiert in dieser Saison von einem starken Teamgeist

Dieses Lob von David Wagner kann man nur unterstreichen. Markus Schubert zeigte nach seiner Einwechslung eine gute Leistung und hielt den Sieg für Schalke 04, wo Sebastian Andersson (28) von Union Berlin auf dem Zettel stehen soll, fest. Er hob jedoch die Leistung der Mannschaft in den Vordergrund. "Die Mannschaft hat es mir leicht gemacht und viele Bälle geblockt. Da merkt man, dass jeder für jeden kämpft." Der Teamgeist sei dieses Jahr einfach "geil".

Auch für die Zuschauer in der Veltins Arena fand der Torhüter des FC Schalke 04, der laut Huub Stevens ein Torwart-Problem hat, nur lobende Worte. Jeder seiner Ballkontakte wurde frenetisch gefeiert. Das habe ihm "viel Kraft und Selbstvertrauen gegeben". "Das hat auf jeden Fall riesigen Spaß gemacht, vor so einer Kulisse zu spielen", schwärmte der 21-Jährige. Dennoch zeigte Markus Schubert eine besondere Schwäche immer wieder.

FC Schalke 04: Markus Schubert zeigt Verständnis und Mitleid für S04-Kapitän Alexander Nübel

Zu diesem Einsatz war Markus Schubert nur gekommen, weil Schalkes Torwart und Kapitän Alexander Nübel (23) nach einem harten Foul an Frankfurts Mijat Gacinovic die Rote Karte gesehen hatte. Alexander Nübel bekam im Anschluss viel Kritik für sein hartes Einsteigen, Markus Schubert zeigt jedoch Verständnis für seinen Teamkollegen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

⚪️

Ein Beitrag geteilt von Schubi (@m.schubert1) am

"Ich hab sowas selbst schon erlebt. Es gibt diese Millisekunde wo du denkst: Okay, ich kann den Ball noch erreichen." Natürlich versuche man dann alles, um den Ball noch zu kriegen. Für Alexander Nübel tut es Markus Schubert, dessen Nachfolger beim S04 Julian Krahl (19) vom 1.FC Köln werden könnte, deshalb Leid. "Aber er weiß selbst, wie er die Situation einschätzen sollte."

Der S04-Neuzugang könnte Alexander Nübel nach dessen Wechsel im Sommer nach München beerben. Beim Zweikampf mit Ralf Fährmann sieht Olaf Thon Markus Schubert nämlich einen Schritt voraus.

Gegen Wolfsburg und Freiburg will Schalke weiter siegen

Doch auch, wenn Alexander Nübel sich am Montagmittag noch einmal öffentlich bei Mijat Gacinovic entschuldigte, in den nächsten Spielen wird Markus Schubert das Tor hüten. "Über die nächsten Spiele habe ich noch gar nicht nachgedacht." Die Freude über den ersten Einsatz war offenbar erst einmal zu groß. Im Testspiel gegen VV St. Truiden stand der 21-Jährige ebenfalls eine Halbzeit zwischen den Pfosten. Alexander Nübel hingegen stand nicht einmal im Kader, wofür Schalke mehrere Gründe nannte.

Video: "Fürchterliches Foul" von Schalke-Torwart Nübel an Eintracht-Star Gacinovic

Viel Zeit zum Nachdenken bleibt dem 21-Jährigen allerdings nicht. Bereits am Mittwoch (18. Dezember) spielt der FC Schalke 04 beim VfL Wolfsburg (zum Live-Ticker), am Samstag (21. Dezember) geht es im letzten Spiel des Jahres gegen den SC Freiburg. Mit Schubert im Tor.