Müder Auftritt 

Nach Schalke-Nullnummer in Berlin - So reagiert das Netz

Der FC Schalke 04 und Hertha BSC zeigten in ihrem Duell keine gute Leistung. Das Netz reagierte mit viel Spott.
+
Der FC Schalke 04 und Hertha BSC zeigten in ihrem Duell keine gute Leistung. Das Netz reagierte mit viel Spott.

Der FC Schalke 04 kam gegen Hertha BSC nicht über ein Unentschieden hinaus. Das Spiel hatte wenige Höhepunkte - diese fanden vor allem im Netz statt.

  • Am Freitag (31. Januar) eröffnete der FC Schalke 04 gegen Hertha BSC den 20. Bundesligaspieltag.
  • Vor allem in der ersten Hälfte hatte das Spiel nicht viel zu bieten.
  • Fans beider Mannschaften reagierten auf die schwachen Leistungen im Netz.

Berlin - Beim ersten Spiel des 20. Spieltags in der Bundesliga gastierte der FC Schalke 04 am Freitag (31. Januar) bei Hertha BSC in Berlin. Viel Spannung und Tore hatte die Partie nicht zu bieten, worauf es im Netz einige Reaktionen gab.

FC Schalke 04 und Hertha BSC mit müdem Kick 

Nach dem 0:5-Debakel gegen denFC Bayern München hatten sich viele Schalke-Fans eine starke Reaktion ihrer Mannschaft gegen Hertha BSC erhofft. Die ersten Minuten machten auch Mut, doch das Spiel verlor mehr und mehr an Spannung. Vor allem in der ersten Halbzeit ließen sich die Höhepunkte fast an einer Hand abzählen.

Die Gastgeber gaben dabei in der ersten Halbzeit lediglich zwei Schüsse ab, die Knappen schafften immerhin fünf. Der sonst so passsichere Amine Harit (22) brachte kaum einen Ball an den Mann und die S04-Offensive wirkte ingesamt etwas schüchtern (hier geht es zur Einzelkritik für die Schalke-Profis nach dem Remis in Berlin). Die fehlenden Leistungen kommentierten einige Fans auch im Netz.

Kaum Highlights bei Schalke gegen Hertha BSC

Die mangelnden Strafraumszenen bei der Partie zwischen Schalke und Hertha BSC (Hier der Ticker zum Nachlesen) veranlassten einige Fans auf Twitter zu zynischen Kommentaren. Nutzer StefanS04 veröffentlichte ein Bild von einem schwarzen Hintergrund und kommentierte trocken: "Die Highlights der 1. Halbzeit".

Sky-Reporter Sascha Bacinski unterstrich diese Aussage mit einem Zitat des DAZN-Kommentators Lukas Schönmüller: "Perfekte Zusammenfassung vom Kollegen Lukas Schönmüller zur ersten Halbzeit zwischen Hertha vs. Schalke 'Noch ein Gang weniger, dann fahren wir rückwärts'".

Funke-Redakteur Andreas Ernst stimmte seinen Kollegen weiter zu und erklärte die erste Halbzeit der Partie als "nicht der spektakulärste Abend meiner Berufslaufbahn." Eine schmeichelhafte Art und Weise, Langeweile auszudrücken. Ein negatives Highlight: S04-Leistungsträger Suat Serdar (22) musste verletzt vom Platz.

Doch andere sahen sich zu drastischeren Formulierungen hingerissen. Denn das Schalke-Spiel, welches sich in der laufenden Saison oft erfrischend und kreativ zeigte, ließ an dunklere Zeiten erinnern. Viele Nutzer befürchteten, dass der "Tedesco-Fußball" wieder beim S04 einkehren würde.

Schalke gegen Hertha BSC wie Andorra gegen Mazedonien

Die schlechten Leistungen wurden zudem noch mit kreativen Vergleichen beschrieben. Twitter-Nutzer Kev schrieb: "Richtiges Di Matteo Feeling bisher. Finde ich eher so semi geil. Hat was von einer Wiederholung eines Testspiels zwischen Andorra und Mazedonien, die am Sonntagabend auf Eurosport läuft und wo der Kommentator alle 20 Minuten mal einen Satz sagt."

Andere Schalke-Fans brauchten für solch eine Beschreibung nicht einmal viele Worte. Twitter-Nutzer maaj1904 bezeichnete das Spiel dabei kurz, knackig und drastisch als "Grottenkick." Doch die Leistung war nicht nur auf Seiten der Knappen unter dem Durchschnitt, auch Hertha BSC überzeugte nicht mit fußballerischer Klasse. "Schwere Kost am Freitagabend. Schwaches, aber gerechtes Unentschieden", attestierte Twitter-Nutzer Marci_Berlin.

Am Ende erhöhten beide Mannschaften die Schlagzahl noch einmal ein wenig - Schalke hatte nach Abpfiff dreizehn Schüsse auf dem Konto, Hertha BSC neun. Doch für ein Tor reichte es nicht. Mit einem Punkt können beide Bundesligisten leben, doch die Fans des S04 hatten sich von der Partie in Berlin zumindest eine bessere Leistung erwartet.

Mehr zum Thema