Positive Nachrichten bei den „Knappen“

Chaos beim S04: Die Mega-Krise beim FC Schalke 04 bringt tatsächlich drei Gewinner hervor

Frederik Rönnow FC Schalke 04 S04
+
Einer der drei Gewinner trotz der Mega-Krise beim FC Schalke 04: Torwart Frederik Rönnow.

Positive Nachrichten gibt es beim FC Schalke 04 aktuell kaum. Der S04 versinkt im Chaos. Aber es gibt drei Gewinner, die aus der Mega-Krise hervorgehen.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 kommt aus der Mega-Krise nicht heraus. Die Negativ-Bilanz in der Bundesliga ist auf mittlerweile 25 Spiele ohne Sieg angestiegen. Die 1:4-Niederlage des S04 in Gladbach zeigte deutlich, dass die Königsblauen aktuell in der Liga kaum mithalten können.

VereinFC Schalke 04
TrainerManuel Baum
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04: Die Hoffnung beim S04 schwindet immer mehr

Der S04 schlittert in Richtung Bundesliga-Abstieg. In diesem Fall würde ein XXL-Umbruch bevorstehen: 13 Spieler haben auf Schalke keinen Vertrag für die 2. Liga. Mit aktuell nur drei Punkten aus neun Spielen steht der FC Schalke 04 am Tabellenende. Die Hoffnung, dass die Königsblauen die Mega-Krise bald beenden, schwindet auch bei den Fans der Königsblauen immer mehr.

Tatsächlich gibt es im Spiel des FC Schalke 04 aktuell auch nur sehr wenige Aspekte, die Mut machen könnten. Ein Punkt wäre die ganz ordentliche erste Halbzeit in Gladbach, nach der S04 allerdings letztlich auch bereits mit 1:2 hinten lag. Viel mehr positive Dinge gibt es bei den Blau-Weißen derzeit allerdings nicht.

FC Schalke 04: Drei Gewinner trotz der Mega-Krise des S04

Dennoch gibt es in der aktuellen Mega-Krise auf Schalke drei Gewinner. Einer davon ist Offensivmann Mark Uth (29), der in Gladbach eine der besten Einzelkritiken des S04 hatte. An ihm liegt es wahrlich nicht, dass die Königsblauen am Tabellenende rangieren. Schließlich agiert der 29-Jährige seit Wochen bereits als Dreh- und Angelpunkt im Spiel der „Knappen“ (alle News zu Mark Uth auf RUHR24.de).

In sieben Bundesliga-Spielen lieferte der Offensivmann bislang zwei Tore und eine Vorlage ab. Keine überragende Bilanz, beim S04 ist er damit jedoch aktuell der beste Scorer in der Liga. Wenn man den DFB-Pokal mitrechnet, kommen Alessandro Schöpf (26) mit der gleichen Statistik sowie Steven Skrzybski (28) mit drei Vorlagen ebenfalls auf drei Scorer-Punkte.

Mark Uth gehört beim FC Schalke 04 zu einem der Gewinner trotz der Mega-Krise.

Vor der Saison galt Mark Uth beim S04 noch als Abgangskandidat und erklärte, ehe der Transfer zum 1. FC Köln aber scheiterte. Mittlerweile ist er aus dem Team des FC Schalke 04 nicht mehr wegzudenken. Sollte der 29-Jährige einmal ausfallen, dürften die kreativen Momente bei den Königsblauen, wie bei der Lupfer-Vorlage zum 1:1-Ausgleich von Benito Raman (26) in Gladbach, gänzlich rar werden. Im Sommer 2021 dürften sich so viele Vereine nach ihm die Finger lecken.

FC Schalke 04: Frederik Rönnow mit konstant guten Leistungen beim S04

Gewinner Nummer zwei auf Schalke ist Torwart Frederik Rönnow (28). Im Tausch mit Markus Schubert (22) von Eintracht Frankfurt gekommen, konnte sich der Keeper fast auf Anhieb die Nummer eins im Tor des S04 erobern. Zunächst saß der Däne gegen RB Leipzig noch auf der Bank, doch dann verletzte sich Ralf Fährmann (32), der zur Halbzeitpause dann ausgewechselt werden musste.

Mit Ausnahme des DFB-Pokal-Spiels gegen Schweinfurt stand nur noch Frederik Rönnow im Tor des FC Schalke 04. In der Länderspielpause Mitte November legte sich S04-Trainer Manuel Baum (41) dann auf den Dänen als Nummer eins endgültig fest.

Dass die Wahl durchaus richtig ist, zeigte der Torwart immer wieder. An ihm lag es nicht, dass der S04 mit 1:4 in Gladbach unterging. Bei den Gegentoren war der Keeper ohne Chance und parierte zuvor sogar noch einige Schüsse aus kurzer Distanz.

FC Schalke 04: Eintracht Frankfurt profitiert von der Mega-Krise beim S04

Der dritte Gewinner in der Mega-Krise des FC Schalke 04 hat sogar indirekt mit Frederik Rönnow zu tun. Dieses Mal handelt es sich jedoch nicht um einen Spieler des S04, sondern um einen Gegner. Zwar könnten hier auch alle Teams aufgelistet werden, die bislang gegen die Königsblauen gewannen. Doch vor allem eine Mannschaft profitiert aktuell enorm von den Blau-Weißen.

Denn es geht um Eintracht Frankfurt. Die SGE zieht aus der Situation des S04 gleich drei Vorteile. Zum einen wäre da das Tauschgeschäft der Torhüter Markus Schubert und Frederik Rönnow. Letzter saß bei den Mainstädtern nur auf der Bank und erhoffte sich unbedingt Spielpraxis – die bekommt er auf Schalke.

Ein sicherer Rückhalt für den FC Schalke 04: Frederik Rönnow.

Markus Schubert wiederum wollte in Frankfurt angreifen, saß bislang aber ausschließlich auf der Bank. Dennoch ein Vorteil für Frankfurt: Sie haben weiterhin einen guten Ersatzkeeper und mit Frederik Rönnow steht im Juli 2021 ein Torwart im Kader der Eintracht, der aktuell beim S04 zeigt, dass er das Potenzial zum Stammkeeper hat und Kevin Trapp (30) verdrängen könnte.

FC Schalke 04: Der S04 muss im Falle des Klassenverbleibs für Goncalo Paciencia zahlen

Zudem wäre da noch die gefährliche Millionen-Falle des FC Schalke 04 bei Goncalo Paciencia (26). In Frankfurt kam der Stürmer oft nur von der Bank und war zudem von Verletzungen geplagt. Vor seiner Knieverletzung gehörte der Portugiese fast immer zum Start-Personal beim S04.

Vorteil Eintracht: Im Falle des Klassenerhalts der Königsblauen, winken der SGE viele Millionen aus Gelsenkirchen als Ablöse. Und falls der FC Schalke 04 absteigen sollte, bekämen die Frankfurter wiederum einen Angreifer wieder, der womöglich noch einmal seine Chance auf die Probe stellen möchte.