Wechsel-Gerücht

Schalke-Wunschtransfer wird plötzlich in England heiß gehandelt

Ein Schalke-Star der Vorsaison musste nach einjähriger Leihe zu seinem Klub zurück. Ob er dort bleibt, ist ungewiss.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 hätte ihn gerne, doch fehlt bislang das nötige Kleingeld. Das könnte nun zum Verhängnis werden, denn ein Aufstiegsheld der Vorsaison hat das Interesse in England geweckt (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
TrainerFrank Kramer
StadionVeltins-Arena

Schalke 04: Wunsch-Transfer wird in England heiß gehandelt

Darko Churlinov, vergangene Saison vom VfB Stuttgart ausgeliehen, hatte wesentlichen Anteil daran, dass Schalke 04 in der Saison 2022/23 wieder erstklassig spielt. Gerne würde er mit und für S04 auf dem Platz stehen, doch konnte Königsblau die vom VfB Stuttgart geforderte Ablösesumme nicht zahlen.

Schalke 04 will in der Offensive noch mal nachlegen, hatte Sportdirektor Rouven Schröder kürzlich der Bild-Zeitung gesagt. Im Fokus soll dabei ein Spielertyp wie Darko Churlinov stehen: „Das wäre ein Spieler, der uns gut stehen würde.“ Dass es aber auch Churlinov wird, ist inzwischen wohl ausgeschlossen. Sven Mislintat, Sportdirektor beim VfB Stuttgart, hatte sich neulich zu einem möglichen S04-Transfer geäußert: „Das Thema ist für mich abgeschlossen.“

Schalke 04: Darko Churlinov könnte nach England wechseln

Statt des FC Schalke 04 oder VfB Stuttgart könnte Darko Churlinov in der neuen Saison aber in England spielen. Der Zweitligist FC Burnley wirft ein Auge auf den 22 Jahre alten Nordmazedonier, wie die Bild nun berichtet. Der Klub soll sogar bereits Kontakt zum VfB Stuttgart aufgenommen haben.

Während S04 Darko Churlinov für vergleichsweise günstige drei Millionen Euro hätte verpflichten können, muss Burnley tiefer in die Tasche greifen. Demnach sei der VfB erst ab einer Summe von fünf Millionen Euro gesprächsbereit. Eine erneute Leihe sei ausgeschlossen, heißt es.

Darko Churlinov wäre gerne beim FC Schalke 04 geblieben.

Sven Mislintat deutlich: „Wir sind froh, dass Darko bei uns ist und haben nicht vor, ihn abzugeben. Ganz zu Beginn des Sommers hatte ich gesagt, die Tür ist offen für einen Wechsel nach Schalke. Wir wollten respektieren, was da in der Vorsaison zusammengewachsen und passiert ist. Aber Darko hat immer ganz klar gesagt, wenn Schalke das zu dem Zeitpunkt nicht finanzieren kann, ist er ganz klar Spieler des VfB.“

Rubriklistenbild: © RHR-Foto/Imago, Fotomontage: RUHR24