Kommentar

Nach Schalke-Sieg im DFB-Pokal: Warum Huub Stevens zu Recht vor guter Stimmung warnt

Der FC Schalke 04 schließt das Jahr 2020 mit einem Sieg im DFB-Pokal gegen den SSV Ulm ab. Interims-Trainer Huub Stevens warnt – ein richtiger Schritt. Ein Kommentar.

Gelsenkirchen – Mit insgesamt vier Pflichtspiel-Siegen beendet der FC Schalke 04 das Jahr 2020. Der 3:1-Erfolg des S04 über den SSV Ulm im DFB-Pokal war ein wenigstens etwas versöhnlicher Abschluss für die Königsblauen vor den Weihnachtsfeiertagen – mehr aber auch nicht. Trainer Huub Stevens (67) warnt berechtigterweise vor einer zu guten Stimmung in Gelsenkirchen, meint RUHR24-Redakteur Marcel Witte.

NameHuub Stevens
Geboren29. November 1953 (Alter 67 Jahre), Sittard, Niederlande
Größe1,81 Meter
EhepartnerinToos Stevens (verh. 1976)
KinderMaikel Stevens, Laura Stevens
Aktueller VereinFC Schalke 04

FC Schalke 04: Naldo, Onur Cinel und Mike Büskens bejubeln Treffer von Benito Raman heftig

Dass die Sehnsucht des FC Schalke 04 nach dem ersten Sieg seit dem 3. November groß war, zeigte am Dienstagabend (22. Dezember) in der Veltins-Arena vor allem eine Szene: Benito Raman (26) trifft, die Co-Trainer Naldo (38) und Onur Cinel (35) liegen sich freudig in den Armen und Eurofighter Mike Büskens (52) stürmt an der Seitenlinie entlang zum belgischen Stürmer, um mit ihm zu feiern.

Den Spielern und Verantwortlichen des S04 fiel mit dem Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein riesiger Stein vom Herzen. Kein Wunder, denn im Grunde konnte sich der FC Schalke 04 gegen den Regionalligisten SSV Ulm nur blamieren. Trainer Huub Stevens freute sich über den zweiten Treffer umso mehr. „Man überlegt sich vor dem Spiel ja schonmal etwas und freut sich, wenn es klappt.“

FC Schalke 04: Die Erleichterung beim S04 nach dem Sieg gegen Ulm ist groß

Der S04 beendet das Jahr 2020 so, wie er es begonnen hat: mit einem Sieg. Am 17. Januar 2020 hieß der Gegner Borussia Mönchengladbach, das 2:0 war der bis dato letzte Bundesliga-Erfolg der Königsblauen. Es folgten 29 Partien ohne einen Sieg.

Dementsprechend groß war die Erleichterung bei den Königsblauen, dass es mit dem Achtelfinal-Einzug im DFB-Pokal geklappt hat. Doch Trainer Huub Stevens warnte bereits vor dem Duell mit dem SSV Ulm davor, einen Sieg gegen den Regionalligisten überzubewerten.

Der FC Schalke 04 gewann im DFB-Pokal gegen den SSV Ulm. Die Erleichterung nach dem Sieg war beim S04 groß

Auf Nachfrage von RUHR24 sagte der 67-Jährige angesprochen auf einen möglichen Lauf, den der Erfolg auslösen könnte, wie es schon mehrere Spieler vorher betonten: „So einfach ist das nicht. Du musst dir mehrere Siege erkämpfen.“

FC Schalke 04: Dem S04 fehlen die spielerischen Mittel, um gegen stärkere Gegner zu überzeugen

Tatsächlich ist nach dem 3:1-Sieg über den SSV Ulm nicht plötzlich alles gut auf Schalke. Es bleibt die Tatsache, dass der FC Schalke 04 das Jahr 2020 als Bundesliga-Schlusslicht beendet. Zumal die Partie im DFB-Pokal erneut zeigte, dass der S04 über zu wenige spielerische Mittel verfügt, um einen starken Gegner in die Knie zu zwingen. Auch gegen den Regionalligisten taten sich die Königsblauen zunächst schwer.

Huub Stevens betonte des Öfteren, dass das Problem beim FC Schalke 04 vor allem eine Kopfsache sei. Dennoch ist es offensichtlich, dass der S04 keinen überzeugenden Offensivfußball wie etwa der Ligakonkurrent RB Leipzig anbieten kann. Daran wird sich in dieser Saison wohl auch nichts mehr ändern, auch wenn drei Trainer auf der Liste des S04 stehen.

Wer also nach dem Sieg gegen den SSV Ulm in Gelsenkirchen eine große Euphorie versprühen möchte, ist wohl eher falsch am Platz. Denn dafür waren die Leistungen des S04 im Jahr 2020 fast durchgehend zu schwach. Die Trennung von Manuel Baum schadet dem FC Schalke 04 sogar.

FC Schalke 04: Huub Stevens glaubt weiterhin an den Klassenerhalt des S04 in der Bundesliga

Dennoch möchte Huub Stevens trotz der sieben Punkte Rückstand zum rettenden Ufer in der Bundesliga den Kopf nicht in den Sand stecken. Auf Nachfrage von RUHR24 antwortete der Trainer: „Es sind noch so viele Spiele zu absolvieren, dass die Möglichkeit immer noch da ist, den Klassenerhalt zu schaffen. Daran musst du festhalten.“

Zumal es für den FC Schalke 04 trotz der kurzen Pause Schlag auf Schlag geht. Am 2. Januar wartet mit Hertha BSC ein Gegner in der Bundesliga auf den S04, der seinen Ansprüchen ebenfalls hinterherhinkt.

FC Schalke 04: Benito Raman geht beim S04 mit gutem Beispiel voran

Wenngleich Huub Stevens vor einer zu guten Stimmung warnt, gibt Stürmer Benito Raman den Kampf um den Klassenverbleib jedenfalls nicht auf: „Wir versuchen, Spiele zu gewinnen und in der Liga zu bleiben. Wir konzentrieren uns auf uns selbst und im nächsten Jahr müssen wir von Null beginnen.“

Mit seinen zwei Toren gegen den SSV Ulm ging er zumindest schon einmal voran. Daran sollte der S04 nun anknüpfen und sich nicht auf dem Ulm-Sieg ausruhen.

Dieser Kommentar entspricht der Meinung des Autors und muss nicht unbedingt die Ansicht der gesamten Redaktion widerspiegeln.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO via Kirchner-Media

Mehr zum Thema