S04 verteilt die Aufgaben im Klub

Vier Nachfolger für Michael Reschke gefunden: Vereinsikone hilft beim FC Schalke 04 aus

Die Suche nach einem Nachfolger beim FC Schalke 04 für Kaderplaner Michael Reschke ist beendet. Der S04 verteilt die Kompetenzen auf vier Personen.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 vollzieht mitten in der Saison 2020/21 einen Umbruch. Michael Reschke (63) ist weg, auch Sportvorstand Jochen Schneider (50) droht das Aus. Doch der 50-Jährige fühlt sich aktuell noch sehr sicher beim S04 und begab sich nun auf die Suche nach einem Nachfolger für die Position des Technischen Direktors.

NameJochen Schneider
Geboren13. September 1970 (Alter 50 Jahre), Mutlangen
Funktion beim FC Schalke 04Sportvorstand

FC Schalke 04: Michael Reschke und Jochen Schneider mit „unterschiedlicher Auffassung“

Erst am Dienstagnachmittag (24. November) gab der FC Schalke 04 die Trennung von Kaderplaner Michael Reschke bekannt. „Letztlich hatten wir eine unterschiedliche Auffassung über die sportliche Zukunft des Vereins“, erklärte Jochen Schneider. Bereits wenige Stunden später sickerte durch, dass der S04 wohl mit Sascha Riether (37) den Reschke-Nachfolger offenbar schon gefunden hatte.

Der Ex-Profi Sascha Riether war bislang als „Koordinator der Lizenzspielerabteilung“ tätig – und wird es künftig auch bleiben. Denn wie Sportvorstand Jochen Schneider am Mittwochmittag (25. November) auf einer Pressekonferenz verkündete, wird der FC Schalke 04 die Aufgaben von Michael Reschke auf vier Köpfe verteilen.

FC Schalke 04: Sascha Riether steigt nicht zum Sportdirektor des S04 auf

„Wir haben uns verständigt, dass wir das Aufgabengebiet auf mehrere Schultern verteilen. Unser Sportkoordinator René Grotus, Sascha Riether, Mike Büskens und ich werden gemeinsam das Aufgabengebiet übernehmen“, sagte Jochen Schneider. Der Sportvorstand betonte aber, dass es sich hierbei vorerst um eine Interims-Lösung handele.

„Wann wer nachfolgen könnte, steht jetzt nicht oben auf der Agenda“, so Jochen Schneider. Einen Aufstieg von Sascha Riether, der derzeit „Management im Profifußball“ studiert, zum Sportdirektor sei demnach nicht richtig.

Vereinsikone Mike Büskens ist beim FC Schalke 04 einer der vier Nachfolger von Michael Reschke.

Manch ein Fan zweifelte in den sozialen Netzwerken bereits, ob Sascha Riether aufgrund seiner fehlenden Kenntnisse dem Job als Sportdirektor überhaupt gewachsen sei. Manche sahen sogar Parallelen zum Hamburger SV, der 27. Mai 2010 den Ex-Profi Bastian Reinhardt (45) quasi aus dem heiterem Himmel zum Sportvorstand ernannte. Am 22. Mai 2011 gab er seinen Posten wieder ab.

FC Schalke 04: Überraschende Wahl von Mike Büskens für die Aufgaben der Kaderplanung

Stattdessen gibt es vorerst eine Verteilung der Aufgaben beim FC Schalke 04. Wer sich künftig um welche Bereiche kümmere, ließ Jochen Schneider in der Pressekonferenz jedoch offen. „Es geht nicht um Titel, das war auch nicht Gegenstand meines Gesprächs mit Mike Büskens gestern. Wir haben fünf elementar wichtige Spiele bis Weihnachten. Darauf liegt der Fokus.“

Dennoch überrascht der Aufstieg von Ex-Profi und Eurofighter Mike Büskens (52), der auf Schalke bislang als „Koordinator für verliehene Spieler und internationale Aktivitäten“ tätig war und erst im März 2019 gemeinsam mit Huub Stevens (66) als Trainer-Duo einsprang, um den S04 bis zum Saisonende vor dem Abstieg zu retten.

„Mike bringt Fußball-Kompetenzen mit, auch im Scouting und in der Kaderplanung, die er zweifellos als Fußballlehrer und ehemaliger Lizenzspieler hat“, begründet Jochen Schneider die Entscheidung.

FC Schalke 04: Jochen Schneider blickt auf mögliche Transfers im Januar

Nun gilt es diese umzusetzen. Der Sportvorstand richtet den Blick auch auf die kommende Transferperiode im Januar, um den Kader möglicherweise im Kampf gegen den Abstieg noch optimieren zu können. „Wir müssen uns mit der Scouting-Abteilung vorbereiten, was wir im Januar tun wollen“, so Jochen Schneider.

Möglicherweise wird es dann auch einige Abgänge beim FC Schalke 04 geben. Amine Harit (23) und Nabil Bentaleb (26) wurden beim S04 suspendiert. Der Vertrag mit Vedad Ibisevic (36) endet am 31. Dezember 2020. Viel Arbeit für das neue vierköpfige Gespann um Jochen Schneider, Sascha Riether, Mike Büskens und René Grotus (35).

Rubriklistenbild: © Christopher Neundorf/Kirchner-Media

Mehr zum Thema