S04-Aufstellung

Schalke 04: Nur ein Profi bekommt unter Frank Kramer eine Stammplatz-Garantie

Schalke 04 sucht nach der Startelf für den Bundesliga-Start. Eine Position ist laut Trainer Frank Kramer fix. Einige Spieler haben einen Bonus.

Gelsenkirchen – Der Kampf um die Stammplätze ist beim FC Schalke 04 in vollem Gange. Trainer Frank Kramer muss beim XXL-Kader des S04 aus insgesamt 33 Profis die besten Elf wählen. Keine leichte Entscheidung für den Coach.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
TrainerFrank Kramer
OrtGelsenkirchen

Schalke 04: Trainer Frank Kramer gibt nur einem Profi eine Stammplatz-Garantie

Der Kader des FC Schalke 04 bietet dem neuen Trainer viele Optionen. Selbst ein Einsatz von Abgangskandidat Amine Harit beim S04 in der Bundesliga sei laut Frank Kramer möglich. Der Coach sagte gegenüber der WAZ: „Die wirtschaftlichen Voraussetzungen werden nicht schlechter, wenn er auf der Piste ist und performt. Im Gegenteil.“

Im kicker-Interview antwortete Frank Kramer jetzt auf die Frage, ob bis auf Torwart Alexander Schwolow und Torjäger Simon Terodde noch alle Stammplätze zu vergeben seien. „Jeder muss um seinen Platz kämpfen“, lautete die Antwort, doch der Coach schob nach, dass der Keeper eine Einsatz-Garantie habe.

Schalke 04: Alexander Schwolow hat seinen Stammplatz sicher

„Er hat sich vom ersten Moment an super eingebracht und hinterlässt jeden Tag aufs Neue einen sehr guten Eindruck“, sagte Frank Kramer über Alexander Schwolow und fügte mit Blick auf die Nummer zwei im Tor an: „Ralf Fährmann etwa geht super mit der Situation um, er ist Unterstützer und Herausforderer in einer Person.“

Die weiteren zehn Positionen in der S04-Aufstellung seien aber noch offen. Daher könnten auch einige Schalker Aufstiegshelden auf der Bank oder der Tribüne landen.

Schalke-Trainer Frank Kramer gibt nur einem Profi eine Stammplatz-Garantie.

Schalke 04: Frank Kramer gibt Aufstiegshelden „einen kleinen Bonus“

Schalke-Trainer Frank Kramer betont aber: „Es ist normal, dass diejenigen, die einen maßgeblichen Anteil am Aufstieg hatten, im Zweifelsfall vielleicht einen kleinen Bonus haben.“ Simon Terodde etwa könnte bei einem System mit einer Sturmspitze, möglicherweise in einer 4-3-3-Formation, den Vorzug vor Neuzugang Sebastian Polter erhalten.

Der Coach wolle sich aber noch nicht auf ein Spielsystem festlegen. Zwei Optionen gibt es aber: „Wir können uns vorstellen, in besagtem 4-3-3 zu spielen, aber auch ein 4-2-2-2 ist denkbar.“ Dass Simon Terodde oder Sebastian Polter auf den Flügel ausweichen müssten, sei aber nicht geplant.

Schalke 04: Aufstellung im Testspiel gibt Hinweise für den Bundesliga-Auftakt

Ein Indiz, wie die Aufstellung des FC Schalke 04 zum Bundesliga-Start gegen den 1. FC Köln aussehen könnte, gab aber bereits das 1:1-Remis des S04 gegen den FC Augsburg. Gegenüber der Bild bestätigte Frank Kramer, dass die Startelf des Testspiels in diesem Moment auch für ein Pflichtspiel fast genau so ausgefallen wäre.

Das heißt: Alexander Schwolow stand im Tor. Cedric Brunner, Maya Yoshida, Ozan Kabak und Tobias Mohr spielten in der Verteidigung. Im Mittelfeld liefen Danny Latza, Tom Krauß, Rodrigo Zalazar und Dominick Drexler auf. Und im Sturm agierten Sebastian Polter und Simon Terodde. Nach der Halbzeitpause kamen Malick Thiaw (für Kabak), Amine Harit (für Drexler) und Sidi Sané (für Terodde) rein.

Durch das S04-Testspiel gegen Twente Enschede (22. Juli, 20 Uhr), das Pokalspiel beim Bremer SV (31. Juli, 13 Uhr) sowie weitere Trainingseindrücke könnten sich aber natürlich noch Änderungen in der Aufstellung des FC Schalke 04 erbeben. Doch selbst wenn es Trainer Frank Kramer öffentlich nicht zugeben möchte, ein Grundgerüst für die Startelf steht bereits.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema