Sensation am Samstag?

Spaß und Selbstvertrauen - 04 Gründe: Darum gewinnt Schalke gegen die Bayern

+
Gewinnt der FC Schalke 04 gegen den FC Bayern München? Einige Gründe sprechen dafür.

Der FC Schalke 04 ist aktuell in Topform. Nach dem Rückrundenauftaktsieg gegen Borussia Mönchengladbach gastieren die Knappen nun beim FC Bayern München. Dabei sprechen 04 gute Gründe für einen Erfolg der Königsblauen.

  • Der FC Schalke 04 kam in kürzester Zeit vom Abstellgleis wieder zurück in die Erfolgsspur.
  • Der FC Bayern München hingegen wirkte für die eigenen Ansprüche oftmals verunsichert.
  • Daher spricht auch einiges dafür, dass der S04 mehr als einen Punkt aus München entführen könnte.

München/Gelsenkirchen - Am Samstag (25. Januar, 18.30 Uhr) empfängt Rekordmeister FC Bayern München den FC Schalke 04. Hätten in der vergangenen Saison die meisten ihr Geld noch auf die Münchner gesetzt, scheinen die Königsblauen in der laufenden Spielzeit einige Wettwütige mit erfolgreichen Leistungen zu verunsichern. Denn 04 Gründe sprechen dafür, dass der S04 drei Punkte aus München entführt.

Grund 01: FC Schalke 04 mit eingespielter Verteidigung gegen den FC Bayern München

Wie Phoenix aus der Asche kam der FC Schalke 04 im Sommer aus der Pause. Die vergangene Saison musste schnellstmöglich abgehakt werden, ein Umbruch stand an. Genau diesen hat das neue Team um Trainer David Wagner (48) nun auch geschafft. Mit 33 Punkten hat man nach 18 Spielen so viele Punkte, wie nach der kompletten vergangenen Spielzeit.

Anteil daran hat auch eine starke Defensive. Mit nur 21 Gegentreffern teilen sich die Königsblauen gemeinsam mit RB Leipzig und demVfL Wolfsburg den zweiten Platz der besten Abwehr der Liga. NurBorussia Mönchengladbach (20) ließ weniger Gegentore zu. Selbstverständlich ist diese Statistik nicht, musste der S04 doch vor allem in der Innenverteidigung aufgrund von langwierigen Verletzungen oftmals umdisponieren.

Doch mit Matija Nastasic (26) undOzan Kabak (19) scheint sich nun ein Duo im Zentrum gefunden zu haben, dass diese Stabilität noch einmal verstärken kann. Vor allem der 19-jährige türkische Youngster beeindruckt mit Abgeklärtheit und Hunger in der Defensive. Für ihn wäre es das Nonplusultra, ein Kaliber wie Topstar Robert Lewandowski (31) aus dem Spiel zu nehmen.

Grund 02: Defensiver Notstand des FC Bayern München spricht für FC Schalke 04

Anders sieht es da hingegen beim FC Bayern München aus, der sich gerne die Dienste von Ozan Kabak gesichert hätte. Der Türke entschied sich vor der Saison für Schalke und nun ist es wiederum der Rekordmeister, der stark umdisponieren muss. Denn zusätzlich zu der Verletzung von Abwehr-Star Niklas Süle (24) gab es einige weitere Veränderungen in der Münchner Defensive.

Neuzugang Lucas Hernández (23) - eigentlich für die Innenverteidigung vorgesehen - ist nach langer Verletzung erst in der Winterpause wieder ins Training eingestiegen, sodass nun sogar der etatmäßige Außenverteidiger David Alaba (27) ins Zentrum rücken musste. Zuletzt ergänzte der ehemalige Nationalspieler Jérôme Boateng (31) das defensive Zentrum.

Video: Bundesliga-Rückrunde: Jagd auf Leipzig beginnt

Durch die Ankunft des Außenverteidigers Álvaro Odriozola (24) könnte zwarBenjamin Pavard (23) von den Außen für Jérôme Boateng ins Zentrum rücken, doch auch daran muss er sich erst einmal wieder gewöhnen. Die Schnelligkeit von Benito Raman (25) und die Robustheit von Michael Gregoritsch (25) könnten den in die Jahre gekommenen Jérôme Boaten g und den nicht gerade großgewachsenen David Alaba vor Probleme stellen.

Grund 03: Der FC Schalke 04 hat Spaß - auch gegen den FC Bayern München?

Ein weiterer Faktor ist die aktuelle Stimmung in der Mannschaft. Beim FC Schalke 04 (hier gibt es die Einzelkritik und Noten zur Partie beim FC Bayern) könnte es aktuell besser nicht sein. Zugegeben: Die Situation um den anstehenden Wechsel von Alexander Nübel (23) zum FC Bayern sorgte für einen kleinen Aufreger. Doch spätestens auf dem Platz gegen Borussia Mönchengladbach schien dies kein Thema mehr zu sein. 

Bei den Königsblauen hat aktuell jeder Spaß am Fußball - und vor allem Bock auf Schalke! Mit Amine Harit (22) verlängerte zuletzt einer der Leistungsträger der Hinrunde langfristig bis 2024, ihn überzeugte das unter David Wagner gestartete Projekt Schalke 04. Bock auf Leon Goretzka wird man auf Schalke nicht haben, der gegen seinen alten Verein provokant jubelte. Beim Rekordmeister bröckelt die heile Welt hingegen gewaltig. Die Entlassung von Trainer Niko Kovac (48) brachte nur teilweise die erwartete Ruhe nach München.

Grund 04: Der FC Schalke 04 kann gegen den FC Bayern München (fast) nichts verlieren

Dementsprechend werden sich auch am Samstag viele Blicke auf die bayrische Landeshauptstadt richten. Aktuell auf Rang zwei in der Bundesliga rennt man dem Liga-Primus RB Leipzig mit vier Zählern Abstand hinterher. Weitere Punkte im Meisterschaftskampf abgeben? Keine Option.

Die königsblauen Gäste hingegen können befreit aufspielen. Zwar möchte man sich nicht als Außenseiter abstempeln lassen, ein ausgegebenes Erfolgsziel hat man nach der vergangenen Katastrophen-Saison dennoch nicht ausgegeben. Nur ein Punkt oder gar keinen Punkt aus München? Kein Beinbruch. Und genau deswegen könnten es am Ende auch drei Zähler für Schalke werden.