Sportvorstand verrät Details

Live im TV: Jochen Schneider verrät geheime Vertragsverlängerung bei Schalke 04

Jochen Schneider gerät beim FC Schalke 04 immer mehr in die Kritik. Ein Nachfolger wird schon gehandelt. Nun überrascht der S04-Sportvorstand mit einem Detail.

Gelsenkirchen – Am Samstag blieb der FC Schalke 04 beim 1:4 gegen Borussia Mönchengladbach zum 25. Mal hintereinander sieglos in der Bundesliga. Später verriet der umstrittene Sportvorstand Jochen Schneider (50) im ZDF-Sportstudio pikante Details.

NameJochen Schneider
VereinFC Schalke 04
FunktionSportvorstand
Geboren13. September 1970 (Alter 50 Jahre), Mutlangen

Jochen Schneider (Schalke 04) im ZDF: Sportvorstand steht beim S04 in der Kritik

Erst kürzlich hatte der kicker berichtet, dass Jochen Schneider beim FC Schalke 04 massiv in der Kritik steht. Besonders der Zeitpunkt der Entlassung von Ex-Trainer David Wagner (49) nach dem 2. Spieltag und nicht zum Ende der vergangenen Saison soll Stein des Anstoßes sein.

Zudem werden ihm und dem inzwischen beurlaubten Technischen Direktor Michael Reschke (63) Versäumnisse in der Kaderplanung vorgeworfen. Und auch an der Eignung von Neu-Trainer Manuel Baum (41) gibt es beim Tabellenschlusslicht der Bundesliga laut Sport1 Zweifel.

Schalke 04: Peter Knäbel als Nachfolger von Jochen Schneider beim S04 gehandelt

Deshalb soll intern bereits ein Nachfolger für den Sportvorstand gehandelt werden. Dabei handelt es sich um Peter Knäbel (54), der aktuell als Technischer Direktor der Knappenschmiede fungiert - und dort mit dem königsblauen Nachwuchs deutlich erfolgreicher unterwegs ist als die Profis des FC Schalke 04.

Dem Bericht zufolge hat der Aufsichtsrat den ehemaligen Hamburger vorgeschlagen. Über dessen Rolle sprach der amtierende Sportvorstand Jochen Schneider nun auch im Aktuellen Sportstudio im ZDF.

Peter Knäbel ist auf Schalke der Technische Direktor Entwicklung.

Schalke 04: Jochen Schneider verlängert Vertrag mit Peter Knäbel bis 2022

Besonders pikant in Anbetracht der aktuellen Situation: Fast beiläufig erwähnte Jochen Schneider: „Er ist ein großartiger Fachmann und ein überaus feiner Mensch. Deshalb habe ich den Vertrag mit ihm verlängert.“

Die Vertragsverlängerung wurde bisher nicht öffentlich kommuniziert. Laut WAZ-Informationen gilt das neue Arbeitspapier von Peter Knäbel beim FC Schalke 04 nun bis Sommer 2022. Zuvor hatte es eine Gültigkeit bis zum kommenden Sommer.

Jochen Schneider gibt sich kämpferisch und beschwört Zusammenhalt beim FC Schalke 04

Jochen Schneider, beim S04 ebenfalls mit einem Vertrag bis 2022 ausgestattet, äußerte sich im Aktuellen Sportstudio zudem zu seiner eigenen Zukunft. „In so einer Situation verlassen Sie nicht die Brücke. Das macht man nicht“, versicherte der königsblaue Kapitän bildhaft seine Treue zur Besatzung.

Stattdessen beschwor Jochen Schneider einmal mehr den Zusammenhalt des FC Schalke 04 in Krisenzeiten: „Man stellt sich der Aufgabe und versucht, da im Team herauszukommen“. Ohnehin sei er als Einzelperson aktuell nicht wichtig, wie er derzeit gebetsmühlenartig versucht, seinen Kollegen beim S04 vorzugeben und vorzuleben.

Jochen Schneider: „Es geht allein um Schalke 04“

„Egal, ob es für mich eng wird oder nicht: Es geht allein um Schalke 04. Allein darum, dass Schalke erstklassig bleibt. Dabei spielt meine Zukunft keine Rolle“, so Jochen Schneider weiter. Daran arbeitet der Sportvorstand derzeit in enger Zusammenarbeit mit Peter Knäbel.

Der gebürtige Wittener wurde vielen Fußballfans in Deutschland zwischen 2014 und 2016 als Direktor Profifußball beim Hamburger SV bekannt. In einer mitunter turbulenten Zeit bei den Hanseaten absolvierte er sogar zwei Spiele als Co-Trainer. Später folgten Engagements als Berater beim FC Zürich und dem VfB Stuttgart, ehe er sich im April 2018 dem FC Schalke 04 anschloss.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/Kirchner-Media