Verteidiger stark umworben

Schalke 04 winkt Millionen-Transfer: Wechsel zwingt S04 aber zum Handeln

Dem FC Schalke 04 steht möglicherweise ein millionenschwerer Transfer bevor. Allerdings hätte das Konsequenzen für den S04, eine Lücke könnte entstehen.

Gelsenkirchen – Sportdirektor Rouven Schröder verglich beim Trainingsauftakt des S04 seine Arbeit mit der eines Jongleurs. Spieler kommen, Spieler gehen und der 46-Jährige muss dabei das Budget immer im Blick haben. 20 Transfer-Bewegungen (inklusive Leihspieler) gab es in diesem Sommer bereits beim FC Schalke 04 für die Saison 2022/23.

NameMalick Thiaw
Geboren8. August 2001 (Alter 20 Jahre), Düsseldorf
Größe1,91 Meter
Aktueller VereinFC Schalke 04

Schalke 04 winkt Millionen-Transfer: Wechsel zwingt S04 aber zum Handeln

Ein Ende haben die S04-Transfer-News noch nicht gefunden. Amine Harit und Ozan Kabak gelten als Abgangskandidaten bei Schalke 04, auch Rabbi Matondo und Hamza Mendyl haben bei den Königsblauen wohl keine Zukunft.

Jetzt könnte ein Abgang dazu kommen, der sich schon im Winter angedeutet hatte. Schalke 04 winkt ein Millionen-Transfer, der Rouven Schröder aber auch zum Handeln zwingen würde. Es geht um S04-Verteidiger Malick Thiaw, der vom AC Mailand im Januar umworben wurde.

Schalke 04: Transfer von Malick Thiaw im Sommer möglich

Im Interview mit der Sport Bild verriet Rouven Schröder, dass ein Transfer möglich sei. „Er ist ein Top-Innenverteidiger, besitzt noch einen langfristigen Vertrag und würde uns natürlich sehr gut zu Gesicht stehen. Wenn aber ein Verein Interesse hat, kennt er meine Telefonnummer“, so der Sportdirektor über Malick Thiaw.

Die AC Mailand wollte den deutschen U21-Nationalspieler bereits im Januar verpflichten, die S04-Forderung von kolportierten zehn Millionen Euro war aber zu hoch. Milan soll laut Medienberichten 6,5 Millionen Euro inklusive Boni geboten haben.

Der FC Schalke 04 könnte für einen Transfer von Malick Thiaw (l.) eine Millionen-Ablöse kassieren.

Schalke 04: Rouven Schröder schließt Transfer von Malick Thiaw nicht aus

Mit guten Leistungen auf Schalke hat Malick Thiaw seinen Marktwert in den vergangenen Monaten auf sechs Millionen Euro verbessert. Laut Rouven Schröder sei neben dem AC Mailand die italienische Serie A „insgesamt sehr interessiert“, wie er gegenüber der Sport Bild erklärte. Auch der FC Turin und FC Bologna sollen am Abwehrspieler dran sein.

Für Sportdirektor Rouven Schröder ist ein Transfer des Verteidigers nicht ausgeschlossen: „Sollte es so weit kommen, wird Malick eine marktgerechte Summe plus X erzielen.“ Geld, das der FC Schalke 04 für weitere Kader-Verstärkungen gut gebrauchen könnte.

Schalke 04: Transfer von Malick Thiaw zwingt S04 in der Abwehr zum Handeln

Das große „Aber“ dabei: Mit Marius Lode und Marcin Kaminski sowie den Neuzugängen Leo Greiml und Ibrahima Cisse hätte der S04 nur noch vier gelernte Innenverteidiger im Kader. Dazu käme Henning Matriciani, der bei den Profis aber hauptsächlich als rechter Außenverteidiger zum Einsatz kam.

Rouven Schröder schließt einen Transfer beim FC Schalke 04 von Malick Thiaw nicht aus.

Marcin Kaminski kam in 31 Zweitliga-Spielen des S04 zum Einsatz und hat bereits 55 Bundesliga-Partien absolviert. Marius Lode müsste ebenso wie die Neuzugänge Leo Greiml und Ibrahima Cisse noch seine Bundesliga-tauglich unter Beweis stellen.

Schalke 04 sucht Abwehr-Verstärkung: Rouven Schröder möchte „Achse sehr gut besetzen“

Zumal sich Leo Greiml aktuell noch von einem Kreuzbandriss aus dem Oktober 2021 erholt und nicht am Mannschaftstraining teilnehmen kann. Wie weit der Verteidiger ist, sollen laut Trainer Frank Kramer noch weitere Tests herausstellen. Der S04 wäre wohl in der Abwehr zum Handeln gezwungen, um in der Breite gut aufgestellt zu sein.

Sportdirektor Rouven Schröder sagte am Mittwoch (22. Juni) beim Schalker Trainingsauftakt in einer Medienrunde angesprochen auf die Pläne in der Innenverteidigung und auf der rechten Abwehrseite: „Das Thema Rechtsverteidiger schwirrt etwas durch die Luft, aber wir wollen erst mal trainieren. Grundsätzlich möchten wir die Achse sehr gut besetzen, daher sind wir in Gesprächen wegen Verstärkungen.“

Schalke 04: Abwehr-Not im ersten Testspiel gegen den VfB Hüls

Die Abwehr-Not könnte sich bereits im ersten Testspiel des S04 gegen den VfB Hüls am Mittwoch (29. Juni, 18 Uhr) zeigen. Aktuell nehmen von genannten Verteidigern nur Ibrahima Cisse und Henning Matriciani am Training teil und dürften wohl die Innenverteidigung gegen den Bezirksligisten bilden. Marius Lode, Marcin Kaminski und Malick Thiaw befinden sich noch im verlängerten Urlaub nach Nationalmannschaftseinsätzen.

Es ist aber nicht auszuschließen, dass Rouven Schröder im Falle eines Thiaw-Transfers schon einen Plan B in der Hinterhand hat, um die Verteidigung noch zu verstärken. Zunächst müsste aber, wie es der Sportdirektor ausdrückte, ein Angebot inklusive einer „marktgerechten Summe plus X“ reinflattern.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema